Sicherheitsforscher: Smart Home ist grosses Risiko

Sicherheitsforscher haben vor den Risiken gewarnt, die von schlecht gesicherten Geräten im „Internet der Dinge“ bzw. Smart Home  ausgehen können. „Wir reden nicht mehr nur von traditionellen Computern, sondern von Alltagsgegenständen wie Autos, Spielzeugen, medizinischen Geräten oder Heizungssteuerungen“, sagte der US-Experte Bruce Schneier am Rande der Fachkonferenz „Cyber Security Nordic“ in Helsinki.

 

„Wenn meine Tabellenkalkulation abstürzt, verliere ich vielleicht meine Daten. Aber wenn mein Herzfrequenz-Messgerät crasht oder die Bremsen meines autonom fahrenden Autos versagen, kann ich vielleicht dabei sterben.“

Smart-Home-Risiken steigen

Auch ein smarter Kühlschrank könne sich inzwischen eine Schadsoftware einfangen und dadurch Teil eines sogenannten Botnetzwerks werden, mit dem Angriffe in Internet gestartet werden können, sagte Schneier. Durch die Vernetzung gefährdeten Schwachstellen in einem Gerät auch andere Bereiche.

Mikko Hyppönen, Forschungschef des Sicherheitsunternehmens F-Secure, sagte, Verbraucher könnten sich den „smarten“ Geräten kaum entziehen. „Derzeit kann man vielleicht noch einen „dummen“ Kühlschrank ohne Internet-Anschluss kaufen. Langfristig wird aber alles, was Strom verbraucht, auch vernetzt sein.“ Schon heute müssten Besitzer eines „Smart Homes“ damit rechnen, dass eines Tages die Polizei vor der Tür stehe, weil eine … … weiterlesen

Studie: Deutschland ist digitaler als gedacht

Digitalisierung: Report zeigt, dass Deutschland digitaler ist als gedacht

Siehe da, das gute alte „Neuland“ (aka Deutschland) ist wohl doch deutlich vernetzter als gedacht: Die Digitalisierung ist in Deutschland weiter fortgeschritten, als viele denken – so zumindest eine neue Studie des Netzwerk-Riesen Cisco. Dennoch gelte es der Analyse zufolge, jetzt die Weichen für gemeinsame Investitionen in Bildung, Infrastruktur, Innovationen und Sicherheit zu stellen.

Vodafone und Flugtaxi-Anbieter EHang kooperieren bei 5G

ehang flugtaxi drohne
Drohnen und Flugtaxis des chinesischen Technologiekonzerns EHang sollen in Europa künftig die 5G-Netze von Vodafone verwenden. Die beiden Firmen starteten am Freitag eine europaweite Kooperation. „Jede Drohne braucht Mobilfunk“, erklärte Vodafone-Deutschlandchef Hannes Ametsreiter. Schnelle Netze regelten die Vorfahrt im Luftverkehr. „Sie werden das Verkehrsleitsystem für Flugtaxis und die Drohnenpost. Und Sie machen Drohnen identifizierbar.“

Vodafone EHang Allianz beim neuen Mobilfunk-Standard

EHang liefert unter anderem die Fluggeräte für die erste innerstädtische Drohnen-Lieferroute in China, die im vergangenen Mai in der südchinesischen Metropole Guangzhou in Betrieb genommen wurden.

Hu Huazhi, der Gründer und CEO von EHang erklärte, 5G sei eine zentrale Infrastruktur für den kommerziellen Einsatz von Drohnen. „Nur mit 5G können autonom fliegende Lufttaxis künftig zentimetergenau starten und landen.“

Vodafone verwies zum Start der Kooperation auf eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Roland Berger. Demnach könnten bis 2050 weltweit fast 100 000 Passagierdrohnen im Einsatz sein.

The post Vodafone und Flugtaxi-Anbieter EHang kooperieren bei 5G appeared first on TechFieber.de.

Immer mehr grüne Internet-Dienste fördern Umweltschutz #Greentech

Greentech for good: Bäume pflanzen oder ausschließlich Ökostrom nutzen – mit solchen Versprechen werben Suchmaschinen oder Mailanbieter um umweltbewusste Kunden. Tut man der Natur damit wirklich einen Gefalle?

Wer bei Ecosia einen Suchbegriff ins Eingabefeld tippt, lässt Bäume in Äthiopien wachsen. Zumindest, wenn man der Eigenwerbung des Anbieters glaubt.

Die grüne Google-Alternative ist nicht der einzige Anbieter im Netz, der mit einem nachhaltigen Image um Kunden buhlt. Die Mailservices Posteo und Mailbox werben mit Ökostrom, Mailbox-Mitarbeiter nutzen laut Website beruflich Bahn oder Car-Sharing.

Ecosia, Carsharing, Ökostrom

Geschickte Marketingstrategie oder tatsächlich ein Gewinn für die Umwelt? Solche Unternehmen seien ein Beispiel dafür, dass «umweltschonende Konzepte marktfähig sind», sagt Marina Köhn vom Umweltbundesamt (UBA). Auch Greenpeace schätzt die Strategien grüner Internetdienste als sinnvoll ein. Die Umweltorganisation bietet Verbrauchern abseits des Nischenmarktes im Clicking Clean Report außerdem einen Überblick, welche Internetunternehmen die größten Umweltsünder sind.

Die größten Stromfresser im Netz sind Streamingdienste. «Wir wissen, dass das Ansehen von Filmen über Videostreaming, Youtube und ähnliche Videoplattformen für etwa 70 bis 80 Prozent des gesamten Datenverkehrs verantwortlich ist», rechnet Köhn vor. Der … … weiterlesen

E-Book-Reader: Tolino geht ein Licht auf

Neue e-Book-Reader zur Buchmesse: Gleich drei neue E-Book-Reader hat die Buchhändler-Allianz Tolino zur Frankfurter Buchmesse (bis 20. Oktober) mitgebracht. Das Display des neuen Spitzenmodells Epos 2 ist im Vergleich zum Vorgänger leicht von 7,8 auf 8 Zoll gewachsen.

Zudem ist der Screen völlig plan und nun auch bruchsicher ausgelegt. Es lässt sich etwa problemlos biegen, ohne Schaden zu nehmen.

Mara Smartphone aus Afrika: Südafrika startet Handy-Fabrik

mara x smartphone afrika
Hello Africa, hier kommen die neue Smartphones Mara X and Mara Z: Der schwarze Kontinent drängt mit flotten Schritten in den Mobile-Markt. Nur 10 Tage nach der Eröffnung der ersten Handy-Fabrik der Firma Mara in Ruandas Hauptstadt Kigali hat das Unternehmen nun bereits heute die zweite Smartphone-Produktionsstätte in Südafrika eröffnet.

Hinter der Firma steht die Mara Group, ein panafrikanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Dubai. Bei der Eröffnung der Anlage in einer Freihandelszone am Flughafen Durban sagte Mara-Gründer Ashish Thakkar: „Der heutige Tag beweist, dass wir Afrikaner nicht nur zu träumen wagen, sondern unsere Träume auch umsetzen können.“ Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa sprach von einem wichtigen Meilenstein.

mara smartphone afrika

Afrika Smartphone Mara X und Mara Z

Es gehe bei der Anlage nicht einfach nur um den Zusammenbau von Komponenten, sondern auch deren Entwicklung. Die Gruppe will ihre Smartphones der Typen Mara X and Mara Z, die mit dem Google Betriebssystem Android laufen, auf dem gesamten Kontinent zu erschwinglichen … … weiterlesen

Smart Home einfach erklärt von A-Z

smart home einfach erklaert A-Z

Das Zuhause wird digital, die Nachfrage nach Geräten für das Smart Home brummt. Dies unterstreichen auch zahlreiche Studien: Erhebungen von Bitkom Research zufolge soll etwa mittlerweile jeder vierte Haushalt mindestens ein vernetzes Gerät Zuhause in Betrieb haben.

Aller Popularität zum Trotz gibt es angesichts der vielen neuen Begriffe und kryptischen Abkürzungen rund um das Thema Smart Home aber noch viele Unklarheiten und Verwirrungen. Daher erklären wir hier die wichtigsten Fachbegriffe von A-Z verständlich.

A wie Aktor: Dieser ist dafür verantwortlich, dass Befehle ausgeführt werden und eine konkrete Aktion folgt. Man denke beispielsweise daran, intelligente Rollläden herunterlassen, wobei ein Aktor den Rolladen-Motor aktiviert.

B wie Bluetooth: Der wohl bekannteste Smart-Home-Standard Bluetooth ist ein Funkstandard zur Vernetzung von Dingen. Die aktuelle Version 5.0 hat mehr Reichweite und Datenübertragungs-Geschwindigkeit als frühere Bluetooth-Versionen. Ausserdem können Sensoren im Smart Home seitdem größere Datenmengen wie Messergebnisse bereitstellen (Broadcast), ohne direkte, stromhungrigere Verbindungen zu einzelnen Geräten aufbauen zu müssen.

C wie Cloud: Darunter versteht man die Speicherung von Daten in der „Internet-Datenwolke“, also Cloud. Der Begriff bezeichnet primär die Gesamtheit … … weiterlesen

Digitales Flipchart Samsung Flip 2 mit besserer Schrifterkennung

Digitales Flipchart Samsung Flip 2
Voll hipp, dieses Flipp! Der koreanische Tech-Riese Samsung lässt die nächste Generation seines digitalen Flipchart vom Stapel: Das Samsung Flip 2 kommt u.a. mit besserer Schrifterkennung und nun mit 55-Zoll sowie 65-Zoll UHD Display. Zudem soll die Schrifterkennung und der Pinselmodus nun besser funktionieren

Digitales Flipchart die Zweite: Jetzt kommt das Samsung Flip 2

Flip 2, der Nachfolger des digitalen Flipcharts von Samsung, kommt ab Ende Oktober nach Deutschland. Die überarbeitete Version bietet unter anderem eine verbesserte Schrifterkennung, eine Bluetooth-Verbindung, um Inhalte von mobilen Geräten auf dem UHD-Display zu teilen, sowie eine Pinselfunktion. Flip 2 wird in einer 55-Zoll- und 65-Zoll-Version angeboten.

Papier wurde aus modernen Büros durch den Computer weitestgehend verdrängt. Mit Flip versucht Samsung nun auch analoge Flipcharts in Besprechungsräumen und Konferenzsälen durch multifunktionale, smarte Displays zu ersetzen. Die interaktiven Flipcharts unterstützen Teams dabei, kreativ und interaktiv zusammenzuarbeiten.

Samsung bietet seit 2018 Unternehmen und Kreativen mit dem Flip eine entsprechende digitale Lösung an. 

… weiterlesen

Google Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar #TEST

Durch einen neuartigen Chip namens Pixel Neural Core können viele Funktionen nun direkt auf dem neuen Google Pixel 4 Smartphone ablaufen, statt per Cloudcomputing erledigt zu werden.

Google setzt beim neuen Flaggschiff-Smartphone Pixel 4 auf zwei Kameras und ein innovatives Bedienkonzept. Das Pixel 4 und die größere XL-Version setzen erstmals auf eine Doppelkamera. Außerdem kommt ein Radarsensor zur Gestensteuerung zum Einsatz.

Google Pixel 4 Smartphone kostet ab 749 Euro

Verkaufsstart der Geräte mit 5,7 und 6,3 Zoll großen OLED-Display mit 90-Hertz-Technologie ist am 24. Oktober zu Preisen ab 749 Euro UVP. Ein herausragendes Merkmal ist die neue Doppelkamera. Sie besteht aus einer Kamera mit 12,2 Megapixeln (MP) und einer Zoomkamera (16 MP) und setzt auf reichlich digitale Nachbearbeitung aufgenommener Fotos.

Statt des Pixel Visual Core aus dem Vorgänger Pixel 3 gibt es nun einem neu gestalteten Chip namens Pixel Neural Core. Er erledigt viele Bildbearbeitungsschritte direkt auf dem Telefon – eine Abkehr vom reinen Vertrauen in Cloud Computing.

Mit dem Neural Core sollen etwa bessere Fotos bei Nacht, vom Sternenhimmel oder auch mit gleichmäßig ausgeleuchteten Vorder- und Hintergründen bei schwierigem Licht … … weiterlesen

Neues Google Pixel Smartphone kommt heute

Die Spannung steigt: Nach Rivalen wie Apple und Amazon wird am heutigen Dienstag (ab 16.00 Uhr MESZ) auch der Online-Krösus Google neue mobile Gadgets der Pixel Smartphone Serie vorstellen. Von dem Event in New York wird vor allem ein neues Google Pixel Smartphone erwartet. Laut zahlreichen Leaks in den vergangenen Wochen verbesserte Google unter anderem die Kamera weiter.

Das Pixel 3 beeindruckte vor einem Jahr unter anderem mit seiner Nachtmodus-Software für Aufnahmen bei wenig Licht. Inzwischen legten auch andere Smartphone-Anbieter wie Samsung , Huawei und Apple bei ihrer Kamera-Technologie nach.

Google verkauft seine Pixel-Telefone in relativ geringen Stückzahlen, positioniert sie aber als eine Art Referenz-Gerät für das Mobil-Betriebssystem Android, das bei dem Internet-Konzern entwickelt wird.

The post Neues Google Pixel Smartphone kommt heute appeared first on TechFieber.de.

Jeder zweite surft mit Highspeed-Internet #Studie

Die Zahl der erreichbaren Gigabit-Anschlüsse werde von Anfang bis Ende dieses Jahres von 11,1 auf schätzungsweise 19 Millionen steigen, heißt es in einer jetzt veröffentlichten Studie des Beratungsunternehmens Dialog Consult im Auftrag des Verbandes der Anbieters von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM).

Damit ist es in fast jedem zweiten der circa 42 Millionen Haushalte in Deutschland möglich, Daten in einem Tempo von einem Gigabit pro Sekunde zu übertragen.

Neue Alexa Geräte: Amazon Sprachsteuerung soll omnipräsent sein

Der US-Webriese Amazon bringt eine ganze Reihe neuer Alexa-Geräte heraus und kündigt neue Funktionen des digitalen Sprachhelfers an. Die Sprachsteuerung sitzt künftig auch in Brillen oder Fingerringen. Und wärmt gar das Essen auf.

Amazons Sprachsteuerung soll in noch mehr Räumen des Zuhauses Einzug halten und auch unterwegs bequem zu Diensten sein. Der Online-Riese hat rechtzeitig vor dem branchenwichtigen Weihnachtsgeschäft eine ganze Reihe neuer Alexa-Geräte präsentiert. Diese sollen Alexa herbeirufen und Nutzer im Alltag unterstützen. Auch bei den Funktionen des künstlich intelligenten Sprachsystems hat das US-Unternehmen nachgelegt.

Künftig kann der digitale Sprachhelfer auf Zuruf etwa schneller, langsamer oder in deutscher Sprache im Flüstermodus sprechen. Nutzer können Alexa auch mit der Stimme eines Promis antworten lassen. Zunächst mit der markanten Stimme des Schauspielers Samuel L. Jackson und nur in den USA.

Echobuds in ear

Automatisches Löschen, mehr Transparenz

Insbesondere schaltet Amazon «in den kommenden Wochen» auch zwei Funktionen frei, die Nutzern mehr Transparenz verschaffen sollen. «Alexa erklärt sich» nennt der Konzern aus Seattle die Transparenz-Offensive. Auf die … … weiterlesen

Krankenkassen warnen vor Online-Spielsucht

Die Online-Spielsucht kommt spielend: KKH-Experte warnt vor Folgen von Abhängigkeit

Wie jüngst bei IFA in Berlin oder bei der Computerspiel-Messe Gamescom in Köln eindrucksvoll zu bestaunen war, boomt die Daddel-Branche wir kam zuvor.

Millionen von inbesondere jungen Menschen sind begeisterte Gamer und tauschen sich im Internet oder auf Branchrntreffen über Neuheiten und Trends aus der Branche aus.

Aus diesem Anlass weist die KKH Kaufmännische Krankenkasse auf die Gefahren von exzessiven Computer- oder Video-Spielen hin.

Denn erst kürzlich hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Online-Spielsucht in den neuen Katalog der Krankheiten (ICD-11) aufgenommen.

Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl sind anfällig

Die häufigsten Gründe für exzessives Online-Spiel sind Stressbewältigung und Ablenkung. Besonders Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl nutzen die Games, um sich von Frust und Unsicherheit zu befreien.

Sie genießen die virtuelle Unbeschwertheit, auch wenn das reale Leben derweil zusammenbricht. Laut des jährlichen Drogen- und Suchtberichts der Bundesregierung, der bereits 2016 den Schwerpunkt auf Onlinesucht gelegt hat, haben vor allem Online-Rollenspiele, Online-Shooter und Strategiespiele Suchtpotenzial.

Diese Games können stark fesseln, denn die Übernahme einer Rolle ist meist mit einer starken Identifizierung verbunden. „Durch Erfolgserlebnisse im Rollenspiel werden zum Beispiel Misserfolge im Alltag kompensiert, da sie virtuell viel … … weiterlesen

CO2-Steuer-Rechner berechnet Aufschlag auf Sprit

 Erster CO2-Steuer-Rechner für Sprit: Was mit der CO2-Steuer auf Autofahrer zukommt

Die CO2-Steuer wird dieser Tage mega heiß diskutiert. Das Bundesumweltministerium hat konkrete Vorschläge unterbreitet, das Autofahrern in Zukunft deutlich teuer werden soll. Wie kostspielig das werden könnte, will der CO2-Steuer-Rechner anzeigen.

Der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. hat den CO2-Steuer-Rechner für Sprit entwickeln lassen.

CO2-Steuer-Rechner: Bereits drei Steuerarten werden beim Tanken bedient

Schaut man sich die Aufsplittung der Kosten eines Liters Kraftstoff an, gibt es heute bereits drei Steuerarten, die mit jedem Mal Tanken bedient werden: Die Mineralölsteuer, die Ökosteuer und darauf noch die Mehrwertsteuer.

Bei einem Benzinpreis von 1,40 EUR pro Liter werden heute schon knapp 88 Cent an den Staat gezahlt. Das sind 62,75 Prozent Steuern.

Wissenschaftler gehen bei der neuen Steuer von 50 Cent pro Liter Kraftstoff aus. Bei einem heutigen Benzinpreis von 1,40 EUR würde der Liter Super, laut dem CO2-Steuer-Rechner, mit CO2-Steuer 1,90 EUR pro Liter kosten. Insgesamt läge dann die Steuerbelastung bei knapp 1,45 EUR, also 77 Prozent Steuern.

Sinnvolle und verhältnismäßige Lösungen für den Klimaschutz

Klimaschutz ist ein wichtiges Thema und hier besteht auch Handlungsbedarf. Nur muss es dafür sinnvolle und verhältnismäßige Lösungen geben und nicht … … weiterlesen

Zensur-Vorwürfe gegen Tiktok Musik Netzwerk

Tiktok Musik Netzwerk

Das boomende Social-Media-Musik-Netzwerk Tiktok muss sich spätestens seit den Protesten in Hongkong massive Zensur-Vorwürfe gefallen lassen. Das zum chinesischen Tech-Unternehmen Bytedance gehörende soziale Netzwerk, das mit seinen kurzen Playback-Videos weltweit populär ist, hat die Vorwürfe bislang zurückgewiesen und seine Unabhängigkeit betont. Inhalte etwa zu den Hongkonger Protesten würden nicht aus Tiktok entfernt.

Einem Bericht des «Guardian» zufolge aber sind die Moderatoren des sozialen Netzwerks offenbar gezielt angehalten, Inhalte, die der chinesischen Regierung missfallen, von der Plattform zu verbannen. Dies gehe aus internen Dokumenten hervor, die der britischen Zeitung zugespielt wurden.

Bei «Verstössen» löschen oder Sichtbarkeit einschränken

Demnach werde in den Richtlinien der chinesischen Social-Media-Plattform festgelegt, dass Videos verboten seien, in denen der Tiananmen-Platz, Tibets Unabhängigkeit oder die verbotene religiöse Grupppierung Falun Gong erwähnt würden.

Für Peking unbequeme Inhalte müssen dem Bericht zufolge nicht automatisch gelöscht werden – die Regeln für Moderatoren sehen zwei Kategorien vor. Verbotene Inhalte, die als «Verstoss» gegen die Richtlinien eingestuft werden, sind demnach komplett von Tiktok Zensur zu verbannen.

Bei weniger schwerwiegenden Verstössen sollen Videos zwar nicht gelöscht werden, aber … … weiterlesen

Asus ZenBook Pro Duo UX581 mit Doppel-Screen kostet 2.399 Euro

Asus ZenBook Pro Duo UX581 mit Doppel-Screen

Die mit Spannung erwarteten Asus-Laptops mit Doppel-Screen kommen auf den Markt: Der Hersteller will mit „ScreenPad Plus“ als vollwertiges 14-Zoll-UHD-Zweitdisplay mit Touch-Funktion gepaart mit starker Leistung für mobile Kreative überzeugen.

Mit dem neuen ZenBook Pro Duo (UX581) und dem ZenBook Duo (UX481) bringt der Hersteller ASUS aus Taiwan zwei leistungsstarke Notebooks mit neuem ScreenPad Plus auf den Markt, die sich vorrangig an mobile Kreative und professionelle Nutzer richten.

Das ScreenPad Plus erweitert und verbessert mit einem noch großzügigeren Display die Möglichkeiten des ersten ScreenPad von ASUSnd wird so zu einem vollwertigen, erweiterten Zweitbildschirm. Das ermöglicht einen hocheffizienten Multi-Screen Workflow, für schnellere, angenehmere und flüssigere Arbeitsprozesse.

Asus ZenBook Pro Duo UX581: Zweiter Bildschirm meets Leistung

Das ZenBook Pro Duo UX581 verfügt über ein PANTONE-zertifiziertes UHD OLED Touch Display in 15-Zoll sowie das 14-Zoll große ScreenPad Plus mit 4K-Auflösung für scharfe und kontrastreiche Farben. Das ScreenPad Plus interagiert nahtlos mit dem Primärdisplay und schafft dank … … weiterlesen

Oculus Quest: Facebook bastelt an der freihändigen VR-Zukunft

Oculus Quest Facebook VR- brille

Neue „Oculus Quest“ VR-Brille von Facebook will als „All-in-One-VR“-Gadget punkten: Die Facebook-Tochter Oculus bessert das kabellose VR-Headset Quest mit interessanten Funktionen und einer ganzen Reihe Apps auf. Nutzer haben künftig etwa die Möglichkeit, das mobile VR-Gerät auch an einen Gaming-PC anzuschliessen. Im nächsten Jahr soll Handtracking hinzukommen.

Bereits ab November können Nutzer das bisher ausschliesslich ohne Anbindung an den heimischen Computer einsetzbare All-in-one-VR-Headset Oculus Quest Facebook mit einem leistungsstarken PC kombinieren.

Oculus Quest Facebook mit Kabel in die VR

Die Funktion nennt sich «Oculus Link», wird über ein Software-Update integriert und bringt eine ganze Reihe von High-End-Games auf das Display der kabellosen VR-Brille, die bislang dem kabelgebundenen Oculus-Modell Rift S vorbehalten sind. Die mit einem Snapdragon-Mobil-Chip ausgestattete Quest erlaubt bis dato eher VR-Ausflüge auf Smartphone-Niveau.

Entsprechend können Quest-Nutzer, die ja an ihren mobilen Brillen insbesondere den Vorteil der ungehinderten Bewegung schätzen, künftig nach Belieben auch auf die Leistungsstärke eines Desktop-Computers für ein Highend-Spiele-Erlebnis zurückgreifen.

Verbunden werden kann die Oculus Quest über ein handelsübliches USB-C-Kabel, Facebook aber will selbst auch ein Kabel … … weiterlesen

Entertainment: Unternehmen unterschätzen Kundenbewertungen

Unternehmen unterschätzen Kundenbewertungen

Eine neue Studie zeigt: Kundenbewertungen in der Entertainment-Industrie gewinnen zunehmend an Bedeutung und verändern das Einkaufsverhalten und die Markentreue nachhaltig.

Vor dem Kauf werden die Kundenbewertungen gelesen

Ratings sind branchenübergreifend bei sämtlichen Käufen mittlerweile zu einer festen Größe geworden. 71 Prozent aller Kunden weltweit schätzen Ratings als wichtig oder sehr wichtig ein.

Und auch in der Unterhaltungsindustrie nehmen Kundenbewertungen einen zunehmend bedeutsamen Stellenwert ein. Bevor Kunden sich heutzutage dazu entscheiden, ein Computer-Spiel zu kaufen oder ein Abo für einen Video- oder Musik-Streaming-Dienst abzuschließen, greifen sie immer häufiger auf die Bewertungen anderer Kunden zurück.

Über 40 Prozent der Befragten geben an, regelmäßig vor solch einem Kauf Bewertungen zu lesen. Die Hälfte ist zudem der Meinung, dank Ratings mehr für ihr Geld zu bekommen, da sie gefühlt die bessere Entscheidung treffen. Der Großteil der Unternehmen aus der Entertainment-Industrie ist sich der Relevanz der Bewertungen zwar bewusst – 63 Prozent halten Ratings in ihrer Branche für wichtig oder sehr wichtig.

Allerdings scheinen viele nicht zu wissen, wie sie mit dem Trend umgehen sollen: Nur 14 Prozent haben eine Strategie, um bessere Kundenbewertungen zu erhalten. Das sind zentrale Ergebnisse der Studie „Trend Radar 2019 –The Rating … … weiterlesen

Philips Hue Filament: Smartes Licht im Vintage Look

Philips Hue Filament: Smart Home im Vintage Look

Es werde Licht im Smart Home: Der Lighting-Vorreiter Signify hat neue Philips Hue Leuchten im Retro-Look auf den Markt gebracht.

Die Licht-Firma nennt diese Serie „Filament“-Lampen-Kollektion. Die drei Bluetooth-kompatiblen Modelle in unterschiedlichen Formen sind laut Signify die ideale Lösung für alle, die ihrem Smart Home einen Vintage-Touch geben möchten.

Traditionelles Design mit moderner Technik

Das Design der intelligenten LED-Lampen erinnert an die traditionellen Glühlampen im Edison-Stil. Mit
dem warmweißen Licht dieser dimmbaren Lampen (Farbtemperatur: 2.100K, Helligkeit: 550 Lumen)
kann die Atmosphäre im Raum mühelos an jede Gegebenheit angepasst werden.

Philips Hue Filament ist auch für Einsteiger geeignet

Einsteiger können mit einer einzigen Hue Filament Lampe starten oder mehrere Lampen anschließen,
um auf einfache Weise für gute Lichtstimmung zu sorgen. Die Lampen dieser Serie sind mit der
Philips Hue Bluetooth App oder per Sprachassistent steuerbar.

Zudem können sie mit der Zigbeebasierten Philips Hue Bridge gekoppelt werden, um zusätzliche intelligente Funktionen zu nutzen.

Wer alle Funktionen nutzen will benötigt die Philips Bridge

Die Bridge bietet Zugriff auf das gesamte Philips Hue Lichtsystem, Programmierung von Timern, Bedienung
von unterwegs, Philips Hue Entertainment sowie die … … weiterlesen

Android Go gibt günstigen Smartphones mehr Möglichkeiten

android-go-guenstige-smartphonesHere we go, jetzt kommt Android Go: Nach dem grossen Android-10-Update hat Google auch die schlanke Variante seines populären Smartphone-Betriebssystem für günstige Smartphones verbessert.

Die neue Version «Android 10 Go» soll Geräte mit schwacher Hardware insbesondere schneller und sicherer machen. Auch enthalten sind verschiedene Verbesserungen und Neuerungen, die Android 10 in der Vollversion bietet.

Google hat «Android 10» mit vielen neuen Funktionen Anfang des Monats zum Download bereitgestellt. Das Update der abgespeckten «Android Go»-Version macht der Hersteller in den nächsten Wochen verfügbar.

Geringer Verbrauch von Leistung und Speicherplatz für günstige Smartphone

Die nun dritte Generation von Android Go, das sich durch einen geringen Verbrauch von Leistung und Speicherplatz auszeichnet, soll die Performance von leistungsschwachen Einsteiger-Smartphone verbessern. Das wird erreicht, indem zum einen weniger Apps als bisher vorinstalliert sind und zum anderen die für das Einsteiger-OS angepassten Apps noch schlanker wurden.

Standardmässig steht dadurch künftig doppelt so viel Speicher zur Verfügung. Nutzer können schneller zwischen … … weiterlesen

Ordissimo will Senioren beim Umgang mit dem PC helfen

Ordissimo will Senioren beim Umgang mit dem PC helfen

Silver Surfer auf dem Vormarsch: Immer mehr ältere Menschen nutzen Internet und Smartphones – nun soll der Zugang zu Hightech-Geräten für über 60-Jährige einfacher werden über den Computerhersteller Ordissimo, der sich auf dies Zielgruppe spezialisiert hat.

Die Forscherin Doris Hess vom infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft in Bonn sagt, dass mehr älteren Menschen der Zugang zur digitalen Welt ermöglicht werden muss. Ordissimo will hier Abhilfe schaffen.

Umweltfreundlicher Reisen mit TrendRaider

Keine Frage, wir brauchen eine Klimawende. Flugreisen sind einer der größten Verursacher des Klimawandels – ein Umdenken in Sachen Reisen ist dringend notwendig. Das Startup Trendraider will dabei helfen.

Um das Fortschreiten der Erderwärmung zu stoppen, dürfte jeder Mensch nur 3 Tonnen CO2 im Jahr erzeugen. Diese Zahl wird jährlich aber bei Weitem überschritten, denn bereits ein Flug von Deutschland nach Teneriffa verursacht etwas über 2 Tonnen CO2.

Da ist der Jahreswert durch einen Kurzurlaub schnell erreicht.

Umweltfreundliches Reisen kann diesen Wert immerhin ein wenig reduzieren.

Innovative Trends für Umweltfreundliches Reisen

Das Start-up TrendRaider hat es sich für die “Around The World”-Box zur Aufgabe gemacht, mehr Bewusstsein für nachhaltiges Reisen zu schaffen und überrascht seine Kunden mit Trends, mit denen der nächste Urlaub auch der Umwelt Freude machen soll.

TrendBox will Inspiration für nachhaltigen Lebensstil sein

Jeden Monat spürt das Berliner Start Up TrendRaider für seine Kunden die neuesten Nachhaltigkeits-Trends in Sachen Fashion, Design, Wellness und Food auf. In der sogenannten TrendBox sind ausschließlich Produkte von Unternehmen, die nachhaltig und fair produzieren, vertreten.

Das Start-up hat … … weiterlesen