Atari Mini Pong Jr.

Stylisch ist der Atari Mini Pong Jr. auf jeden Fall. (Foto: Atari)

Das hat noch gefehlt: Atari Mini Pong Jr. lässt euch mit Freunden unterwegs den Arcade-Klassiker „Pong“ zocken. Vorausgesetzt, ihr habt auch Batterien dabei.

Der Klassiker aus den 1970er Jahren kehrt auf eine recht ungewöhnliche Weise zurück: Mini Pong Jr. erlaubt es euch, eine Runde „Pong“ an jedem Ort der Welt zu erleben. Dafür müsst ihr keine App auf eurem Smartphone installieren, denn es handelt sich bei diesem „Gaming Gadget“ um einen winzigen, aber vollwertigen Arcade-Tisch für zwei Teilnehmer.

Atari Mini Pong Jr. (Foto: Atari)… weiterlesen

Monkey Island

Das ist alles dabei. (Foto: Limited Run Games)

“The Secret of Monkey Island” feiert 2020 seinen 30. Geburtstag. Das muss gefeiert werden – mit der 30th Anniversary Anthology.

Wow, „Monkey Island“ ist schon 30 Jahre alt? Kaum zu glauben, aber wahr. Das Kult-Adventure von LucasFilm Games erschien ursprünglich 1990, unter anderem für Commodore Amiga, Atari ST und PC. Das Abenteuer von Guybrush Threepwood erhielt 1991 mit „Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge“ eine Fortsetzung, weiter ging es mit „The Curse of Monkey Island“ (1997), „Escape from Monkey Island“ (2000) und „Tales of Monkey Island“ (2009). Doch wahre Fans wissen: Vor allem die ersten beiden Teile sind längst Kult. Die 30th Anniversary Anthology von Limited Run Games feiert aber die gesamte Serie.

Das bietet die Monkey Island 30th Anniversary Anthology

Die 30th Anniversary Anthology von “Monkey Island” enthält einen … … weiterlesen

Analogue Duo

Die Konsole hat was zu bieten. (Foto: Analogue)

Vergesst die PC Engine Mini bzw. die TurboGrafx-16 Mini. Mit der Analogue Duo gibt’s ein spektakuläres Comeback der legendären 8-Bit-Konsole.

Der Hersteller Analogue hat’s wieder getan. Nach den Konsolen Mega SG und Super NT, die SEGAs MegaDrive und Nintendos SNES in die Gegenwart hievten, ist jetzt eine durchaus spezielle Maschine an der Reihe. Denn Analogue Duo widmet sich der TurboGrafx-16, die auch als PC Engine bekannt ist. Der japanische Klassiker feierte vor noch nicht allzu lange Zeit seine Rückkehr als  PC Engine Core Grafx Mini – das ist immerhin eine gute, aber auch typische Mini-Konsole mit vorinstallierten Spielen. Bei Duo wird einiges anders.

Keine Emulation: Analogue Duo macht es besser

Wie schon bei den anderen Geräten von Analogue ist auch Duo keine Konsole, die die Hardware … … weiterlesen

CPUs für Gamer

Es gibt viele verschiedene Prozessor-Typen - nur welcher ist der richtige fürs Gaming? (Foto: Intel)

Welcher Prozessor eignet sich am besten fürs Gaming? Worauf ihr bei der Wahl der CPU achten solltet? Wir sagen es euch.

Die CPU ist das schlagende Herz eines jeden Computers. Und ohne den Prozessor steht im Rechner wirklich alles still. In der Gamingcommunity wird der Prozessor dennoch meist stiefmütterlich behandelt, weil es die Grafikkarte ist, die durch die Hardwarebeschleunigung die spektakulärsten Effekte sichtbar macht. Dennoch ist kein Prozessorkern wirklich überflüssig, wenn es um das beste Spieleerlebnis geht. Warum das so ist und worauf Gamer achten sollten, zeigt dieser Ratgeber.

Die richtige CPU finden: Darum ist der Prozessor beim Gaming so wichtig

Ein ausgelasteter Prozessor zeigt sich für Gamer sofort. Ist die Systemauslastung am Maximum, so … … weiterlesen

uSVC

Das ist die Konsole für Puristen. (Foto: Crowdsupply)

Ihr könnt mit HD- und 4K-Auflösungen nichts anfangen? Baut euch mit der uChip Simple VGA Console eine perfekte Nostalgie-Spielkonsole.

Die uSVC ist schon eine eigenwillige Spielkonsole, die auf ungewöhnliche Weise Retro mit Moderne verbindet. Denn sie bietet einerseits niedrige Auflösungen, wie wir es aus den 1980ern und 1990ern kennen. Andererseits steckt zeitgemäße Hardware auf der Platine.

Das bietet die uChip Simple VGA Console

Ein Blick auf die technischen Daten lässt ältere Semester aufhorchen: Die Standard-Auflösung der uSVC ist 320 x 200 Pixel bei 57Hz. Maximal 256 Farben können auf dem Bildschirm dargestellt werden, Sprites dürfen maximal 128 Pixel groß sein. Den Erfindern der Hardware war es wichtig, dass hier die gute, alte VGA-Grafik nachgebildet wird, die auf dem PC viele Jahre Standard war – noch bevor überhaupt an 3D-Grafikkarten … … weiterlesen

Covid-19 Plush

Ist dieses Plüschtier nicht niedlich? (Foto: Firebox)

Niemand mag dieses Virus, aber bei diesem knuffigen Covid-19-Plüschtier kann man eine Ausnahme machen, oder?

Keine Frage: Covid-19 hat uns das Jahr versaut und das Leben vieler Menschen durcheinandergewirbelt. Vielleicht aus diesem Grund ist das Virus als Plüschtier eine Art der Aggressionbewältigung – wenn ihr es durch die Gegend schleudert oder knufft? Auf jeden Fall ist es doch ziemlich putzig und witziger, als das Original.

Auch eine gute Deko für den Schreibtisch. (Foto: Firebox)… weiterlesen

Pac-Man Ghost Light

Sieht der Pac-Man Geist als Lampe nicht süß aus? (Foto: GetDigital)

Die Tage werden kürzer, ihr braucht mehr Licht in der Wohnung? Wie wäre es mit diesem hübschen Pac-Man Ghost Light?

Das offiziell von Namco lizenzierte Pac-Man Ghost Light besitzt eine integrierte LED-Leuchte, die in 16 Farben erstrahlen kann. Diese alleine versprühen bereits einen gewissen Retro-Charme und wechseln auf Wunsch kontinuierlich. Diverse Illuminationsmodi stehen zur Verfügung, optional ändern sich die Farben auch passend zu eurer Musik – im sogenannten Party-Modus. Ein Mikrofon ist also fest verbaut.

Die Lampe in ... <a href=… weiterlesen

The Thing

The Thing kehrt zurück - als Brettspiel. (Foto: Pendragon Game Studio)

Der Science-Fiction-Horror „The Thing” von John Carpenter kehrt zurück. Und zwar als kreatives Grusel-Brettspiel.

Hierzulande ist der Klassiker unter dem Namen „Das Ding aus einer anderen Welt“ vielleicht besser bekannt und nach wie vor packender als die Neuauflage (bzw. das Prequel) von „The Thing“ aus dem Jahr 2011. Dass „The Thing“ von 1982 auch „nur“ ein Remake war, spielt an dieser Stelle keine große Rolle, denn das offizielle Brettspiel vom Pendragon Game Studio widmet sich voll und ganz dem Werk von John Carpenter.

Das bietet das The Thing Brettspiel

The Thing – The Board Game eignet sich für bis zu acht Spieler, die in die Rolle der wichtigsten Charaktere aus dem Film schlüpfen dürfen. Als Alien ist es das Ziel, aus der Basis … … weiterlesen

DIY Micro Car

Wow, ist dieses ferngesteuerte Auto klein. (Foto: Screenshot / YouTube)

Es ist so klein, es passt auf den Zeigefinger. Dieses Mikro-Vehikel lässt sich sogar fernsteuern.

Der YouTuber Diorama111 hat da etwas gebastelt, das ihr auf den ersten Blick fast übersehen könntet. Denn er verwandelte das winzige Modell eines Toyota Crown im Maßstab von 1:150 in ein Auto mit Fernsteuerung.

Das bietet der DIY Micro Car

Klingt eigentlich ganz simpel, oder? Doch schaut euch dieses Video an – so einfach war das gar nicht.

Das Hauptproblem war freilich die Größe. Denn im Inneren mussten ein Akku mit 40 mAh, ein Microcontroller und ein Motor untergebracht werden. Und für eine vernünftige Steuerung war es nötig, dass sich die Vorderachse bewegen lässt.

Das Resultat ist schon beeindruckend. Den Toyota kontrolliert der Tüftler mit einer einfachen, selbstgebauten Infrarot-Remote. … … weiterlesen

Retro Sprühfarbe

Die Farbe bringt Beige zu euch nach Hause - oder auf euren alten C64. (Foto: Retrohax)

Euer geliebter Amiga 500 und der Commodore 64 vom Dachboden sind schon vergilbt und könnten eine Frischzellenkur vertragen? Ihr braucht diese Retro Sprühfarbe!

Wenn ihr stets die neuesten Konsolen und die aktuellste PC-Hardware besitzt, ist diese Retro-Sprühfarbe vom polnischen Unternehmen Retrohax vielleicht nicht ganz so spannend. Doch Nostalgiker und Fans alter Heimcomputer kennen das Problem: Was tun, bei vergilbten oder gar zerkratzen Gehäuseteilen? Hier kommt die Retro Sprühfarbe ins Spiel.

Sprühfarbe für alte Computer-Gehäuse

Ein wenig witzig finde ich es schon, die typischen Farben eines C64, eines Amiga 500 oder eines Atari XE/ST zu versprühen. Passende Dosen bietet Retrohax bisher nur in Polen an, doch an sich ist die Idee gut. Denn das … … weiterlesen

Revo Geo Giant Hornet

Das ist die hübsche Hornisse... (Foto: JapanTrendShop)

Haben euch Insekten diesen Sommer nicht genug genervt? Dann holt euch die Asiatische Riesenhornisse in die eigenen vier Wände.

Okay, keine Sorge –  die Giant Hornet des Herstellers Revo Geo ist nur ein Modell aus PVC und ABS. Und doch ist die bekannte Hornissenart, die in Japan jährlich rund 40 Menschen tötet, ziemlich ekelig. Die Nachbildung ist 18 Zentimeter groß, also doch etwas wuchtiger als die lebende Hornisse, die auf maximal 5,5 Zentimeter Länge und eine Flügelspannweite von über 7 Zentimeter kommt.

Revo Geo Giant Hornet. (Foto: JapanTrendShop)… weiterlesen

Aston Martin AMR-C01

Edel und wirklich ein besonderer Rennsimulator. (Foto: Curv Racing Simulators)

Was für ein Rennsimulator für die Wohnung: Der Aston Martin AMR-C01 sieht nicht nur fantastisch aus, er hat auch was zu bieten.

Der Name Aston Martin steht in erster Linie für luxuriöse Sportwagen. Wenn ihr bereits einen großen Fuhrpark in der Garage stehen habt, könnt ihr euer Geld jetzt auch für einen ebenfalls sehr kostspieligen Rennsimulator ausgeben. Der Aston Martin AMR-C01 ist auf 150 Exemplare limitiert und kostet umgerechnet über 60.000 Euro. Aber wieso?

… weiterlesen

Plexiglas Sprites

Mario und Co. als lustige Deko-Artikel aus Acrylglas. (Foto: Etsy)

Für die Hochzeitstorte, den Geburtstagskuchen oder als Deko für die nächste Party – diese Plexiglas Sprites sind einzigartig, witzig und sorgen garantiert für Pixel-Spaß.

Der Etsy-Anbieter Thunktronix bastelt kreative Werke aus Plexiglas. Oder genauer gesagt: Aus Kunststoff bestehendes Acrylglas. Aus diesem sehr robusten Material entstehen vor allem berühmte 8-Bit-Werke, die ihr perfekt als Deko-Artikel verwenden könnt.

Pac-Man darf nicht fehlen. (Foto: Etsy)Pac-Man darf nicht fehlen. (Foto: Etsy)

Pixel-Deko für … … weiterlesen

LEGO Spaceballs

Würdet ihr LEGO Spaceballs kaufen? (Foto: LEGO Ideas)

Hilfe! „Spaceballs“ kehrt (vielleicht) zurück! Eine Bauklotz-Variante der Kult-Komödie bahnt sich mit eurer Unterstützung an!

Oh, Gott! Wenn ihr „Spaceballs“ kennt, seid ihr vermutlich schon etwas älter. Denn die Science-Fiction-Komödie stammt aus dem Jahr 1987 und nahm damals „Star Wars“ auf doch recht plumpe Art und Weise aufs Korn. Das Werk von Mel Brooks hat mittlerweile so etwas wie einen Kultstatus erreicht, was vor allem an den zahlreichen Anspielungen und dem Humor liegen dürfte. Und da viele „Spaceballs“ noch kennen, hat der passende LEGO-Bausatz vielleicht eine Chance…

… weiterlesen

100 Games Bucket List

Welches Spiel habt ihr schon gezockt? Rubbelt es frei. (Foto: GetDigital)

Ihr braucht eine ultimative Herausforderung? Mit der 100 Games Bucket List rubbelt ihr die Spiele frei, die ihr bereits gezockt habt.

Das spezielle Rubbelposter widmet sich den wahrscheinlich 100 besten, wichtigsten, bekanntesten Videospielen der letzten Jahrzehnte. Sicherlich fehlen hier und da noch ein paar Blockbuster, doch auch so dürfte das Abarbeiten der 100 Games Bucket List einige Zeit in Anspruch nehmen.

Das könnte bald bei euch ... <a href=… weiterlesen

Blync

Mit eurem Fahrrad erlebt ihr VR-Fahrten. (Foto: Blync)

Es regnet draußen? Schnappt euch euer Fahrrad, stellt es ins Wohnzimmer, setzt eine VR-Brille auf und fahrt dank Blync virtuell umher.

Fahrrad fahren und Virtual Reality – die Idee ist nicht neu, wie teils amüsante Projekte zeigen. PaperDude VR macht den Spieleklassiker „Paperboy“ neu erlebbar und bei Widerun wird der Fahrradtrainer zum Controller für VR-Rennspiele. Auch VirZOOM VR Sensor und VR Cycling Experience gehen in eine ähnliche Richtung. Dennoch unterscheidet sich Blync von den hier genannten Ansätzen, denn ihr erhaltet eine flexible und clevere Lösung, mit dem ihr euer eigenes Fahrrad in die virtuelle Realität bringt.

Das bietet Blync

Blync ist nicht einfach nur eine Software, sondern zum Einsatz kommt einiges an Hardware, die ihr zum Spielen benötigt. Auf den sogenannten Path Sensor platziert ihr … … weiterlesen

Engage

Nicht schön, aber diese Gameboys benötigen keine Batterien. (Foto: Northwestern University)

Vor 30 Jahren brauchte ein Nintendo Gameboy regelmäßig neuen „Saft“ in Form von vier AA-Batterien. Der Engage benötigt zum Spielen gar keine mehr. Aber wie geht das?

Auf den ersten Blick erinnert der Engage tatsächlich an einen guten, alten Gameboy. Auch diese Handheld-Konsole schluckt die originalen Cartridges der legendären 8bit-Maschine von Nintendo. Der Unterschied: Batterien braucht das Gerät nicht. Stattdessen bezieht der Engage seine Energie über Solarzellen und durch die Energie-Rückgewinnung beim Drücken der Buttons.

Das steckt im Engage

Indem ihr Tasten am Engage betätigt, erzeugt ihr Energie. Ein solches System kommt häufiger zum Einsatz, ein bekanntes Beispiel ist der Philips Hue Tap Schalter. Hinzu gesellen sich Solarflächen auf dem Gehäuse der Konsole.

Die Erfinder von der Technischen Universität Delft (Niederlande) und … … weiterlesen

WiiBoy Color

Eine wirklich toller Handheld-Konsole - der WiiBoy Color. (Foto: GingerOfMods)

Sieht wie ein edler Gameboy aus, ist aber eine tragbare Nintendo Wii. Der WiiBoy Color ist ein echtes Schmuckstück.

Es ist echt erstaunlich, was clevere Tüftler heutzutage erschaffen können. Der Bastelfreak GingerOfMods baute sich den sogenannten WiiBoy Color, bei dem im Inneren tatsächlich die wichtigsten und originalen Komponenten einer Nintendo Wii stecken – freilich ohne Disk-Laufwerk.

Das bietet der WiiBoy Color

Das Gehäuse entstand im 3D-Drucker, es wurde also zuvor am Rechner erstellt. Das IPS-Display ist mit einer Größe von 3,5 Zoll und einer Auflösung von 480p ausreichend für längere Zocksessions. Dafür sorgt auch ein 18650 mAh starker Akku. Auf einem USB-Stick befinden sich die Spiele, über USB-C transferiert ihr Inhalte oder ladet die Handheld-Konsole auf. Übrigens hält die Batterie rund 2-3 Stunden. Immerhin. Eine … … weiterlesen

8Bitdo Arcade Stick

Sieht etwas klobig aus, ist aber wirklich flexibel - der 8BitDo Arcade Stick. (Foto: 8BitDo)

Ihr hättet gerne einen klassischen Arcade Stick für euren Rechner oder eure Nintendo Switch? Der 8Bitdo Arcade Stick hat besonders viel zu bieten.

Der Hersteller 8Bitdo präsentiert mit seinem neuen Arcade Stick einen Nachfolger des NES30 Arcade Stick, der mittlerweile eh nicht mehr verkauft wird. Das neue Modell bietet erstaunlich viel zu einem an sich fairen Preis von knapp 90 US-Dollar bzw. Euro. Und: Er eignet sich für PC und Nintendo Switch gleichermaßen.

… weiterlesen

Feelbelt

Das ist keine VR-Brille, das ist ein Gürtel. (Foto: Feelbelt)

Schnallt euch Feelbelt um und spürt mit diesem Gürtel eure Lieblingsmusik und Games auf eine neue Art und Weise.

Das aus Potsdam stammende Startups Feelbelt hat eine einfache, aber zugleich vielversprechende Idee am Start: Schnallt euch den gleichnamigen Gürtel um und spürt so Sounds in eurem Körper. Bei Spielen, VR-Inhalten und Musik.

So funktioniert der Feelbelt

Feelbelt besteht aus 10 unabhängig voneinander agierenden Vibrationskanälen, die passend zu Geräuschen für Vibrationen in der Bauchregion sorgen. Und genau das könnt ihr wahrnehmen. Interessant hierbei ist, dass ein Frequenzbereich zwischen 1Hz und 20.000 Hz abgedeckt wird, ihr also auch Sounds wahrnehmt, die ihr sonst womöglich gar nicht hört. Ein Dual-Core-Prozessor im Inneren verarbeitet die Signale, die über einen 3,5mm-Audiostecker in den Feelbelt hineingehen. Alternativ unterstützt das System den … … weiterlesen

IKEA Bygglek

Aufbewahren und Spielen - IKEA Bygglek macht es möglich. (Foto: IKEA)

Schöne Idee: Mit IKEA Bygglek werden aus langweiligen Aufbewahrungsboxen attraktive LEGO-Spielzeuge für Groß und Klein. Und das funktioniert so…

LEGO und IKEA arbeiten für Bygglek zusammen, um Kindern und sicher auch Erwachsenen etwas mehr Spaß in die Wohnung zu bringen. Das Resultat sind erst einmal reguläre Aufbewahrungsboxen, die in vier Varianten vorgesehen sind. Witzig sind allerdings die Deckel, welche über passende Oberflächen zum Aufstecken von LEGO-Bauklötzen verfügen. Passende Spielsteine gibt’s auf Wunsch dazu.

LEGO Bygglek. (Foto: LEGO)
… weiterlesen

Telekom MagentaGaming

Wo wollt ihr spielen? MagentaGaming lässt euch die Wahl. (Foto: Deutsche Telekom)

Mit MagentaGaming startet die Deutsche Telekom jetzt offiziell seinen Cloud-Gaming-Dienst. Die ersten drei Monate könnt ihr diesen sogar kostenlos ausprobieren.

Cloudgaming war vor zig Jahren noch ein heißes Trendthema, mittlerweile sind die ersten Anbieter da – beispielsweise Microsoft mit dem Xbox Game Streaming, Google mit Stadia oder Nvidia mit GeForce Now. Hier entsteht gerade ein großer Markt, der über den Download der Inhalte wie bei Apple Arcade oder PlayStation Now hinausgeht. Die Deutsche Telekom möchte möglichst früh mit von der Partie sind und geht jetzt nach einer einjährigen Beta-Phase offiziell mit MagentaGaming an den Start.

Telekom MagentaGaming: Das bietet der Service

Die technische Basis klingt erst einmal gut: Ihr benötigt einen nicht unbedingt Gaming-tauglichen Rechner mit Windows … … weiterlesen