Happy Home-Office: HP Dragonfly G2 Laptops sollen Arbeiten zuhause erleichtern

Im Kalifornischer Tech-Dino hat es auf die Home-Office-Worker abgesehen: HP will mit neuen Mobil-PCs für hybride Arbeitsumgebungen Digital-Arbeiter in Zuhause-Büros beglücken.

Studien zufolge arbeitet aufgrund der COVID-19-Pandemie aktuell die Hälfte der Arbeitnehmer remote – damit einher gehen neue Anforderungen an PCs von Seiten der Verbraucher als auch der mobilen Mitarbeiter. HP will diese Anforderungen mit dem neuen HP Dragonfly G2 und HP Dragonfly Max mit neuen Collaboration-Features adressieren.

Effektive Zusammenarbeit im Homeoffice

Das HP Elite Dragonfly G2 ist ein kompaktes Business Convertible mit einem Gewicht von unter einem Kilogramm. Es bietet Anwendern im Büro oder zu Hause absolute Bewegungsfreiheit. Für ordentlich Leistung sorgen die 11th Gen Intel Core-Prozessoren sowie die neue integrierte Intel-Grafikkarte.

Schnelle Verbindungen sind über 5G oder 4G LTE Konnektivität gewährleistet. Auch in Sachen Sound hat sich Einiges getan: Das HP Elite Dragonfly G2 kommt mit Audio by Bang & Olufsen. Das neue HP … … weiterlesen

Philips UV-C-Desinfektionstischleuchte beseitigt Viren in deinem Zuhause #SmartHomeTech

Unsichtbare Gefahren binnen weniger Minuten wirksam deaktivieren: Die Philips UV-C-Desinfektionstischleuchte soll dir dabei helfen, dein Zuhause wirksam zu desinfizieren und von Viren und Bakterien zu befreien – gerade in der COVID-19-Pandemie.

Die UV-C-Tischleuchte: Neutralisation und Desinfektion

Die Sauberkeit von Gegenständen und Oberflächen zu Hause kann einen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben. Das liegt daran, dass es möglich ist, sich beim Berühren von Gegenständen mit Viren und Keimen anzustecken oder diese zu verbreiten.

Eine effektive Methode zur Neutralisierung von Viren und Bakterien ist die UV-C-Desinfektion. Die Philips UV-C-Tischleuchte ist einfach zu bedienen und mit einem kompakten Bedienfeld sowie integrierter Sprachführung ausgestattet.

Sensoren schützen Nutzer vor Strahlung

Da UV-C-Strahlung schädlich für Augen und Haut sein kann, fordert eine eingebaute Sprachführung die Benutzer auf, den Raum zu verlassen, bevor die Desinfektion startet. Außerdem schützen eigebaute Sensoren die Nutzer vor der Strahlung.

Diese erkennen die Bewegungen von Menschen … … weiterlesen

Solar-betriebene ANC Kopfhörer von Urbanista #Greentech

Die schwedische Lifestyle-Gadget-Marke Urbanista hat einen selbstladenden, kabellosen Kopfhörer mit Active Noise Cancelling Funktion präsentiert. Dank der sogenannten „grünen Powerfoylen“-Technologie soll das Kopfhörer Modell namens Los Angeles „alle Formen von Licht, ob im Freien oder in Innenräumen, in Energie um und ermöglicht so eine praktisch unendliche Spielzeit“.

Laut Hersteller soll nur eine Stunde draußen an einem sonnigen Tag drei Stunden Spielzeit erzeugen. Und selbst bei bewölktem Himmel soll jede Stunde, die draußen verbracht wird, über die Solar-Ladefunktion immer noch zwei Stunden Spielzeit bringen. Die Kopfhörer sollen sogar bei Umgebungslicht aufgeladen werden können – zum Beispiel in einem gut beleuchteten Raum oder Büro.

Für die Solar-betriebene ANC Kopfhörer hat sich Urbanista mit dem schwedischen Techunternehmen Exger zusammengetan, dass die „grüne Powerfoylen“-Solarzellentechnologie entwickelt hat.

Das Material von Exeger, Powerfoyle, wandelt laut Anbieter jede Form von Licht in umweltfreundliche Energie um. Zum ersten Mal treibt es nun auch Kopfhörer … … weiterlesen

Microsoft E-Mail-System Exchange hat schwere Sicherheitslücken

Der Software-Riese Microsoft muss erneut Sicherheitslücken in seiner E-Mail-Software Exchange Server mit einem Update stopfen. Der Software-Konzern veröffentlichte am Dienstag Aktualisierungen für Versionen aus den Jahren 2013, 2016 und 2019.

Sie waren auch von Schwachstellen betroffen, die Microsoft bereits im März mit einem Update geschlossen hatte. Der Hinweis auf zwei der vier neuen Probleme kam vom US-Geheimdienst NSA.

Man kenne zwar keine Schadprogramme, die die Lücken bereits ausnutzten, erklärte Microsoft. Dennoch empfahl der Konzern, die Updates sofort zu installieren.

Das Weiße Haus wies alle US-Regierungsbehörden an, ihre E-Mail-Server umgehend zu aktualisieren. Vize-Sicherheitsberaterin Anne Neuberger betonte, die US-Regierung habe Microsoft die Schwachstelle aufgrund ihrer Verantwortung gemeldet.

Schwachstelle für Allgemeinheit gefährlich

Geheimdienste suchen gezielt nach Sicherheitslücken, um sie zu nutzen. Im US-Regierungsapparat gibt es ein Verfahren, in dem abgewogen wird, ob eine Schwachstelle für die Allgemeinheit zu gefährlich werden könnte, wenn ein Geheimdienst sie für sich behält.

Die NSA … … weiterlesen

Spracherkennung: Microsoft schnappt sich Nuance für 20 Mrd $

Megadeal für Voice-Control-Spezialisten: Der Redmonder Software-Riese Microsoft stärkt seine Kompetenzen im Segment der Spracherkennung mit dem Kauf des Voice-Spezialisten Nuance.

Mit einer Bewertung von 19,7 Milliarden Dollar (rund 16,5 Mrd Euro) ist es die zweitgrößte Übernahme des Software-Riesen nach dem Kauf des Karriere-Netzwerks LinkedIn. Technik von Nuance wird unter anderem im Gesundheitswesen eingesetzt.

Zweitgrößte Übernahme nach LinkedIn

Mediziner können damit etwa Unterhaltungen mit Patienten aufnehmen und direkt in elektronische Patientenakten einfügen. Der Kaufpreis liegt mit 56 Dollar pro Nuance-Aktie um 23 Prozent über dem Schlusskurs von Freitag.

Der bisherige Nuance-Chef werde an der Spitze bleiben und an Microsoft-Topmanager Scott Guthrie berichten, wie der Windows-Konzern am Montag mitteilte. Informationen über den Deal waren bereits am Sonntag in Medienberichten durchgesickert.

MS will Gaming-Chatdienstes Discord für 10 Milliarden Dollar kaufen?

Microsoft ist schon seit Jahren auf einer milliardenschweren Einkaufstour, um sein Geschäft auszubauen. Für LinkedIn zahlte der Konzern 2016 gut 26 … … weiterlesen

Neues HP Chromebook x360 14c will als Allround-PC punkten

Neue Laptops braucht das Land: Der neueste Flachrechner aus dem Hause Hewlett-Packard nennt sich HP Chromebook x360 14c und will mit Leistung und Vielseitigkeit mobile PC-Arbeiter überzeugen.

Neue Hardware aus Palo Alto: Der Silicon-Valley-Techriese HP baut seine Chromebook-Produktfamilie weiter aus. Der jüngste Neuzugang ist das Convertible HP Chromebook x360 14c – welches laut Hersteller mit Leistung, Vielseitigkeit und Multitasking-Möglichkeiten kreative Köpfe und mobile Mitarbeiter begeistern sollen. Mit an Bord auch Sound von Bang & Olufsen.

Chromebook-Akku hält bis 10,5 Stunden

Verbraucher nutzen Chromebooks zunehmend für ihre Arbeit von zu Hause und für geschäftliche Zwecke. Die Endgeräte sind mit den Intel Core i5-Prozessoren der 11. Generation, sowie bis zu 256 GB PCIe-SSD-Speicher ausgestattet und bieten Anwendern schnelle Performance.

Der ausdauernde Akku soll gemäß HP bis zu 10,5 Stunden halten. Der integrierte Privacy Camera Switch, der schnell und unkompliziert die Webcam ausschaltet, wenn sie nicht benötigt wird, sorgt zudem … … weiterlesen

Test: Xiaomi Redmi Note 8 Pro Smartphone im Hands-On

Der Bildschirm des Xiaomi Redmi Note 8 Pro filtert Blaulicht-Anteile, was die Augen des Nutzers nicht so rasch ermüden lassen soll. Das Display des neuen Mittelklasse-Modells des chinesischen Herstellers bringt es auf eine Diagonale von 6,53 Zoll. Es löst in Full HD plus auf (2340 mal 1080 Pixel).

Hauptkamera mit 64 Megapixel

An Bord ist eine Vierfach-Kamera mit Hauptkamera mit 64 Megapixel großen Sensor (Blende f/1.89), Weitwinkelobjektiv (8 Megapixel, 120 Grad Sichtfeld), Makroobjektiv (2 Megapixel) sowie Tiefensensor (2 Megapixel). Die Frontkamera hat 20 Megapixel.

Unter dem von Gorilla-Glas umhüllten Gehäuse arbeiten der Acht-Kern-Prozessor Mediatek Helio G90T, die ARM-Grafikeinheit Mali-G76 sowie eine Flüssigkühlung. An Bord sind 6 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 64 GB Festspeicher, der mit Speicherkarte um bis zu 256 GB erweitert werden kann.

Android 9 an Bord

Ausgeliefert wird das Redmi Note 8 Pro mit Android 9, es soll aber ein Update zu Android 10 bekommen. Das … … weiterlesen

Elektromobilität: Prämien motivieren Autokäufer zum Umstieg

Im Kampf für sauberere Luft setzt die Bundesregierung auf Elektromobilität. Prämien sollen Autokäufer zum Wechsel auf abgasfreie Antriebe bewegen. Das zeigt offenbar Wirkung.

In Deutschland sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Elektroautos auf die Straßen gekommen als im Vorjahr. 394.940 E-Autos wurden neu zugelassen, wie das Kraftfahrt-Bundesamt mitteilte. 2019 waren es rund 108.000 gewesen.

Elektromobilität auf dem Vormarsch

Inzwischen wird knapp jedes zweite neue E-Auto nur von einer Batterie angetrieben; die übrigen sind Plug-in-Hybride und haben zusätzlich einen Verbrennungsmotor.

13,5 Prozent und damit knapp jeder siebte neu zugelassene Wagen war 2020 einen Elektroauto. Der Anteil an Elektromobilität stieg auch deshalb so stark, weil insgesamt weniger Autos verkauft wurden. Die deutschen Autobauer gehen davon aus, dass der Markt in der Corona-Krise um ein Fünftel eingebrochen ist.

Umweltschutz von Null auf Hundert in…?

Die Bundesregierung setzt im Kampf gegen den Klimawandel auf Elektroautos. Bund und Hersteller bezuschussen den … … weiterlesen

Upcycling: Alte Hardware recyceln statt wegwerfen #GreenTec

 

Achtung liebe Leute und Freunde von gepflegter Technik: Neuer ist nicht immer besser! Soll heissen: Es muss nicht immer der neueste Technik sein. Auch ältere Computer und andere elektronische Geräte müsen nicht immer zwangsläufig auf den Müll oder Wertstoff-Hof. Denn mit ein wenig Geschick kann ausgediente Hardware neues Leben clever neue Funktionen übernehmen uns so schonen wir auch die Umwelt. 

Dies hat auch die Politik erkannt «Die Weiterverwendung der Elektro- und Elektronikgeräte ist ein Beitrag zum Umweltschutz», heißt es zum Beispiel beim Umweltbundesamt. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Einige Vorschläge:

Hier einige Ideen:

Festplatte ins Gehäuse stecken: Ein Tipp, der sehr einfach umzusetzen ist. Auch wenn es nur 20 Gigabyte (GB) sind, eignet sich eine ausrangierte Festplatte als externer Speicher zur Datensicherung. Dazu wird nur ein USB-Gehäuse benötigt, das im Handel wenige Euro kostet – entweder in der Baugröße 3,5 Zoll für PC-Festplatten oder in der Größe … … weiterlesen

Streaming: So viel kostet ein europäischer Kinofilm

Knapp zwei Millionen Euro beträgt das mittlere Budget, das für die Herstellung eines europäischen Kinospielfilms aufgebracht wird. Das ergab die Untersuchung von mehr als 500 europäischen Realspielfilmen, die 2018 angelaufen sind.

Die Analyse, die Filme aus 23 Ländern beinhaltet, ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle und dem EFARN-Netzwerk (European Film Agency Research Network).

Budget abhängig von Zuschauerpotential

Demnach beläuft sich das durchschnittliche Budget europäischer Kinofilme auf 3,16 Millionen und das mittlere Budget auf 1,93 Millionen Euro. Allerdings unterscheiden die Budgets sich stark von Land zu Land. Nicht weiter verwunderlich, da die Verwertung auf nationalen Märkten für die meisten Filme nach wie vor entscheidend ist.

So ist das durchschnittliche Budget in größeren Märkten höher und in Ländern mit geringerem Zuschauerpotenzial niedriger. In großen Märkten wie Deutschland, Frankreich oder dem Vereinigten Königreich beträgt das mittlere Budget beispielsweise 2,8 Millionen, in kleinen Märkten „nur“ 1,2 Millionen … … weiterlesen

Bang & Olufsen Beosound Level: Schicker Sound für unterwwegs

SoundsGreat! So schick kann cooler Sound für unterwegs sein: Die skandinavische Kult-Audio-Schmiede Bang & Olufsen hat mit dem neuen Beosound Level einen spannenden Bluetooth-Lautsprecher im Programm. Der tragbare, kabellose Heimlautsprecher will neben dem flotten Design laut Hersteller mit tollem Klang kann punkten sowie guter Verarbeitungsqualität.

Ganz gleich, ob er beispielweise in der Küche steht, flach auf einem Tisch liegt oder anmutig an der Wand hängt – der Lautsprecher ändert laut B&O intelligent seine Soundeinstellungen und sorgt dadurch für ein Musik-Hörerlebnis in jeder Position.

Kraftvoller Sound trotz schmalem Design

Mit einer Musikleistung von 105 Watt liefert der Beosound Level eine gute Klangschärfe und kraftvolle Bässe. Der Lautsprecher besitzt zudem mehrkanalfähige Akustikfunktionen, zu denen auch die nächste Generation der aktiven Raumkompensation zählen.

Er bietet eine branchenweit führende Wiedergabezeit von 16 Stunden bei normaler Hörlautstärke. Ermöglicht wird das durch eine Analyse des Lautsprecherverhaltens und eine kontinuierliche Anpassung von Leistungsaufnahme … … weiterlesen

Xiaomi Mi 11 verspricht Filmen wie ein Profi

Teuer aber zurecht? Xiaomi stellt das Mi 11-Smartphone vor, mit einigen Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger: Qualcomm SnapdragonTM 888-Chipsatzes, 108 MP-Triple- Rückkamera, Cinematic Audio sowie kabellosem Laden mit 50 Watt.

Filme machen wie ein Profi mit dem Mi 11

Dank des Filmstudios im Taschenformat verwandelt das Mi 11 mit seiner Dreifach-Hauptkamera jeden Foto- und Videoanfänger in einen Profi. Mit dem 108 MP-Weitwinkel-Kamerasensor für die Hauptkamera fängt das Mi 11 klare Bilder mit beeindruckenden Details ein.

Eine 13 MP-Ultraweitwinkel-Kamera und ein 5 MP-Telemakro-Objektiv vervollständigen das Kamera-Setup der Rückseite. Auf der Vorderseite sorgt eine 20 MP-Punch-Hole-Frontkamera für eine schmale Einfassung und ermöglicht dennoch, dass der Nutzer beim Selfie oder Videochat mit Freunden gut aussieht.

Verbesserte Funktionen für Fotografie und Videoaufnahmen

Verbesserte Nachtmodus-Features bieten einen Foto-Nachtmodus für drei Kameras: Haupt-, Ultraweitwinkel- und Frontkamera. Die Video-Nachtmodus-Technologie des Mi 11 markiert mit ihrer Rauschunterdrückung für hellere Nachtaufnahmen einen neuen Industriestandard.

Mit nur einem Klick … … weiterlesen

Umweltfreundliches Essen: Solar Foods macht aus Mikroben und Luft Proteine

„Ich gehe mal das Essen generieren.“ Richtig gelesen. Nicht kochen, generieren. Ein bisschen Wasser, eine Prise Kohlendioxid und ein elektrischer Schlag – et voilà: das Abendessen ist materialisiert.

Klingt verrückt, ist aber gar nicht mal so abwegig, wie das finnische Unternehmen Solar Foods zeigt. Solein, eine Mahlzeit, die aus heiterem Himmel entstehen zu scheint, ist ein proteinreiches Pulver, dessen Hauptbestandteil Kohlendioxid ist.

Solar Foods will mit seinem einzelligen Protein eine Nahrungsproduktion frei von agrarischen Einschränkungen ermöglichen und damit den Kampf gegen weltweite Hungersnöte vorantreiben. Nicht gerade unwichtig vor dem Hintergrund, dass laut einem UN-Report aus dem Jahr 2018 einer von neun Menschen unter Hunger leidet.

Ein Problem, dass Solein besagt mit lösen zu können, doch das bedarf Zeit. Ab 2021 will Solar Foods den Stoff erst einmal als Ergänzung für Proteinshakes und Smoothies einsetzen. Danach allerdings wäre den Möglichkeiten kein Limit gesetzt, unter anderem da das Pulver aus … … weiterlesen

Samsung S20: Topp-Smartphone zum Schnäppchen-Preis #Test #HandsOn

Spitzenhandy avanciert zum Schnäppchen-Smartphone: Das Samsung Galaxy S20 wird immer günstiger und kostet nur noch einen Bruchteil vom Start-Preis. Das S20 erschien bereits im März 2020 und kostete damals in der Standardausführung mit 128 Gigabyte Speicher noch stolze 900 Euro – für das Samsung S20 Ultra werden gar 1349 Euro oder mehr fällig. 

Mittlerweile haben die Modelle aus der Galaxy S20-Serie einen rasanten Preisverfall hingelegt – so findet man S20 Modelle mittlerweile sogar schon für Preise unter 600 Euro. 

Dabei ist das S20 fast heute noch ein Smartphone der Superlative  – keine Frage, die Anschaffung eines Galaxy S20 lohnt allemal auch noch im Jahr 2021. Der Kamerasensor der Spitzenvariante S20 Ultra hat eine Auflösung von 108 Megapixeln, eine Kombination aus Kameralinsen und Software ermöglicht bis zu 100-fachen Zoomfaktor.

Möglich macht das die spezielle Bauweise der Telekamera. Sie ist wie ein Periskop konstruiert: Ein Prisma lenkt das Licht … … weiterlesen

Streaming: Deezer setzt auf Hi-Fi-Musik für Familien

Der Spotify-Verfolger nimmt die ganze Familie aufs (Musik-)Korn: Der aufstrebende Musikstreaming-Anbieter Deezer hat einen neuen Tarif eingeführt, der die Merkmale eines Hi-Fi- und eines Familien-Abos verbindet. Der neue Tarif heißt «Deezer Family Hi-Fi» und ist von bis zu sechs Familienmitgliedern unabhängig voneinander nutzbar.

Dabei kann nach Anbieterangaben jede und jeder die Alben und Songs auch in höherer Qualität (16 Bit) über das verlustfreie Audioformat FLAC streamen, was CD-Qualität entspricht.

Zunächst sollen zwar nur Abonnentinnen und Abonnenten des Hi-Fi-Tarifs, der monatlich 15 Euro kostet, für 5 Euro zusätzlich jeden Monat auf «Deezer Family Hi-Fi» upgraden können. Im Laufe des Jahres will der Anbieter den Tarif aber auch neuen Kundinnen und Kunden gleich für insgesamt 20 Euro monatlich anbieten.

Deezer will Amazon Music und Apple Music abhängen

Weitere Musikstreaming-Anbieter sind zum Beispiel Amazon Music Unlimited, Apple

Notebook-Boom durch Corona: Fast 1 Mrd Laptops verkauft

Na wenn da mak nicht die Sektkorken knallen bei Mobile-Hardware-Herstellern wie Acer, Asus, HP & Co. Denn ausgelöst durch die Corona-Pandemie werden in Zukunft nach Einschätzung von Marktforschern deutlich mehr Laptop-Computer im Einsatz sein als bisher.

In diesem Jahr werde die Zahl der weltweit genutzten Notebooks von 796 Millionen auf 866 Millionen steigen, prognostizierte die auf Computer spezialisierte Analysefirma Gartner. Für 2022 rechnen die Marktforscher mit einem weiteren Zuwachs auf 929 Millionen Geräte.

Dabei geht es um mehr als nur den Austausch existierender Tisch-Rechner durch mobile Computer. Die Zahl der eingesetzten Desktops sinkt zwar – aber nicht so schnell wie zusätzliche Notebooks dazukommen. In diesem Jahr werde die Zahl der Desktop-Computer von 522 auf 495 Millionen sinken und 2022 auf 470 Millionen, lautet die Gartner-Prognose.

Home-Office beflügelt Laptop-Branche

Mit dem Arbeiten und Lernen von zuhause seit Beginn der Corona-Krise hätten viel mehr Menschen als bisher Computer gebraucht, sagte … … weiterlesen

Telekom: Glasfaser-Internet für 10 Millionen Haushalte

Mit Glasfaser bis in die Wohnung will die Deutsche Telekom deutlich mehr Haushalten schnelles Internet ermöglichen als bisher. Entsprechende Pläne bekräftigte Konzernboss Tim Höttges in Bonn auf der Online-Hauptversammlung der Telekom.

Bis Ende 2024 sollen diese Anschlüsse in 10 Millionen deutschen Haushalten verfügbar sein – ob die Verbraucher entsprechende Verträge unterschreiben, ist eine andere Frage. Das wären fast 8 Millionen Haushalte mehr als bisher.

2020 verlegte die Telekom Glasfaser bis in die Wohnungen und Häuser von 0,6 Millionen Haushalten, 2024 soll dieser Wert auf 2,5 Millionen pro Jahr klettern. «Die Zukunft heißt Glasfaser», sagte Höttges.

2,5 Millionen Haushalte pro Jahr mit Glasfaser

Danach sollen pro Jahr weitere 2,5 Millionen Haushalte pro Jahr Glasfaser-Zugang bekommen. «Das ist die Schlagzahl, mit der die Deutsche Telekom Glasfaser in jede Wohnung respektive jedes Haus bringen will.» Bis 2030 sollen alle Haushalte in das Glasfase

Realme 8 Smartphone kommt mit 108 MP-Kamera

Realme enthüllt die 108 MP-Kamera als Teil der realme 8-Serie im Zuge des Camera Innovation Events. Die realme 8-Serie setzt neue Akzente mit dem weltweit ersten Tilt-Shift-Zeitraffer, einem Zeitraffer für den Sternenhimmel und neuen Porträtfiltern.Das realme 8 Pro erreicht neue mobile Fotoqualität durch den Samsung 108 MP-Sensor „HM2“. Der im Smartphone verbaute Kamerasensor hat eine Sensorgröße von 1/1,52‘‘. Die größeren Einzelpixel erfassen mehr Licht und erhöhen die Bildqualität deutlich.

Außerdem unterstützt der HM2 9-in-1-Pixel-Binning, ISOCELL Plus und Smart-ISO, wodurch die Smartphones auch in sehr variablen Lichtverhältnissen weiterhin gute Fotos erzielen. Basierend auf dem fortschrittlichen 108 MP-Sensor nahm realme einige grundlegende Optimierungen und Anpassungen für die realme 8-Serie vor.

Bilder schärfer als mit einigen Teleobjektiven

Deutliche schärfere Bilder mit dreifach-Zoom erreicht das realme 8 Pro durch die In-Sensor-Zoom-Technologie: Acht 12 MP-Fotos werden in sehr schneller Folge aufgenommen und per Algorithmus kombiniert. Das Endergebnis ist ein sehr klares, gezoomtes Bild, welches … … weiterlesen

Damit Filme mobil besser klingen: Netflix streamt mit Audiocodec von Fraunhofer

Laut dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS nutzt Netflix für das Streamen auf mobile Android-Geräte ab sofort den von Fraunhofer maßgeblich entwickelten xHE-AAC-Audiocodec. Der amerikanische Streamingdienst hat sich demnach eine Lizenz für die Software gesichert, um sein gesamtes Angebot damit zu encodieren.

Optimaler Netflix-Sound unabhängig von Gerät und Umgebungsgeräuschen

Im Vergleich zu vorherigen Codecs sind für Netflix laut dem ISS die Funktionen MPEG-D DRC Loudness und Dynamic Range Control die wichtigsten Verbesserungen. Damit lassen sich demnach bei der Übertragung inhalts- und endgerätspezifische Metadaten in den Audio-Stream einbetten. Beim Abspielen sorgen diese unabhängig von Wiedergabegerät und Umgebung für gleichbleibende Lautstärke und Dynamikumfang. So lässt sich ein Film auf dem Sofa im Wohnzimmer genauso gut ansehen wie auf einem Mobilgerät in geräuschvoller Umgebung, so das Institut.

Wechsel zwischen den Bitraten je nach Netzgeschwindigkeit

Auch interessant ist der Codec zudem wegen seiner verbesserten Codier-Effizienz bei geringen Bitraten sowie der Fähigkeit, … … weiterlesen

MWC auf der Kippe: Intel sagt auch ab

Die anhaltende Corona-Krise verhagelt wohl auch in diesem Jahr die weltweit wichtigste Smartphone- und Mobile-Computing-Show MWC in Barcelona: Die für Ende Juni angesetzte Mobilfunk-Messe Mobile World Congress verliert angesichts der Corona-Risiken weitere bekannte Aussteller. Auch der Chip-Riese Intel wird dem weltweit wichtigsten Branchentreff in Barcelona fernbleiben.

Intel werde sich auf eine digitale Präsenz beschränken, teilte das Unternehmen mit und bestätigte damit einen Bericht der «Welt». Auch der Drohnen-Spezialist DJI entschied sich gegen eine Teilnahme, wie eine Sprecher der Zeitung sagte.

Netzwerk-Ausrüster Ericsson, Nokia und Cisco fehlen

Die Mobilfunkanbieter-Vereinigung GSMA als Veranstalter hält bisher an dem Plan fest, in Barcelona 45.000 bis 50.000 Teilnehmer zusammenzubringen. Damit wäre der Mobile World Congress die erste internationale Großveranstaltung seit Beginn der Pandemie – auch wenn normalerweise mehr als 100.000 Brancheninsider und Journalisten zur Messe kommen. Im vergangenen Februar war der MWC unter den ersten Events, die wegen der Corona-Gefahr abgesagt wurden.

DJI fliegt … … weiterlesen

Konnect und Starlink: Highspeed-Internet über Satellit

Satelliten-Internet gibt es schon viele Jahre. Doch über 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) gingen die Geschwindigkeiten bislang nicht hinaus. Doch mit Eutelsat und Starlink, das zum SpaceX-Raumfahrtunternehmen von Tesla-Chef Elon Musk gehört, bringen nun zwei Anbieter auch schnellere Verbindungen aus dem Weltall. Möglich sind 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und mehr – allerdings mit zwei ganz unterschiedlichen Konzepten.

Für Eutelsats neuen Satelliten Konnect können bereits bundesweit regulär Tarife gebucht werden. Für bis zu 30 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zahlt man monatlich 30 Euro, für bis zu 50 MBit/s werden 45 Euro fällig und bis zu 100 MBit/s schlagen mit 70 Euro zu Buche. Der Upload ist in allen Tarifen bis zu 5 MBit/s schnell.

Hinzu kommt eine einmalige Aktivierungsgebühr in Höhe von 49 Euro sowie Installationskosten ( EXTERNAL-LINK“>ab 99 Euro). Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei knapp einem Jahr, danach kann monatlich gekündigt werden. … … weiterlesen

HandsOn: Oneplus 9 Pro Smartphone im Test

Der Name Hasselblad lässt Fotofreunde freudig sinnieren: Hasselblad, Mittelformat, Kamera auf dem Mond, Astronautenfotos von Neil Armstrong – echte Profiausrüstung.

Das seit 2017 zum chinesischen DJI-Konzern gehörige Unternehmen hat Fotogeschichte geschrieben. Und arbeitet jetzt mit Oneplus in Sachen Kameraentwicklung zusammen. Sichtbar wird das beim neuen Oneplus 9 und 9 Pro. Der Namenszug «Hasselblad» ziert das Kameramodul.

Was bei Leica und Huawei oder Nokia und Zeiss funktioniert, soll auch bei Oneplus klappen: Ein Smartphonehersteller schnappt sich Know-how und Namen eines Fotoveteranen – und profitiert im Idealfall davon. Hasselblad und Oneplus wollen nach Unternehmensangaben zunächst für drei Jahre zusammenarbeiten. Und im Oneplus 9 Pro steckt die erste, noch recht unauffällige Stufe dieser Kooperation.

Und zwar vor allem in der Software. Genauer bei der Farbkalibrierung des mit Sony entwickelten IMX789-Kamerasensors. Wie Farben aufgenommen, angepasst und ausgespielt werden, haben Hasselblad und Oneplus für das Oneplus 9 und 9 Pro gemeinsam festgelegt. Dazu gibt … … weiterlesen

Innovatour-Kongress zu spannenden Innovationen: Vier Tage, 40 Sprecher, live ab 11 Uhr aus dem Innoport

Vom 23.-26. März 2021 findet der Innovatour-Kongress des Startups Innovatour als Live-Stream-Event aus dem Innoport in Reutlingen statt. Es wartet ein spannendes Programm zu neuesten Innovationen mit 40 hochkarätigen Sprechern aus den Schwerpunktbereichen Consumer Electronics, Smart Mobility, Biotech sowie Fintech/Insurtech auf euch.

Mit dabei sind viele große Unternehmen, Startups und Innovationszentren. Darunter etwa Porsche Digital, BMW Startup Garage, Fraunhofer HHI, Signify, Sennheiser, Daimler Lab 1886, Siemens Healthineers, Deutsche Bank und viele mehr.

Der viertägige Innovatour-Kongress wird als Hybrid-Event aus dem Reutlinger Innovations-Hub Innoport übertragen. Moderiert wird der Kongress von den Innovatour-Gründern sowie hochkarätigen Medienvertretern u.a. von FAZ und Chip.

Die Sprecher werden live zugeschaltet, Zuschauer können die Vorträge und Panels per Video-Livestream verfolgen und den Teilnehmern Fragen stellen.

Kostenlos teilnehmen kann man über Innovatour.

Infos findet ihr auch bei Innoport und der MFG Baden-Württemberg.

The post Innovatour-Kongress zu spannenden … … weiterlesen

Das LMP USB-C SuperDock für den Mac: Tschüss, Kabelsalat!

Das USB-C SuperDock des Schweizer Zubehörspezialisten LMP für Macs bietet sieben USB-Anschlüsse, zwei HDMI- und je einen Display- und Mini Display-Port, einen UHS-II-SD-Kartenleser, sowie Gigabit Ethernet und Audio-Anbindung. Das stylische Dock im Apple-Look macht Schluss mit Kabelsalat und sorgt für Ordnung auf dem Schreibtisch.

Über das mitgelieferte 130W-Netzteil kann das MacBook Pro oder MacBook Air via USB-C dabei gleich mit Strom versorgt werden. Auf der Rückseite des Docks befinden sich die Ports für permanent angeschlossene Geräte, auf der Vorderseite sind vier USB-A-Ports sowie Mikrofon, Audio-Ausgang und SD-Kartenleser besonders einfach zugänglich. 

Arbeiten leichter machen mit dem LMP SuperDock

Mit dem SuperDock will LMP professionelles Arbeiten am Mac erleichtern – egal, ob neues oder älteres Zubehör. Anwender können damit nahezu jedes Peripherie-Gerät mit ihrem MacBook Pro oder Desktop-Mac einsetzen. Dafür stehen sieben USB-Anschlüsse bereit.

Auf der Rückseite sind ein USB-A-Port und zwei USB-C-Ports angebracht, die jeweils einen bis zu … … weiterlesen

Forschungsprojekt: Daten sollen ein Fair-Trade-Produkt werden

Ob Kleidung, Lebensmittel oder Smartphones, die Nachfrage nach fair gehandelten Produkten steigt von Jahr zu Jahr. Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher legen zunehmend Wert darauf, ihr Konsumverhalten nachhaltiger und fairer zu gestalten.

Weitgehend ausgenommen hiervon ist allerdings bisher der Bereich der Digitalen Dienste. Und genau das wollen Forscher der Uni Kassel ändern.

Unternehmen brauchen viele Daten zur Optimierung, zur Personalisierung sowie als Ware auf einem Datenmarkt, so die Wissenschaftler. Die Nutzenden dagegen sorgen sich um ihre Privatsphäre, zahlen ungern, produzieren die Daten aber zugleich aktiv mit.

Mit einem auf drei Jahre ausgelegten interdisziplinären Forschungsprojekt zielen die Projektmitglieder, die aus Wissenschaft und Praxis kommen, auf einen Ausgleich solcher Interessen ab. Das Projekt nennt sich „Faire digitale Dienste. Ko-Valuation in der Gestaltung datenökonomischer Geschäftsmodelle“.

Fairer Ausgleich

Die Grundidee, ein mehrdimensionales Konzept von datenökonomischer Fairness zu entwickeln, soll bei der Gestaltung neuer Geschäftsmodelle für digitale Dienste breit Anwendung finden können.

Dabei … … weiterlesen

Kaffee kochen mit Solar-Energie: GoSun

Aufstehen, Augen reiben und erstmal einen Kaffee kochen. Währenddessen am besten gleich noch das Smartphone aufladen. Und das alles mit der Energie der Sonne. Wer jetzt stockt und sich fragt, wie das bitte gehen soll, hat wohl noch nichts von GoSun gehört. Keine Sorge, das ändern wir gleich.

GoSun, ein Unternehmen, das in einer kleinen Garage im US-Bundestaat Ohio gegründet wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Zukunft solarer und nachhaltiger zu gestalten. Nach bisherigen Erfolgen wie beispielsweise dem „GoSun Flow“, einer tragbaren Spüle und Dusche, sowie dem „GoSun Go“ Solar-Ofen, folgt nun ihr neuntes durch Crowdfunding finanziertes Produkt.

Nachhaltig Kaffee brühen unterwegs

Der „GoSun Brew“ ist eine isolierende, solar-betriebene Reisetasse mit im Boden integriertem 12-Volt-Heizgerät und einer French Press. Heißt also, man kann mit dem Behälter Getränke wie Kaffee und Tee kochen und warm halten, ohne großen Aufwand.

Als Bonus enthält das Paket zusätzlich eine … … weiterlesen

China knipst Messenger-Dienst Signal aus

 

 

Die chinesische Zensur hat nun offenbar auch die Messenger App Signal ins Visier genommen. Die App, die als alternative zu Whatsapp bekannt ist, konnte am Dienstag von China aus nicht mehr aufgerufen werden.

Nur mit einem speziellen VPN-Tunnel, mit dem Chinas „Große Firewall“ umgangen werden kann, war es noch möglich, über Signal Nachrichten zu empfangen. Ein Grund für die Sperrung war nicht bekannt. Signal teilt damit das Schicksal von Google , Twitter, Youtube, Facebook, Whatsapp und anderen Internet-Plattformen, die in China nicht erreicht werden können. Auch sind zahlreiche ausländische Medien wie die „New York Times“ oder chinakritische Webseiten geblockt.

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums sagte am Dienstag, dass ihm die erwähnte Angelegenheit nicht bekannt sei. Grundsätzlich sei „Chinas Internet offen“. Die chinesische Regierung regele das Netz gemäß geltender Gesetze und Vorschriften.

The post China knipst Messenger-Dienst Signal aus appeared first on … weiterlesen

Sony TV mit kognitiver Intelligenz

Der japanische Elektronik-Konzern Sony bringt mit seinem neuen 4K HDR OLED-Fernseher BRAVIA XR MASTER Series A90J den wohl weltweit erste Fernseher mit kognitiver Intelligenz auf den Markt.

Der A90J ist das Flaggschiff-OLED-Modell der neuen BRAVIA XR Serie – Fernseher dieser Serie wenden ein laut Hersteller Sony ein völlig neues Verarbeitungsverfahren an, das über herkömmliche KI hinausgeht und die Art und Weise nachahmt, wie Menschen sehen und hören.

KI-Technologie wie in unserem Gehirn

Wenn wir Gegenstände sehen, konzentrieren wir uns unbewusst auf bestimmte Punkte. Der Cognitive Processor XR, der auf kognitiver Intelligenz basiert, teilt den Bildschirm ein und erkennt, wo sich der „Fokuspunkt“ befindet. Während herkömmliche KI Bildelemente nur einzeln erkennen kann, wertet der neue Processor mehrere Elementen gleichzeitig aus – so wie unser Gehirn.

Dadurch können sämtliche Elemente im Zusammenhang optimiert werden, sodass das Gesamtbild in harmonischem Einklang ist und ganz natürlich wirkt. Herkömmliche KI kann das … … weiterlesen

«Spaces» und «Super Follows» Twitter experimentiert mit neuen Funktionen

In den bald 15 Jahren, die es Twitter gibt, blieben für alle zugängliche Tweets der Kern des Dienstes. Jetzt will die Social-Media-Firma aus San Francisco unter anderem mit der Möglichkeit experimentieren, ein Abo-Geschäft auf der Plattform zu betreiben.

Twitter will neue Funktionen testen, um mit der Konkurrenz anderer Plattformen Schritt zu halten. Dazu gehört die Möglichkeit, für zahlende Abonnenten exklusive Inhalte oder Angebote verfügbar zu machen, wie nun ankündigte.

Twitter Talkrunden «Spaces»

Die Funktion soll «Super Follows» heißen. Zuletzt sind Plattformen wie Patreon oder Substack populärer geworden, bei denen Nutzer Autoren oder andere Kreative direkt unterstützen können.

In neuen Community-Gruppen soll man sich nach Interessen zusammentun können. Außerdem will Twitter Nutzern probeweise die Möglichkeit geben, aggressive oder Spam verbreitende Accounts für sie automatisch sperren zu lassen.

«Fleets»: Verschwindende Nachrichten 

Twitter hatte in den vergangenen Monaten bereits neue Funktionen wie Talkrunden unter dem Namen «Spaces» und von allein verschwindende … … weiterlesen

HandsOn: Bang&Olufsen Beoplay H95 Kopfhörer im Test

Der neue Beoplay H95 von Bang & Olufsen ist da und kostet entsprechend – zurecht? Klangqualität, Komfort, Geräuschunterdrückung, Materialien von höchster Qualität und das überzeugendste Benutzererlebnis mit einem kabellosen Kopfhörer, das verspricht B&O.

Der Beoplay H95 präsentiert sich im ovalen Over-Ear-Design mit Ohrpolstern aus weichem Lammleder, die eine Passform für langanhaltenden Tragekomfort bieten. Gleichzeitig wartet er durch eine Kombination aus Touch-Control und mechanischen Reglern mit einer intuitiven Bedienoberfläche auf. Das Design des Kopfhörerbügels wurde mit vollnarbigem Rindsleder und speziell gestricktem Gewebe für hohen Komfort vollständig überarbeitet.

Was in dem kabellosen Kopfhörer steckt

Der Beoplay H95 bietet laut Hersteller eine Wiedergabedauer von bis zu 38 Stunden pro Aufladung – sogar bei aktiviertem ANC. Bei Telefonaten mit Familienmitgliedern oder Arbeitskollegen bieten vier Sprachmikrofone eine ausgezeichnete Klangqualität. Der kabellose Kopfhörer basiert auf einem Paar maßgefertigter High-End-Treiber aus Titan (40 mm). Das Sounddesign wird unter Verwendung von Filtern in einem eigenen, … … weiterlesen

So lernt der Fernseher streamen

Wenn das Fernsehprogramm nichts Passendes bietet, weichen viele Zuschauer auf Mediatheken und Streamingdienste aus. Dort gibt es eine nahezu unendliche Vielfalt an Inhalten quasi auf Knopfdruck. Das funktioniert am einfachsten über einen internetfähigen Fernseher, einen Smart-TV. Was aber, wenn der heimische Apparat das nicht kann? Ausrangiert werden muss er dann noch lange nicht.

«Der einfachste Weg zum Nachrüsten geht über Streaming-Sticks oder Streaming-Boxen, die an den HDMI-Eingang des Fernsehers angeschlossen werden und sich dann per WLAN mit dem Internet verbinden», sagt Christoph de Leuw vom Fachmagazin «Computer Bild». Auf dem Streaming-Gerät könnten dann entsprechende Apps von Streaming-Portalen oder Mediatheken installiert werden, vielfach seien die gängigsten wie Netflix, Amazon Prime Video oder Youtube bereits vorinstalliert.

Voraussetzung ist aber ein ausreichend guter Internetanschluss. «Der Internetanschluss sollte eine Bandbreite von wenigstens 50 Mbit/s bieten, denn für ruckelfreies 4K-Streaming braucht man kontinuierlich rund 25 Mbit/s», sagt Wolfgang Pauler von … … weiterlesen

Fun Facts zu digitalen Events: Trefft ihr euch meistens Dienstag 15 Uhr online?

Videokonferenzen, Online-Meetings, Webinare, digitales Lernen: Die Corona-Krise hat in den vergangenen Monaten vieles ins Digitale verlagert. Ein paar interessante Zahlen rund um den sprunghaften Anstieg der digitalen Veranstaltungen präsentiert nun der europäische Videokonferenz-Spezialist ClickMeeting, der sich das Nutzerverhalten mal genauer angeschaut und einen Report zum „State of Online Events 2021” veröffentlicht hat.

So ist etwa „Dienstag 15:00 Uhr“ der am häufigsten gewählte Termin für eine Videokonferenz oder ein Online-Meeting, um das gleich vorwegzunehmen. Und: Einzelne Benutzer bleiben durchschnittlich 35 Minuten in einer Sitzung.

Meetings trotz Online-Event nicht kürzer

Rund zwei Drittel der über die Plattform ClickMeeting 2020 durchgeführten Online-Events entfielen auf live abgehaltene Webinare, der Rest auf Online-Meetings und automatisierte, vorab aufgezeichnete Webinare.

Die meisten Online-Events fanden ClickMeeting zufolge dienstags statt, gefolgt von Mittwoch und Donnerstag. Die häufigste Uhrzeit war dabei 15:00 Uhr, auf den Plätzen zwei und drei folgen die Termine 8:00 und 7:00 Uhr.

Dennoch … … weiterlesen

Carbon 1 MKII Smartphone: Handy mit Karbon-Gehäuse

Leichter als Aluminium, fester als Stahl: Karbon-Gehäuse sollen die neuesten Innovation im Smartphone-Markt sein. Zudem sollen nachhaltige Verbundstoffe im neuen Carbon 1 MKII Smartphone für Impulse in der Mobile-Branche sorgen.

Das laut dem Anbieter in Deutschland entwickelte Carbon 1 MK II sei das weltweit erste Smartphone aus einem Karbon-Monocoque. Karbon kommt aufgrund seiner hochfesten Struktur bei gleichzeitig geringem Gewicht primär im Rennsport, in der Flugzeug- und Automobilindustrie sowie bei anderen hochspezialisierten Anwendungen zum Einsatz.

Das Handy ist 6,3 Millimeter dünn und 125 Gramm leicht. Das Karbon-Gehäuse des Geräts entsteht durch das Zusammenweben von Kohlefaser mit komplementären, „funkfähigen“ Verbundwerkstoffen, um die Verbindungsprobleme zu lösen.

HyRECM Technology im Karbo-Gehäuse

Karbonfaser ist ein elektromagnetischer Leiter. Das bedeutet, dass sie Funksignale blockiert und einen Faradayschen Käfig bildet. Signale werden nicht hindurchgelassen, sondern um das äußere Gehäuse herum verteilt. Vernetzte Geräte mit Karbonfaser gelten deshalb in der Tech-Branche als nicht … … weiterlesen

Zuhause zum Mitnehmen: Mann verwandelt Krankenwagen in „Tiny Home“ auf Rädern

Ohne festen Wohnsitz herumzureisen, immer auf dem Sprung zu sein – für viele mittlerweile ein Lifestyle. Während manche als herumstreifende Fern-Arbeiter tätig werden oder Coworking-Hubs beitreten, nehmen andere ihr Zuhause wortwörtlich mit. Und das in Form von Vans, Bussen und anderen Fahrzeugen, die zu Tiny Homes, also Minihäusern, umgewandelt wurden und alles Wichtige wie Küche, Bett und Bad beinhalten. Durch die Reichweite von Social Media hat die Idee des Micro-Housing und minimalistischer Lifestyle immer mehr an Akzeptanz gewonnen.

Außergewöhnlich ist es jedoch, wenn kein Van, sondern ein Krankenwagen zum gemütlichen Heim wird. Genau das allerdings hat der gelernte Kapitän und Schreiner Ben Harris getan. Bei einem Besuch von Tiny Home Tours stellt er die Verwandlung des 1995 F350 Krankenwagens genauer vor.

Harris wählte den Krankenwagen aufgrund seiner vielen Vorteile gegenüber anderen Fahrzeugen. Nicht nur ist der Wagen preisgünstiger, sondern bietet bereits viel eingebauten Stauraum, außen und im … … weiterlesen

Digital Divide: 88 Prozent sind online – Digitale Spaltung bleibt dennoch

Immer mehr Menschen gehen ins Netz – und treiben die Nutzung des Internets in Deutschland weiter voran. Insgesamt 88 Prozent der Deutschen waren 2020 online, wie aus dem Digital-Index 2020/2021 der Initiative D21 hervorgeht. Demnach ist der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozentpunkte vor allem der steigenden Verbreitung mobiler Zugänge geschuldet. Doch nicht alle profitieren gleichermaßen von der Digitalisierung.

Wie die vom Forschungsunternehmen Kantar durchgeführte Studie belegt, haben vor allem ältere Menschen einen entscheidenden Anteil an der steigenden Online-Nutzung. Demnach waren 2020 85 Prozent der 60- bis 69-Jährigen online – vier Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Aber: nur knapp die Hälfte der Altersgruppe glaubt, von der Digitalisierung zu profitieren. Anders sieht es in der Generation der 20- bis 29-Jährigen aus – hier sehen sich 79 Prozent als Gewinner der Digitalisierung.

Der digitalen Spaltung entgegenwirken

Die Studie offenbart auch: Neben dem Alter bestimmt auch die jeweilige Bildung beziehungsweise … … weiterlesen

Snapchat-Boom: Video-Dienst hat 16 Mio neue Nutzer

Und es hat „Snap“ gemacht: Es läuft wieder bei der von Kritikern schon abgeschriebenen US-Foto-App Snapchat: Der Social-Media-Dienst hat im vergangenen Quartal 16 Millionen tägliche Nutzer hinzugewonnen. Dabei sprang der Umsatz im Jahresvergleich um 62 Prozent auf satt 911 Millionen Dollar

Im Vorjahresquartal war der Verlust mit 240 Millionen Dollar noch mehr als doppelt so hoch. 

Facebook-Boss erbost

Mitgründer und Chef Evan Spiegel verwies unter anderem darauf, dass die Auswirkungen der geplanten Datenschutz-Maßnahmen von Apple auf das Anzeigengeschäft von Snapchat noch schwer vorherzusagen seien.

Apple wird die Nutzer seiner iPhones und iPads demnächst entscheiden lassen, ob sie es zulassen, dass Verhalten quer über verschiedene Apps und Dienste für Werbezwecke nachverfolgt werden kann. Facebook-Chef Mark Zucker

Hands On: Amazfit GTR 2 Smartwatch

Die Smartwatch-Marke Amazfit stellt ihre neue Edition der Fashion Wearables-Serie, die Amazfit GTR 2 neben der GTS 2 vor. Mit den Technologien BioTrackerTM 2 PPG und OxygenBeatsTM können Herzfrequenz, Schlafrhythmus sowie die Blut-Sauerstoff-Sättigung mit der Uhr gemessen werden.

Das Paket für Fans der Selbstoptimierung macht das PAITM Health Assessment System komplett, das einen Score zur körperlichen Fitness abbildet. Dank der Integration des Sprachassistenzsystems Alexa von Amazon können Nutzer außerdem Informationen suchen, Einkaufslisten erstellen, Smart Home Geräte steuern, Alarmfunktionen einstellen oder unter anderem das Wetter abfragen. Die GTR 2 besitzt viele Funktionen die mit denen der GTS 2 übereinstimmen.

Elegantes Design mit beeindruckender Technologie

Die Amazfit GTR 2 ist entweder mit einem Gehäuse aus Edelstahl oder schwarzer Aluminiumlegierung erhältlich. Sie hat das klassische runde Uhrendesign mit einem lebhaften 1,39-Zoll-AMOLED-Display mit gewölbtem 3D-Glas, das das Ablesen klar und leicht macht.

Das Display der Smartwatch besteht wie bei der GTS 2 … … weiterlesen

Retro-Style: Blaupunkt-Kugelboxen fürs Auto sind zurück

Kreisrunde Boxen waren in den 1970er Jahren ein Muss in vielen Wohnzimmern. Aber auch im Auto fuhren damals Kugellautsprecher mit – auf der Hutablage. Nun rollen sie wieder dank Blaupunkt.

Hinter dem Drahtgeflecht des Globe Speakers arbeitet ein 3,5 Zoll großer Breitbandlautsprecher. Für einen Globe Speaker ruft Blaupunkt 39 Euro auf. Die Lautsprecher müssen an ihrem Standfuß verschraubt werden – vorzugsweise mit der Kofferraumabdeckung.

Blaupunkt Globe Speaker und Golf

Golf 1, Audi 100, Ford Capri oder Opel Manta. Wer in den 70er oder 80er Jahren einen dieser Klassiker gefahren hat, dessen Blick fiel beim Blick in den Rückspiegel häufig auf zwei Kugeln. Eine links, die andere rechts auf der Hutablage. Diese tönenden Blaupunkt-Kugelboxen im Heck gehörten und gehören für viele Golf-1-Fahrerinnen und -Fahrer einfach dazu.

Dabei handelte es sich zumeist um das zwischen 1973 und 1986 vermarktete Lautsprecher-Modell LAZ 6525 von Blaupunkt. Nun, 35 Jahre nach Ende … … weiterlesen

Schärfer Fernsehen: Philips TV setzt auf KI

Ich glotz‘ (schärfer) TV: Der niederländische TV-Hersteller Philips (alias TPVision) setzt verstärkt auf Künstliche Intelligenz (KI) für noch bessere Bildqualität – und damit noch mehr Spass beim Fernsehen mit neuer TV-Prozessor-Hardware.

Die 5. Generation des TV-Chips „P5“ mit KI wird erstmals in den neuen Philips OLED Ambilight TVs des Modelljahres 2021 sowie den ersten MiniLED-Modellen mit Ambilight zum Einsatz kommen. Die Vorteile sind laut Hersteller eine weiter verbesserte Bildqualität dank der neuen Kategorie „Filmerkennung“ sowie der erweiterten Funktion des Lichtsensors, der jetzt auch von der KI der P5-Engine unterstützt wird.

Der Vorteil ist gemäß Anbieter eine auf die Raumhelligkeit noch feiner abgestimmte Bilddarstellung.

Lebensechte Bildqualität mit Philips TV

Die neu entwickelten KI-Funktionen basieren auf neuralen Netzwerken und Maschinenlernen, um Millionen von gesammelten Testclips zu analysieren. Die KI-Software erschafft eine bessere Balance zwischen den Elementen der Bildqualität (Quelle, Farbe, Kontrast, Bewegung und Schärfe), indem sie diese Bild … … weiterlesen

GadgetStyle: Skagen Jorn Hybrid HR Smartwatch

Moderene Smartwatch mit klasssichem Look und Fool für Oldschool-Fans mit dänischem Design: Die neue Skagen Jorn Hybrid HR Smartwatch sieht auf den ersten Blick aus wie eine klassische Uhr. Doch das täuscht, denn die Modelle der Kollektion verbinden klassisches Uhrendesign mit smarten Funktionen und passen sich so den individuellen Wünschen seiner Träger an.

Erhältlich in zwei Größen, schließt die neueste Smartwatch von Skagen die Lücke zwischen digital und Old School – ohne Einbußen beim klaren dänischen Design. Da steckt einiges drin: Die smarte Jorn Hybrid HR

Hinter jedem Knopf steckt eine Funktion, individuell vom Träger festgelegt. Auch das Ziffernblatt kann verändert oder ein eigener Style hochgeladen werden. Unter dem Ziffernblatt trackt die Uhr Aktivitäten und Gesundheit der Träger und hilft z.B. durch die Möglichkeit, Textnachrichten zu lesen und Anrufe anzunehmen, mit Anderen in Kontakt zu bleiben.

Außerdem kann man seine wichtigsten Benachrichtigungen auswählen, und den jeweiligen Drückern seine wichtigsten … … weiterlesen

KEF Mu3 In-Ear Kopfhörer wollen mit Design punkten

Der Audio-Spezialist KEF hat mit dem Mu3 Noise Cancelling einen neuen True Wireless-Kopfhörer im Programm, der mit besonderem Look und Active Noise Cancellation-Technologie punkten will: Die kabellosen In-Ears wurden von der britischen Designer-Legende Ross Lovegrove entworfen.

Die Audio-Performance der Mu3-Kopfhörer profitiert von Active Noise Cancellation-Technologie von KEF. Sie ermöglicht es, Außengeräusche zu eliminieren, ohne den Sound der Musik zu beeinträchtigen. Jedes der Gehäuse der Mu3 enthält einen 8,2-mm-Vollbereichstreiber, der vom KEF-Ingenieurteam akustisch abgestimmt wurde.

Mit Bluetooth 5.0 besser Musik hören

Die In-Ears sitzen dank ihrer Gewichtung laut Anbieter besonders gut ausbalanciert im Ohr, sodass sie nicht herausfallen können. Die Mu3 kommen zudem mit  latenzfreien Bluetooth 5.0-Konnektivität. Die Audio-Performance des Mu3 wird durch die simultane Übertragung, bei der beide Kopfhörer gleichzeitig ein Signal empfangen, weiter verbessert.

In Verbindung mit der Bluetooth 5.0-Konnektivität bedeutet eine simultane Übertragung, dass die Mu3-Kopfhörer eine sehr gute Leistung liefern, einfach zu verbinden … … weiterlesen

Neuer Apple Prozessor: Lohnt sich M1-Mac Kauf?

Schneller, leiser, stromsparender, günstiger: Apples Macs und Macbooks mit dem neuen M1-Prozessor sind ihren Vorgängern mit Intel-Prozessoren in den meisten Disziplinen sehr deutlich überlegen, berichtet die Fachzeitschrift «Mac&i» (Ausgabe 1/21). Dennoch fühlten sich alle M1-Macs wie waschechte Macs an und seien kompatibel zu den allermeisten Programmen.

Diese liefen teils sogar schneller als in der Intel-Umgebung, für die sie geschrieben wurden. Möglich mache dies eine Nachbildung dieser Programmier-Umgebung (Emulation) auf den M1-Rechnern, die den Namen Rosetta 2 trägt.

Eindeutige Tendenz 

Deshalb raten die Experten allen, die gerade ohnehin einen neuen Mac kaufen wollen, zu einem Apple-Rechner mit M1-Chip. Im Vergleich zu den Basiskonfigurationen der Vorgänger mit Intel-Chips und ansonsten gleicher Ausstattung seien die M1-Macs sogar günstiger geworden: der Mac Mini sowie das Macbook Air um 130 Euro und das Macbook Pro immerhin noch um 50 Euro.

Zwei Ausnahmen: Anwenderinnen und Anwender, die mehr als 16 Gigabyte … … weiterlesen

Smartphone-Stress: Tipps für digitales Fasten

Ein Blick auf das Smartphone, dann noch einer, dann noch einer. Wie viel Zeit man am Tag mit dem Smartphone verbringt ist kein Geheimnis – das Smartphone verrät es einem sogar. Bei Apples iOS heißt das Programm dafür Bildschirmzeit. Es erfasst, wie lange welche Apps genutzt werden und ermöglicht es, Grenzen zu setzen. Zum Beispiel für bestimmte Apps, die viel Aufmerksamkeit verlangen. Per Einstellung werden sie nach Aufbrauchen des Zeitkontingents gesperrt.

Abschalten ohne Auschalten des Geräts

Bildschirmzeit kann aber auch eine komplette Auszeit schaffen. Mit der gleichnamigen Funktion wird das Telefon so eingestellt, dass im gewählten Zeitraum nur noch Anrufe und zuvor festgelegte Apps funktionieren. Zum Beispiel nach Feierabend: Dann lässt sich keine Arbeits-App mehr aufrufen. Auszeit gilt für alle iOS-Geräte, auf denen Bildschirmzeit aktiviert ist. Fünf Minuten vor Start der Auszeit gibt es eine Benachrichtigung.

Bildschirmzeit steckt in den Einstellungen von iOS, direkt unter den … … weiterlesen

HandsOn: Zepp Z Smartwatch im Test

Klassisches Kronendesigns mit graviertem Zifferblatt meets Touch-Oberfläche: Zeitloses Uhren-Design, traditionelle Handwerkskunst und moderne Technik will die neueste Zepp-Smartwatch namens „Zepp verbinden. Die Android-Uhr wird nämlich aus einem einzigen Stück polierter Titan-Legierung gefertigt und wirkt damit entsprechend wertig stabil und gleichzeitig schick. Das Lederarmband fühlt sich sehr gut an

Die glatte Textur des klassischen Kronendesigns mit graviertem Zifferblatt und innovativer Touch-Oberfläche runden den Look der Smartwatch sehr gut gelungen ab.

Amazon goes TV: Jetzt kommt „Prime Video Live“

Ich glotz‘ Amazon TV: Bahnt sich hier eine handfeste Überraschung an? Amazon will ins gute alte Fernsehen einsteigen: Über den klassischen Streaming-Bereich hinaus will verschiedenen US-Medienberichten zufolge der Online-Shopping-Krösus Amazon jetzt mit eigenem Fernsehsender durchstarten. Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (ZAK) gab nach Prüfung das Go für den Sender mit dem Arbeitstitel “Prime Video Live”.

Amazon hat diesen Schritt gegenüber TechFieber.de bestätigt. Bis der E-Commerce-Vorreiter sein Programm ausstrahlen kann, das u.a. etwa Top-Spiele der UEFA Champions League beinhalten soll, muss noch die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) die Genehmigung erteilen. 

The post Amazon goes TV: Jetzt kommt „Prime Video Live“ appeared first on TechFieber.de.

Asus ZenBook 13: Notebook-Leichtgewicht mit OLED-Display

Neue Laptops braucht das Land – vor allem Corona-geplagte Menschen im Home Office, oder mobile Kids mit Home-Schooling: Der PC-Bauer ASUS hat das neue ZenBook 13 vom Stapel gelassen. Das Notebook verbindet laut Anbieter „starke Performance, leichtes Gewicht und spektakuläre Displaypower“.

In der Tat hat der Laptop was Neues an Bord: Und zwar ein OLED-Display mit Full-HD-Auflösung, das Farben besonders lebensecht erscheinen lassen soll.

Ein schlankes, leichtes Gehäuse und eine lange Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden machen das ZenBook 13 OLED gemäß der Firma aus Taiwan zum perfekten Begleiter für unterwegs. Der neueste Intel Core i7 Prozessor der 11. Generation und hohe Speicherkapazitäten liefern auch bei anspruchsvollen Arbeiten eine starke Performance.

Das neue ZenBook punktet mit seiner OLED-Technologie

Mit seinem Full-HD OLED-Display in 13 Zoll bietet das ASUS Notebook satte Farben und klare Kontraste. Damit Nutzer auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen einwandfrei auf dem Bildschirm sehen und arbeiten … … weiterlesen

TV-Boom: 2020 war Jahr des Fernsehers #Studie

Was liegt näher als die Fernbedienung, wenn man sonst nichts zu tun hat und nirgendwo hin kann? Ein Umstand, der sich deutlich bei den Verkaufszahlen von Fernsehern niederschlägt.

Ich schau TV: 2020 war ein Jahr des FernsehersFreizeit als Fernsehzeit: Im Corona-Jahr 2020 haben viele Menschen ein neues, großes TV-Gerät gekauft.

Verkaufte Stückzahl der Fernseher in 2020 deutlich gestiegen

Mehr Fernseher und teurere Geräte – das ist die Formel, nach der die TV-Käufe der Verbraucherinnen und Verbraucher im Corona-Jahr 2020 abliefen. Die verkaufte Stückzahl stieg im Vergleich zum Vorjahr um 11,3 Prozent auf knapp 7,4 Millionen Geräte, wie aus dem Home-Electronics-Marktindex (Hemix) hervorgeht, den der Branchenverband gfu für das TV-Segment vorab veröffentlicht hat.

Nach mehreren Jahren des Preisrückgangs haben Käuferinnen und Käufer 2020 zudem im Durchschnitt wieder deutlich mehr Geld für ihren Fernseher ausgegeben. Und zwar sind das 598 Euro und damit 4,5 Prozent mehr als noch 2019.

… weiterlesen

Datenschutz: Kinder sicher durchs Netz lotsen

Ob mit dem Smartphone, am Rechner oder an der Spielkonsole: Damit Kinder sicher im Netz unterwegs sind, müssen Eltern wachsam sein. Und sich die Zeit nehmen, einige wichtige Dinge zu erklären. Kinder können oft nicht einschätzen, welche Daten sie im Netz von sich preisgeben. Eltern müssen deshalb helfen bei.

Eltern als Wegweiser zum Thema Datenschutz

Kinder müssen den richtigen Umgang mit dem Internet lernen. Dazu gehört auch das Thema Datenschutz. Je früher sie dafür sensibilisiert werden, desto besser. Denn Kinder könnten oft nicht einschätzen, welche Daten sie im Netz von sich preisgeben und welche Konsequenzen das haben kann, warnt die Initiative «Schau hin».

Eltern könnten das Thema Datenschutz und Kinder mit anschaulichen Vergleichen kindgerecht erklären, etwa anhand eines Detektivspiels, in dem es Spione auf das Klauen und Verkaufen von Daten abgesehen hätten. Auch der Vergleich mit einer Litfaßsäule, an der niemand seine privaten Bilder oder Briefe aufhängen … … weiterlesen

TÜV: Angst vor Cyberangriffen im Smart Home steigt

Die Verbraucher in Deutschland haben nur geringes Vertrauen in die IT-Sicherheit vernetzter Produkte im Smart Home. Zwei von drei Bundesbürger glauben, dass ein sehr hohes Risiko besteht, dass mit dem Internet verbundene Fernseher, Alarmanlagen oder Staubsauger-Roboter Ziel eines Hacker-Angriffs werden.

68 Prozent haben große Sorge, dass smarte Geräte ihre persönlichen Daten missbrauchen. Und vier von fünf Befragten ist unklar, wie gut die Geräte gegen Cyberangriffe geschützt sind. Nur jeder Dritte vertraut den eingebauten Sicherheitsfunktionen der Hersteller. Das hat eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des TÜV-Verbands unter 1.005 Personen ab 16 Jahren ergeben.

Während die elektrische und funktionale Sicherheit von Produkten bis ins Detail gesetzlich geregelt ist, fehlten Anforderungen an die digitale Sicherheit. Laut Umfrage haben 39 Prozent der Befragten bereits auf den Kauf von Smart-Home-Produkten verzichtet, weil sie Angst vor Cyberangriffen haben. Die TÜV-Unternehmen haben deshalb eine Zertifizierung für Smart-Home-Produkten auf den Weg gebracht.

Smart-Home-Produkte im Fokus

… weiterlesen

Xiaomi Konzept-Smartphone mit Quad-Curved Waterfall Display

Endlich mal wieder was Neues im Smartphone-Segment – zumindest ein bisschen Innovation verspricht der chinesische Hersteller Xiaomi mit einem neue Smartphone-Design mit „vierfach gekrümmten Wasserfallbildschirm“. Dieser neue Smartphone-Look soll laut Anbieter „rundum optisch schön sein „und kommt ganz ohne physische Anschlüsse aus.

Für das sogenannte „Hyper Quad-Curved-Bildschirmdesign“wird fast der gesamte Rahmen des Smartphones vom Bildschirm abgedeckt, während das Gehäuse keine Anschlüsse oder Tasten hat, was das futuristische Unibody-No-Port-Design hervorheben soll. 

Quad-Curved Waterfall Display mit Herausforderungen

Die größte Herausforderung bei der Herstellung des ersten vierfach gekrümmten Wasserfallschirms der Branche bestand laut Hersteller nicht darin, das Display zu biegen. Vielmehr war es laut Hersteller die größte Aufgabe, die vierfach gekrümmte Glasscheibe und den 3D-Verbindungsprozess herzustellen. 

Das Polieren des hypergekrümmten Glases mit einer tiefen Biegung von 88 ° an vier Seiten erfordert selbst entwickelte Glasverarbeitungsgeräte, Heißbiegen unter 800 ° C, hoher Temperatur und hohem Druck, vier verschiedene Polierwerkzeuge … … weiterlesen

Nokia 1.4 Smartphone: Das Homeschooling- und Familien-Handy

Ein gutes Smartphone muss nicht immer ein Apfel-Logo auf der Rückseite haben und mega-teuer sein: Bester Beweis dafür ist das neue Nokia 1.4 Smartphone, welches der Hersteller als ideales Homeschooling- und Familien-Handy für den kleinen Geldbeutel positioniert. Das Nokia 1.4 Smartphone ist übrigens der Nachfolger populären Einsteiger-Handys Nokia 1.3.

Die finnische Marke Nokia (nun unter dem Dach der ebenfalls finischen Firma HMD Global) stattet das Nokia 1.4 Smartphone mit einem HD+-Bildschirm sowie mit einem recht flotten Qualcomm Snapdragon 215-Prozessor, Android 10 (Go Edition, bereit für Android 11 Go Edition) aus und richtet sich speziell an Familien, die ein zuverlässiges und kostengünstiges Smartphone für Homeschooling, Homeoffice und Videocalls mit anderen Familienmitgliedern oder Freunden suchen.

HandsOn: Realpower Netzteile im Praxis-Test

Es muss ja nicht immer ein Original-Ladegerät sein: Smartphone, Gadgets & Co. können etwa auch schnell und sicher geladen werden mit Universal-Ladegeräten von RealPower – die nicht nur mobile Endgeräte sondern auch iPads, Macbooks oder andere Notebooks mit Strom versorgen können.

Zwei Ladeports mit 20, 38 oder 65 Watt und Überspannungsschutz 

Mit der neuen Range an USB Type C PD Ladegeräten reagiert RealPower auf die neuen Trends im Smartphone-, Tablet- und Notebook-Markt. So gehen zunehmend High End Smartphones – wie iPhones der 11. und 12. Generation – ohne Charger über die Ladentheke. Viele Netzteile, die sich in den Steckdosen der Haushalte befinden, liefern zu wenig Power für einen schnellen Ladevorgang.

Zudem steigt die Zahl der mobilen Geräte, die der Verbraucher nutzt, rasant an. Gerade im Homeoffice brauchen Notebook, Tablet und Smartphone parallel Energie. Daher sind Ladegeräte mit einem zweiten Charging-Port, hoher Leistung und Schnellladefunktion sehr nützlich.

… weiterlesen

Garmin Lily, die feminine Smartwatch

Mit ihrem 34 mm breiten Gehäuse ist Lily die kleinste Smartwatch von Garmin und passt sich laut Hersteller auch an schmale Handgelenke perfekt an.

Das vom Vintage-Stil inspirierte Display ist auf die Farben der Armbänder abgestimmt und macht die Uhr zum zeitlosen Accessoire.

Lily ist optisch schön und kann auch ganz schön viel

Es wird schnell klar: Lily wurde speziell für Frauen entwickelt. Sie sieht nicht nur stylisch aus, sondern kann auch alles, was aktive Frauen sich von einer Smartwatch wünschen.

So stellt Lily dank der Body Battery Funktion und der Stresslevelmessung den ganzen Tag über Informationen zum Energie- und Stresslevel bereit.

Zudem kann mit der Smartwatch kontrolliert werden, ob genug Flüssigkeit getrunken wurde und wie hoch der Kalorienverbrauch der bereits zurückgelegten Schritte ist. Lily misst fortlaufend auch die Herzfrequenz.

Unterwegs hält die Watch ihre Trägerin über eingehende Anrufe, Social-Media-Updates und alle wichtigen News auf dem … … weiterlesen

Sony Xperia 5 II S Smartphone in Pink filmt in 4K HDR

Kreisch-Alarm beim japanischen CE-Riesen Sony: Schwarz, Blau und Grau war gestern: das neue Sony Xperia 5 II Smartphone gibt es ab sofort auch  in Pink. Aber das neueste Sony-Handy kann noch mehr als nur gut aussehen.

Farbe und Funktionen überzeugen

Im Inneren überzeugt das Smartphone zum Beispiel mit Corning Gorilla Glas 6 eingefasster Rückseite mit Triple-Kamera-System, diemit Alpha-Technologie und ZEISS T-Beschichtung ausgestattet ist.

Somit bietet es laut Hersteller die nötige Geschwindigkeit und Genauigkeit, um jeden Moment perfekt einzufangen. Zeitlupenaufnahmen in 4K HDR sind eine leichte Übung für das Xperia 5 II, aber auch Portraitaufnahmen gelingen besonders gut.

Xperia 5 II in Pink: So macht Gaming Spaß

Darüber hinaus sorgt 5G-Technologie jederzeit für schnelle Datenübertragung und ein Qualcomm Snapdragon 865 sowie 8GB RAM für die nötige Leistungsfähigkeit in jeder Lebenslage. Dank der kompakten Abmessungen und dem 21:9 Seitenverhältnis des verbauten FHD+ HDR OLED-Displays liegt es perfekt in der Hand.

Mit … … weiterlesen

Kabelloser Staubsauger Dyson V11 Outsize

Mehr Power, Mehr Aku-Laufzeit – Dreck weg machen war wohl nie schöner mit diesem XXL-Staubsauger: Der kultige britische Hersteller Dyson bringt mit dem kabellosen Staubsauger Dyson V11 Outsize ein größeres Gerät namens Dyson V11 für größere Wohnflächen auf den Markt.

Laut Anbieter wurde der extragroße Staubsauger entwickelt, um Verschmutzungen in großen Häusern zu beseitigen.

Dyson V11 Outsize kommt mit einem um 150 Prozent größeren Staubbehälter und einer um 25 Prozent größeren Bodendüse ausgestattet.Zudem enthält er einen austauschbaren Nickel-Cobalt-Aluminium-Akku, wodurch bis zu 60 Minuten (im Eco-Modus)4 lange Reinigungsvorgänge ohne Saugkraftverlust möglich werden sollen.

Leistungsstarker Dyson Motor

Der Dyson V11 Outsize kabellose Staubsauger wird vom Dyson Hyperdymium Motor angetrieben.
Der Motor läuft mit 125.000 U/min und verfügt über einen dreifachen Verteiler, um Saugkraft und Laufzeit optimal aufeinander abzustimmen und gleichzeitig den Geräuschpegel zu verringern. 

25 Prozent breitere Bodendüse

Die Bodendüse des Dyson V11 Outsize kabellosen Staubsaugers ist … … weiterlesen

Neue Regeln für Drohnen-Piloten in 2021

Drohne kaufen und einfach mal fliegen! Wenn es nur so einfach wäre: Der Himmel war einmal so etwas wie der Wilde Westen für Drohnenpiloten. Aber das war einmal, denn seit Jahresbeginn gelten EU-einheitliche Regeln.

Unterscheidung der Drohnen in verschiedene Kategorien und Risikoklassen

Auch für private Piloten gelten vom 1. Januar 2021 an die neuen EU-einheitlichen Regeln für das zivile Fliegen und Nutzen von Drohnen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin.

Die entsprechende Verordnung unterteilt die Fluggeräte nach Anwendungsszenarien, die abhängig von Gewicht und Einsatzzweck drei Kategorien umfassen: Die offene (open), spezifische (specific) und zulassungspflichtige (certified). Drohnen für private Anwendungen fallen in der Regel unter die Kategorie «open» und dürfen genehmigungsfrei fliegen.

Außerdem werden alle in der EU verwendeten Drohnen entsprechend ihrem Risiko, das anhand des Gewichts, Bewegungsenergie, Bauform und Sicherheitsfunktionen bestimmt wird, in eine Risikoklassen eingeteilt von C0 bis C4.

Je nach Klasse gelten unterschiedliche Auflagen

Drohnen … … weiterlesen

Second-Hand-Technik boomt: Back Market im Wachstum

Es muss ja nicht immer Gadget-Neuware sein: Das florierende französische Startup Back Market, der Online-Marktplatz für generalüberholte Elektronikgeräte, baut sein Geschäft auf dem deutschsprachigen Markt weiter aus. Im Zuge der Expansion hat das Pariser Jungunternehmen Startup einen Standort in Berlin eröffnet.

Bereits im vergangenen Halbjahr hat Back Market seine Mitarbeiterzahl für den deutschen Markt verdoppelt und plant auch bis zum zweiten Halbjahr eine erneute Verdopplung der Anzahl seiner Mitarbeiter. Hintergrund ist die gestiegene Nachfrage nach generalüberholten Elektronikprodukten.

Viel Wachstumspotenzial 

Martin Hügli treibt in der neu geschaffenen Position als General Manager hierzulande ab sofort das Wachstum voran –  zuvor war er in New York als Head of Business Development für den Ausbau von Amazons Hörbuch-Plattform Audible verantwortlich.

Nachhaltiges Konzept und Expansion von Back Market

Back Market will als Antreiber der Kreislaufwirtschaft zu einem grundlegenden Mentalitätswandel beitragen und Elektroschrott reduzieren. Auf der Plattform erhalten Verbraucher generalüberholte Elektronikprodukte, die … … weiterlesen

Neue Corona-Warn-App soll besser schützen

Neue Version der Corona-App soll endlich vernünftig funktionieren und die Menschen besser vor dem Covid-19-Virus schützen können: Die offizielle Corona-Warn-App der Bundesregierung steht in einer neuen Version zum Herunterladen bereit. Die Anwendung enthält nun einen Info-Bereich mit den wichtigsten Kennzahlen zum aktuellen Infektionsgeschehen in Deutschland.

Den dort veröffentlichten Zahlen zufolge haben bislang knapp 230.000 Personen, die selbst positiv auf das Coronavirus getestet wurden, ihre Mitmenschen mithilfe der App vor möglichen gefährlichen Begegnungen gewarnt. Der Tageswert liegt hier bei knapp 1500.

Corona-App warnt vor gefährlichen Begegnungen

Die Nutzerinnen und Nutzer könnten in der App auch auf die aktuellen Zahlen zu den Neuinfektionen, der Sieben-Tage-Inzidenz und den Sieben-Tage-R-Wert zugreifen. Des Weiteren hätten die Entwickler die Nutzerfreundlichkeit verbessert und einige kleinere Fehler beseitigt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz zeigt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage und wird pro 100.000 Einwohner angegeben. Sie wurde von Bund und Ländern mit Blick auf … … weiterlesen

Lern-App Learnu will Corona-Homeschooling retten

Nach ihrem Start im September 2020 haben über 200.000 Schüler die Learnu-App innerhalb weniger Wochen heruntergeladen und nutzen sie regelmäßig. Das macht Learnu zu einer der am schnellsten wachsenden Lernplattformen im deutschsprachigen Raum.

Mit Learnu werden Smartphone oder Tablet zu wichtigen Helfern bei den Hausaufgaben und zur Klausurvorbereitung. Die beiden Gründern Eldrick Lindner (20) und Oskar Schnee (18) wollen ihre rasant wachsende Lernplattform Learnu weiterentwickeln und pausieren zu diesem Zweck aktuell ihr Studium an der Otto Beisheim School of Management (WHU).

Mudita Pure Handy mit transparentem Betriebssystem

Siehe da, es gibt doch noch echte Innovationen im Smartphone-Markt: Zum Beispiel vom Startuo Mudita Pure, das mit einem gleichnamigen Handy mit transparentem Open Source Betriebssystem überzeugen will. Das minimalistisches Handy kommt mit E-Ink-Display und 14 Tagen Standby-Zeit.

Entwickelt wurde es von Michał Kiciński, dem Erfinder des international erfolgreichen Game-Hits „The Witcher“  – und wurde diesen Monat mit dem German Design Award 2021 ausgezeichnet.

Was macht Mudita Pure zum Handy der Zukunft?

Aktuelle Smartphones sind reinste Schwarze Löcher für unsere Aufmerksamkeit, was sich bekanntlich negativ auf Psyche, wie auch Körper auswirken kann. Die Hardware der Zukunft sollte dem Nutzer also durch minimalistisches Design und optimaler Funktionalität, eine gesunde langzeit Verwendung ermöglichen.

E-Ink-Display für bis zu 14 Tagen Standby-Zeit

Mudita Pure wurde entwickelt, um den höchsten Standard an Privatsphäre, Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit mit so wenig Benachrichtigungen wie möglich zu gewährleisten. Es ist ein hochwertiges Mobiltelefon mit … … weiterlesen

#SoundsGreat: Neue Philips Sport-Kopfhörer

Fast zwei Drittel der aktiven Sportler, in der Altersgruppe 16 – 24 Jahre sind es sogar über 90 Prozent, trainieren mit Kopfhörern. Spezielle Sportkopfhörer erweisen sich dabei in verschiedener Hinsicht als vorteilhaft.

Der CE-Riese Philips bringt weitere neue Sportkopfhörer auf den Markt, die einen hohen Tragekomfort bieten, besonders widerstandsfähig sind, gut klingen und über neue Merkmale für mehr Sicherheit und Hygiene verfügen.

Die neuen Philips Sportkopfhörer sind laut Hersteller ideal für alle aktiven Nutzer, vom Spitzenathleten bis hin zum Outdoor-Enthusiasten.

Zu den Neuheiten der Philips Sport-Kopfhörer zählen u.a.:

Die neue Philips Sportkopfhörer-Range startet mit vier Produkten ab April 2021. Darunter verspricht der Konzern eine große Auswahl an verschiedenen Varianten für alle Sportarten – Neckband, On-Ear und True Wireless

Zudem: Das neue Flaggschiff, der A7306 True Wireless Kopfhörer kombiniert Pulsmessung und UV-Reinigung.

Außergewöhnlich sicherer Sitz und komfortable Passform bei allen Modellen
Zusätzlich austauschbare Wing-Tips oder Ear-Hooks im Lieferumfang … … weiterlesen

Clubhouse jetzt für Android-Smartphones

Die neue boomende Social-Media-App Clubhouse soll künftig auch auf Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android laufen können.

Das kündigten die beiden Firmengründer Paul Davison und Rohan Seth in einem Blogeintrag an. Bislang ist die Audio-Anwendung nur für das iPhone verfügbar. Wann Clubhouse auch im Google Play Store verfügbar sein wird, teilen die Clubhouse-Macher nicht mit.

Clubhouse ist eine – nicht unmstrittene – Audio-App, bei der die Anwender Gesprächen wie bei einem Live-Podcast zuhören oder sich aktiv an Diskussionen beteiligen können. Im Gegensatz zu Netzwerken wie Twitter kann man Beiträge nicht schriftlich kommentieren oder «Likes» vergeben.

Davison und Seth schrieben, mit Clubhouse hätten sie den Nerv der Menschen getroffen sich zu treffen. «Und es hat sich in den letzten zehn Monaten schnell entwickelt – von einer kleinen Handvoll Beta-Tester zu einem vielfältigen und Netzwerk von Communities.» In der vergangenen Woche hätten «zwei Mil

China: CO2 Schleuder oder Greentech-Vorreiter?

China hat bei der Umsetzung seiner Umwelt- und Klimaziele laut einer neuen Analyse noch einen langen Weg vor sich. Das trotz des Ausbaus der Umwlettechik im Land.

Zwar habe China sämtliche „grünen Ziele“, die es sich 2016 in seinem letzten Fünfjahresplan gesetzt hatte, bereits erfüllt oder stehe kurz davor. Dennoch ergebe sich für die Volksrepublik in Bezug auf Nachhaltigkeit nur eine „gemischte Erfolgsbilanz“, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse von Wissenschaftlern des China Instituts Merics in Berlin.

Stets bemüht: Greentech in China

Die Volksrepublik ist das Land mit dem weltweit größten Treibhausgas-Ausstoß. Obwohl China jährlich mehr Kapazitäten bei erneuerbaren Energien hinzufüge als jede andere Nation, sei das Land insgesamt noch immer zu sehr von „schmutzigen“ Energiequellen abhängig, schrieben die Merics-Experten Anna Holzmann und Nis Grünberg. Das soll die nachhaltige Umwelttechik noch nicht Ausgleichen können.

Allein im ersten Halbjahr 2020 … … weiterlesen

Welches Programm ist das Beste für Videoschnitt?

Die Auswahl an Videoschnitt-Programmen ist groß und stellt für Anfänger die erste Hürde dar. Denn die Fülle an Funktionen und eine nicht immer ganz intuitive Bedienung können schnell überfordern. Dabei muss man gar nicht viel Geld ausgeben für ein gutes Tool.

Für Nutzerinnen und Nutzer mit Mac, iPhone oder iPad bietet sich iMovie als kostenloses und einsteigerfreundliches Schnittprogramm an. «Wenn man nicht in die Farben eingreifen oder umfangreiche Tonbearbeitung machen möchte, reicht das völlig aus», sagt Markus Valley, der in München als Videoproducer und -trainer arbeitet.

«Bei Tablets wie dem iPad kommt noch dazu, dass sich die Apps häufig mit einem Eingabestift wie dem Apple Pencil bedienen lassen, was eine sehr präzise Bearbeitung der Clips ermöglicht», erklärt Sébastien Bonset vom Digitalmagazin «t3n».

Als Beispiel für eine gelungene Gratis-Videoschnitt-App für Android nennt Bonset Filmorago. Für iOS-Geräte empfiehlt er neben iMovie auch die kostenpflichtige App Luma Fusion – und … … weiterlesen

Polk Audio React Soundbar mit Alexa

Der kalifornische Sound-Spezialist Polk Audio bringt die neue React Soundbar auf den Markt. Sie liefert virtuellen Surround-Sound in den Formaten Dolby Digital sowie DTS und verfügt über  Alexa-Integration.

Die Polk React Soundbar lässt sich entweder als eigenständige Soundbar einsetzen oder mit den kabellosen Polk SR2 Surround-Lautsprechern und dem React Wireless-Subwoofer zu einem vollständigen 5.1-Surround-System kombinieren.

Die Polk React Soundbar ist darauf ausgelegt, das Beste aus Dolby-Digital– und DTS-Quellen herauszuholen und auch ohne spezielle Surround-Lautsprecher detailreichen, raumfüllenden Heimkino-Surround-Sound zu liefern. Wer für echten Surround-Sound und tieferen Bass sorgen möchte, ohne ein einziges Kabel zu verlegen, kann zusätzlich die neuen, kabellosen Polk SR2 Surround-Lautsprecher und/oder den Polk React Subwoofer erwerben.*

Die Polk React Soundbar (UVP: 299 EUR), die kabellosen SR2 Surround-Lautsprecher (UVP: 179 EUR) und der React Subwoofer (UVP: 199 EUR) sind ab Mitte Februar bei Amazon und weiteren autorisierten Fachhändlern erhältlich.

The post Polk Audio React Soundbar … … weiterlesen

Hoffnungsträger für Samsung? Galaxy S21 Smartphone soll’s richten

Einen Monat früher als erwartet hat Samsung seine neuen Smartphone-Flaggschiffmodelle vorgestellt. Mit drei Varianten der neuen S21-Reihe will der weltweite Android-Smartphone-Marktführer seinen Vorsprung weiter ausbauen.

Hersteller Samsung präsentierte diese Woche die Geräte S21, S21+ und S21 Ultra, die sich vor allem in den Bildschirmgrößen und der Kameratechnik unterscheiden. Branchenbeobachter hatten ursprünglich erst mit einer S21-Premiere im Februar gerechnet. Die Südkoreaner wollten aber offenbar dem Wettbewerber Apple nicht so lange das Feld mit einer frischen Smartphone-Generation alleine überlassen. Apple hatte seine iPhone-12-Modelle im Oktober und November auf den Markt gebracht.

Galaxy S21 Smartphone mit neuen Bildschirmgrößen und Kameratechnik

Der iPhone-Hersteller hatte Samsung auch unter Zugzwang gebracht, weil das kleinste Modell, das iPhone 12 mini, für Apple-Verhältnisse mit 749 Euro vergleichsweise günstig ist. Von Samsungs Konter ist aber nicht nur Apple, sondern vor allem der chinesische Rival

Steaming wird teurer: Netflix erhöht Preise

Streaming-Krösus gönnt sich Preioserhöhung: Unser aller Lieblings-Video-Streaming-Kanal Netflix wird für einen Teil seiner Kunden in Deutschland teurer. Die Preiserhöhung betrifft allerdings nicht den Basistarif, der auch weiterhin 7,99 Euro im Monat betragen wird. 

Der Standardtarif (inklusive HD-Qualität und Empfang auf zwei Geräten gleichzeitig) kostet künftig 12,99 Euro im Monat und damit 1 Euro mehr. Der Premiumtarif (Ultra HD, HDR sowie Dolby-Atmos-Qualität und Empfang auf vier Geräten) wird in Zukunft 17,99 Euro statt 15,99 Euro kosten.

Der Basistarif gibt das Bild hingegen in SD-Qualität wieder und ermöglicht kein zeitgleiches Streamen auf mehr als einem Gerät.

Streaminganbieter verspricht «kontinuierlich steigenden Wert»

Die neuen Tarife traten am Donnerstag in Kraft. Neu-Mitglieder werden den neuen Preis sofort sehen. Für betroffene Bestandskunden wird er im Laufe der nächsten Monate eingeführt, sie werden laut Netflix mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten einer Änderung benachrichtigt.

«Wir

HP ENVY 14: Notebook für Homeoffice und Kreative #CES

HP hat im Rahmen der CES 2021 innovative Produkte auch speziell im Bereich persönlicher Kreativstudios entwickelt. Mit dem mobilen Kreativstudio HP ENVY 14 können Nutzer jederzeit und überall ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich vernetzen.

Das HP ENVY 14 Notebook: Der Kreativität freien Lauf lassen

Das optionale WUXGA IPS-Display im 16:10-Format verfügt über größere Sichtfläche als herkömmliche 16:9-Notebooks. Ebenso setzt HP zum ersten Mal bei einem 14-Zoll-Notebook eine Farbkalibrierung mit Delta E <2 ein.

Die Display-Einstellungen lassen sich je nach Szenario schnell über das HP Display Control personalisieren. Basierend auf dem persönlichen Workflow haben Anwender darüber hinaus die Möglichkeit, die Gen Intel Core-Prozessoren sowie die NVIDIA GeForce GTX 1650 anzupassen.

Damit das Notebook nicht überhitzt, setzt HP auf eine fortschrittliche thermische Lösung, die einen IR-Thermosensor innerhalb von HP Performance Control verwendet. Darüber hinaus können Nutzer mithilfe von HP Dynamic Power die Leistung zwischen CPU und GPU … … weiterlesen

Spaß am Programmieren mit Lego Mindstorms #TechToys #TechKids

Spielzeug, mit dem man auch lernen kann, ist häufig bei Eltern beliebter als bei den Kindern. Lego gibt sich viel Mühe, dass dies beim Roboterspielzeug Mindstorms nicht der Fall ist. Ein Test.

Mit Computern im Kinderzimmer ist das so eine Sache. Notebooks oder Tablets, die nur zum Daddeln oder Youtube-Gucken dienen, gehören nach Ansicht vieler Eltern dort gar nicht hin oder dürfen nur unter strengen Auflagen genutzt werden.

Die Neuauflage des Roboterspielzeugs Lego Mindstorms kommt aber ohne Computer nicht aus, denn dort werden die Roboter zum Leben erweckt. Das neue Kit namens Roboter-Erfinder besteht aus 949 Teilen, darunter ein sogenannter Hub, das Gehirn der Roboter, sowie vier Motoren.

Eine Bauanleitung sucht man in dem großen Karton vergebens. Sie steht zum einen als PDF-Dokument im Netz. Man kommt aber besser voran, wenn man zum Bau der Roboter gleich die App verwendet, weil man damit Schritt für Schritt geführt … … weiterlesen

Schärfer Fernsehen: TV-Trends der CES 2021

Mehr ist eben doch mehr – die Rede ist hier von Pixeln. Und bei neuen TVs gilt nun mal die Regel: Mehr Leuchtpunkte sorgen für klareres Bild. Hier ein Überblick über die TV-Trends der (digitalen) CES 20201.

Corona macht es möglich. Was 2021 bei neuen Fernsehern gut, wichtig oder verzichtbar ist, erfährt man in diesem Jahr ausgerechnet per Videostream. Pandemiebedingt findet die Technikmesse CES statt im Casino im Netz statt.

Faltbares Notebooks: Lenovo Thinkpad Fold X1 im Test

Bildschirme zum Falten tauchten zuerst in der Smartphone-Welt auf. Nun erreicht der Trend auch ein Notebook, mit dem Lenovo seine Innovationskraft unter Beweis stellen will. Erfolgreich?

Ein unsichtbares, aber hoch entwickeltes Scharnier macht die Displayverrenkungen des Lenovo Thinkpad X1 Fold erst möglich. Bei diesem tragbaren Computer kann man das Wort Notebook wörtlich nehmen. Das Thinkpad X1 Fold sieht zusammengeklappt wie ein in Leder gebundenes Buch aus. Ausgeklappt kann das Notebook mit faltbarem Bildschirm auch wie ein Tablet verwendet werden.

Ähnlich wie bei den faltbaren Smartphones von Lenovo oder Samsung kann man dann schon den etwa ein Finger breiten Bereich des Bildschirms erkennen, in dem sich das Display biegt. Doch im Alltag, beim Surfen im Netz, beim Schauen von Videos oder bei produktiveren Anwendungen spielt das quasi keine Rolle mehr, weil man über den Doppelknick hinweg schaut.

Bildschirmtastatur oder Bluetooth-Keyboard

Angenehm ist, dass sich der 13,3 Zoll … … weiterlesen

Intel präsentiert 50 neue Prozessoren bei der CES

Chip-Fieber anlässlich der digitalen Ausgabe der CES: Der Prozessor-Branchenkrösus Intel kündigt vier neue Prozessor-Familien an – und zeigt insgesamt 50 neue Prozessoren.

Intel hat es sich zur CES nicht nehmen lassen, das kommende Desktop-Topmodell Core i9-11900K anzukündigen. Darüber hinaus gibt es einen ersten Teaser zu Alder Lake, Intels 10-nm-Generation, die noch 2021 kommen soll. Gerüchte zu dem künftigen Top-Modell der Prozessor-Weltmarktführers Core i9-11900K erhitzen schon seit Ende 2020 die Branche.

Auf der CES-Pressekonferenz stellte Intel mehr als 50 neue Prozessoren vor, die im Jahr 2021 als Basis für über 500 neue Laptop- und Desktop-Designs dienen werden.
Die beiden neuen Plattformen Intel Core vPro der 11. Generation und Intel Evo liefern hohe Leistung in Kombination mit umfassenden hardwarebasierten Sicherheitsfunktionen.

SoundsGreat: Sennheiser IE 300 In-Ear Kopfhörer #CES

Neues Musik-Gerät aus Wedemark: Die neuen Ohrhörer IE 300 von Sennheiser sollen dafür gemacht sein, um auch unterwegs einen nuancenreichen, natürlichen Klang zu bieten.

Das Herzstück der gut 300 Euro teuren Ohrhörer ist laut Hersteller ein verbesserter 7-mm-Extra-Wide-Band (XWB)-Wandler, der einen warmen Klang und eine detailreiche Auflösung bieten soll. Ausserdem sei das Design des IE 300 von professionellen In-Ear-Monitoring-Hörern inspiriert, um sicheren Halt und stundenlangen Komfort zu gewährleisten.

Der IE 300 bietet laut Anbieter außergewöhnliche Langlebigkeit und verbindet Komfort mit einem Design, das von professionellen In-Ear-Monitoring-Kopfhörern inspiriert wurde. Zu seinen ergonomischen Merkmalen gehören eine individuell einstellbare, flexible Kabelführung sowie Silikon- und Memory Foam-Ohrpassstücke in drei Größen (S/M/L).

Dies gewährleistet nicht nur einen sicheren Sitz und guten Tragekomfort für mehrere Stunden Hörgenuss, sondern auch eine optimale Geräuschisolierung – so können Musikliebhaber auch in belebter Umgebung oder unterwegs jedes Detail ihrer Lieblingssongs heraushören.

Sennheiser IE 300 In-Ear … … weiterlesen

Neues HP Elite Folio Notebook mit 5G #CES

Voila! Neue Flachrechner mit 5G vom kalifornischen Computer-Dino Hewlett-Packard im Anmarsch: Anlässlich der digitalen CES 2021 zeigt HP dieser Tage neue PC-Produkte und -Lösungen, die laut dem Silicon-Valley-Hersteller speziell für „hybride Arbeitsumgebungen“ und „persönliche Kreativstudios“ entwickelt wurden.

Vor allem in Bezug auf Mobilität und Produktivität gerade in einer Pandemie möchte HP neue Lösungen präsentieren um das Homeoffice zu unterstützen.

Das HP Elite Folio steht für grenzenlose Produktivität

Die Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 2 5G-Rechenplattform bietet optionaler 5G-Konnektivität, Wi-Fi 6 und bis zu 24,5 Stunden lokale Videowiedergabe. Das Elite Folio verfügt über ein flexibles Unibody-Design aus Magnesium und vereint die Vorzüge von Smartphones, Tablets und PCs in einem Endgerät. Die Webcam deckt ein großes Sichtfeld von 76 Grad ab.

Die Anordnung des Dual-Mikrofons sowie der Lautsprecher mit Audio by Bang & Olufsen sorgen dafür, dass Nutzer jederzeit gut sichtbar und hörbar sind.

Das 13,5 Zoll-Display ist … … weiterlesen

Besser tippen mit Typewise Smartphone-Tastatur #CES

Tippen kann ja so nervig sein! Diese ewigen Tippfehler. Ein Graus! Doch das Schweizer Startup Typewise will das ändern mit seiner cleveren Smartphone-Tastatur-App der nächsten Generation, die auf der diesjährigen CES angekündigt wurde.

Mit einer neuen Autokorrekturtechnologie wurde Typewise 3.0 mit Unterstützung der Schweizer Agentur für Innovation entwickelt. Sie soll das Tippen auf dem Smartphone beschleunigen und die anspruchsvollen Autokorrekturfähigkeiten, die Spracherkennung und den Datenschutz verbessern. Die neue Version wird Anfang 2021 verfügbar sein.

Typewise punktet mit Autokorrektur-Technologie und Spracherkennung

Das erfolgreiche Konzept von Typewise basiert auf einem hexagonalen Tastaturlayout, das speziell für Smartphones entwickelt wurde, um die Effizienz zu steigern. Bei herkömmlichen Tastaturen enthalten etwa 1 von 5 Wörtern Tippfehler. Typewise reduziert diese Tippfehler um 80% und führt zu einer um 33% schnelleren Tippgeschwindigkeit.

Typewise erkennt auch die Sprache, in der der Benutzer gerade tippt, und wechselt automatisch. Dies verhindert, dass richtige Wörter einer Sprache fälschlicherweise … … weiterlesen