Mehr Suchmaschinen für Android Smartphones

Auf Geheiss der EU-Kommission muss Google alternative Suchanbieter auf Android-Handys anbieten. Die Plätze werden in einem umstrittenen Auktionsverfahren vergeben.

Die Internetsuche mit mobilen Android-Geräten soll vielfältiger werden: In Europa haben Nutzer von neuen Smartphones oder Tablets mit dem Google-Betriebssystem Android ab März die Möglichkeit, bei der Inbetriebnahme des Geräts eine von mehreren Suchmaschinen als Standard-Dienst festzulegen.

Bisher wurde für die Suche im Internet automatisch die Google-Suche sowohl auf dem Startbildschirm als auch im Google-Webbrowser Chrome integriert. Künftig werden auf einem Auswahlbildschirm («choice screen») neben Googles Suchdienst weitere Suchanbieter vorgeschlagen.

Google vergibt die Plätze jedoch in einem umstrittenen Auktionsverfahren an die Suchmaschinen-Konkurrenz. Entsprechend ist nicht etwa die Popularität einer Suchmaschine ausschlaggebend – auf dem Auswahlbildschirm landet vielmehr, wer am meisten zahlt. Durchgesetzt haben sich dabei allen voran die amerikanischen Anbieter DuckDuckGo und info.com.

Alternativen zur Google-Suche

Der Anpassung des weltweit mit grossem Abstand dominierenden Mobil-Betriebssystems Android (2019: laut IDC 86,6 … … weiterlesen

Streaming: Disney+ startet heute in Deutschland

Here we go: Die Micky-Maus-Company startet nun also endlich ins Streaming-Zeitalter. Nach wochenlanger Verzögerung startet Disney+ heute nicht nur in Deutschland, sondern auch in UK, Irland,, Italien, Spanien, Österreich und der Schweiz mit 25 Disney+ Originals.

Das Monats-Abo kostet sieben Euro. Zudem gibt es auf der neuen Streaming-Plattform u.a. Inhalte von Pixar, Marvel, Star Wars, National Geographic.

Um in der aktuellen Corona-Krise das reibungslose Funktionieren der Breitbandinfrastruktur bei der erhöhten Verbrauchernachfrage sicherzustellen, will der Streaming-Service zum Launch die Nutzung der gesamten Bandbereite um mindestens 25% senken – so der Anbieter.

Disney Plus kostet 69,99 € im Jahr

Disney verspricht über 500 Filme, mehr als 350 Serien und 25 exklusive Disney+ Originals sowie tausenden TV-Episoden von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars, National Geographic – und will damit zum „neuen Streaming- Zuhause für zahlreiche der weltweit beliebtesten Geschichten“ avancieren.

Zum heutigen Start dabei: Die von Kritikern gefeierte Serie „The Mandalorian“ … … weiterlesen

OnePlus sucht Smartphone-Tester

Smartphone-Geeks aufgepasst! Der aufstrebende Mobile-Spezialist OnePlus sucht für sein „Lab“-Programm neue Tester für sein kommendes Flaggschiff-Smartphone. Nutzer, die daran teilnehmen, werden das neue Gerät noch vor der Launch-Veranstaltung in den Händen halten und können es nach erfolgreicher Teilnahme sogar behalten.

One plus sucht Smartphone Tester

Das Lab-Programm von OnePlus lädt zehn Nutzer mit Smartphone-Wissen und Leidenschaft ein, das neueste Gerät auf Herz und Nieren von Grund auf und unvoreingenommen zu testen.

Jeder kann sich für das Programm bewerben. Dabei spielt es keine Rolle, ob man bereits OnePlus Nutzer oder ein Community-Mitglied ist. Sechs der Plätze sind allerdings für Forumsnutzer reserviert. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 1. April (10.00 Uhr) möglich. Dafür müssen Informationen eingereicht werden wie Persönliche Angaben, Einreichungsformat sowie ein kurzer Kompetenztest.

Smartphone Tester gesucht

Die Tester werden nach ihren Fähigkeiten in den Bereich Texterstellung, Fotografie, Videografie und vor allem nach der Kreativität ihrer Bewerbung … … weiterlesen

Nanoleaf bringt smartes Licht und Farbe nach Hause #SmartHome

Wie schön wäre es, morgens von sanften Lichtstrahlen geweckt zu werden, tagsüber bei anregenden Farbexplosionen Sport zu machen und abends bei gedimmtem Licht wieder einzuschlafen. Nanoleaf macht das möglich. Lange Zeit galt Smart Home als ein Luxus, der ausschließlich Wohneigentümern vorbehalten war.

Heute können auch Mieter dank intelligenter Lösungen ihre Wohnung in ein modernes und stylishes Zuhause der Zukunft verwandeln. Neben der Alltagsbereicherung sind die Lichtsysteme auch zu besonderen Anlässen wie Ostern ein kreatives Highlight, das Farbe und Freude in die eigenen vier Wände bringt.

Nicht nur für Technik-Nerds

Es ist nicht nötig ein Computergenie zu sein, um in einer Smart-Home-Wohnung zu leben. Im Vordergrund des Smart Home 2.0 stehen nicht komplexe Verkabelungen und eine umständliche Installation sondern maximaler Komfort und Nutzerfreundlichkeit gepaart mit futuristischem Design. Die intelligenten Lichtkacheln von Nanoleaf lassen sich in jedes Interieur gekonnt integrieren und sorgen für eine ganz neue Art der … … weiterlesen

Saugroboter Dyson 360 Heurist mit intelligenter Navigation

Dyson stellt seinen neuesten Saugroboter vor: den Dyson 360 Heurist. Durch das intelligente Kamerasystem weiß der Dyson 360 Heurist immer, wo er sich im Raum befindet. Der Roboter erstellt einen Grundriss des Wohnraumes und optimiert diesen nach und nach.

Dyson Robotersauger schafft 78.000 Umdrehungen pro Minute

Laut Hersteller verfügt der neuer Robotersauger über eine konstant hohe Saugkraft und kombiniert die 78.000 Umdrehungen pro Minute des Dyson Digitalen Motors V2 mit der patentierten Radial Root Cyclone Technologie für konstant hohe Saugkraft. Zudem hat der schlaue Putzhelfer ein intelligentes SLAM-Kamerasystem (Simultaneous Localisation and Mapping) für besonders genaue Navigation. Über einen LED-Leuchtring sieht der Sauger wohin er navigiert – und das soll nach dem britschen Hersteller selbst bei schlechten Lichtverhältnissen funktionieren.

Lernfähiger Dyson Saugroboter

Der Saugroboter von Dyson arbeitet heuristisch. Das bedeutet: Der Staubsauger lernt. Er erstellt einen Grundriss des Wohnraums und passt diesen bei jedem Reinigungsvorgang weiter an. Durch … … weiterlesen

Babbel: Sprachkurse kostenlos für Schüler und Studenten

Da Schulen und Universitäten in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie ihre Türen geschlossen halten, ermöglicht die Sprachlern-App Babbel den Schülern und Studenten die gratis Nutzung der Babbel-App.

Alle, die trotz Unterrichtsausfall weiter eine Sprache lernen wollen, können das nach Herzenslust angehen. Das Angebot gilt zunächst für einen Monat und umfasst Zugang zu mehr als 55.000 Lektionen, die jederzeit per App oder per Desktop am Computer verfügbar sind.

Sennheiser streamt Konzerte auf Instagram

Die Corona-Krise belastet das Unterhaltungs-Business immer mehr. Unzählige Künstler und Bands musssten bereits ihre aktuellen Live-Tourneen absagen oder verschieben – trotzdem darf die Musik nicht aufhören. So denkt zumindest der niedersächsische Sound-Spezialist Sennheiser und initiiert bei Instagram exklusive Streaming-Konzerte, die via IGTV (Instagram TV) übertragen werden.

Neues MacBook Air: Mehr Power, kostet 1200 Euro

Kleiner Mac ganz gross: Das neue Macbook Air ist da. Der aktuell populärste aller Mac-Computer ist nun 2x schneller, bekommt das neue Magic Keyboard sowie doppelt so viel Speicherplatz.

Laut Apple ist das MacBook Air das beliebteste Notebook der Welt, mit schnellerer Leistung, dem neuen Magic Keyboard, doppelt so viel Speicherplatz und einem neuen, günstigeren Einstiegspreis von 1.199 Euro inkl. MwSt. aktualistert.

 

Das neue MacBook Air bietet eine bis zu zweimal schnellere CPU-Leistung2 und eine bis zu 80 Prozent schnellere Grafikleistung,3 die Kunden das tägliche Arbeiten erleichtern und sie noch mehr spielen lässt. Mit jetzt mindestens 256 GB Speicherkapazität ermöglicht das MacBook Air Kunden noch mehr Filme, Fotos und Dateien zu speichern. Mit seinem brillanten 13″ Retina Display für lebendige Bilder und gestochen scharfen Text, Touch ID für einfaches Anmelden und sichere Online-Einkäufe, dem großzügigen Trackpad und der ganztägigen Batterielaufzeit in Kombination mit der Leistung von macOS Catalina … … weiterlesen

Neues Apple iPad Pro mit LiDAR Scanner

Neue Flachmänner braucht das Land: Apple verpasst seinem Profi-Tablet iPad Pro ein neues Magic Keyboard im ultraleichten Design mit Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung. Zudem neu beim neuesten Apple iPad Pro ist der LiDAR Scanner mit besonderen Fähigkeiten zur Tiefenerfassung

Das neueste iPad ist mit dem A12Z Bionic Chip ist das iPad Pro laut Hersteller jetzt schneller und leistungsfähiger als die meisten PC Laptops mit Windows. Das neue iPad Pro verfügt zusätzlich über eine Ultraweitwinkel-Kamera, Mikrofone in Studioqualität und eröffnet weitere Möglichkeiten für professionelle Workflows und unterstützt professionelle Foto- und Video-Apps.

Mobile Gaming Boom: 1,7 Milliarden zocken online in 2024

Online Daddeln und mobile Games waren nie schöner: Die Brance erwartet einen massiven Anstieg der Nutzerzahlen von mobilen Games von 17,2 Prozent bis 2024.  Zudem rechnen Insider mit mehr als 1,7 Milliarden mobilen Gamern bis im Jahr 2024.

Im Jahr 2017 waren es lediglich 1,170 Milliarden, wie eine neue Auswertung von Kryptoszene.de zeigt. Weiterhin geht aus dieser hervor, dass die Einnahmen der Unternehmen stetig steigen, und dass Gaming Aktien weitaus weniger unter dem Coronavirus leiden, als Konzerne anderer Branchen.

37 Prozent der Gamer weiblich

Im Jahr 2017 beliefen sich die Einnahmen der Unternehmen im Bereich der mobilen Spiele-Anwendungen noch auf etwa 44,2 Milliarden US-Dollar. Bis 2024 soll dieser Betrag auf rund 56,7 Milliarden Dollar ansteigen, wie die Infografik aufzeigt.

Im Zuge der jüngsten Talfahrt an der Böse sank der Wert zahlreicher Gaming Aktien geringfügiger, als der Dow Jones und der DAX an Punkten einbüßte. So verringerte sich die … … weiterlesen

Huawei Launch Event: „Keine Strahlenschäden durch 5G“ #VIDEO

Nachdem der WorldMobileCongress in Barcelona wegen des Coronavirus abgesagt worden ist, hat Huawei beschlossen, an dem dafür vorgesehenem Medien-Briefing in London nicht nur Journalisten und Analysten zu briefen, sondern auch ihre neuen Innovationen unter dem Slogan „5G, Bring New Value“ vorzustellen.

Im Mittelpunkt dessen stehen neue Lösungen rund um den Ausbau des 5G-Netzes in Europa und darüber hinaus. Dies werde gemäß Executive Direktor Ryan Ding auch höchste Zeit, denn bereits jetzt habe sich 5G „weit über die Grenzen der Vorstellungskraft im Bereich der Installation, des Netzwerkes und der Nutzung entwickelt“.

Huawei launcht 5G Lösungen in London

Als einer der führenden Anbieter im Bereich der 5G-Infrastruktur möchte Huawei zudem beim fortschreitenden Ausbau des Netzes in Europa einen starken Markt für sich gewinnen. Viele der in London gezeigten Huawei-Innovationen sollen dafür eine, auch für Netzbetreiber attraktive Lösung, bieten.

Unter anderem präsentierte der chinesische Mobilfunriese beim Event neue kleine 5G-Antennen. … … weiterlesen

TV statt Kino: Hollywood streamt Premieren im Web #CoronaVirus

Als erstes Hollywood-Studio geht Universal Pictures wegen der Coronavirus-Krise den ungewöhnlichen Weg, mehrere frische Filme auch per Streaming verfügbar zu machen. Der Preis wird in den USA allerdings mit 20 Dollar für eine Leihdauer von 48 Stunden deutlich höher als bei den typischen Heimvideo-Zeitfenstern ausfallen.

Corona trifft Hollywood

Universal hoffe zwar, dass Menschen weiterhin ins Kino gehen – verstehe aber auch, dass dies in vielen Regionen der Welt immer schwieriger werde, erklärte Firmenchef Jeff Shell in einer am späten Montag verbreiteten Stellungnahme. Zunächst werden in den USA mehrere Filme wie „The Hunt“ und „Emma“ in den Heimverleih kommen, die seit einigen Wochen in den Kinos waren. Aber auch der für April angesetzte Animationsfilm „Trolls World Tour“ – ein potenzieller Hit – soll dort ins Streaming kommen. Das Vorgehen in anderen Ländern blieb zunächst unklar.

Filmpremiere im Web

Wegen der Coronavirus-Ausbreitung bleiben aktuell Kinobesucher weg – … … weiterlesen

Lebara: LTE und 10 GB zum Schnäppchen-Preis

Lebara-Kunden surfen jetzt mit LTE im besten D-Netz Deutschlands ohne Aufpreis. Automatisch erhalten alle Lebara-Kunden in ihren Tarifen dauerhaft erheblich höheres Datenvolumen – also deutlich mehr Leistung zum gleichen und ohnehin schon sehr günstigen Preis.

Das gilt für Neukunden ab sofort und für Bestandskunden ab dem nächsten Abrechnungszeitraum. So enthält beispielsweise der Tarif „Komplett S World“ ab sofort 2 GB statt 1,5 GB Daten inklusive. Zudem sind jetzt 180 statt bislang 100 Telefonminuten innerhalb Deutschlands und in 50 weitere Länder zum Preis von 9,99 €* für vier Wochen inklusive.

Lebara: LTE und 10 GB zum Schnäppchenpreis

Im „Komplett XXL“-Tarif verdoppelt Lebara die Inklusivdaten sogar von 10 auf satte 20 GB pro vier Wochen. Der größte der Lebara-Komplett-Tarife enthält außerdem eine Deutschland-Telefon-Flat und 1.000 Gesprächsminuten in die 50 wichtigsten Länder zum Preis von 39,99 € für vier Wochen. Erhöht werden die Daten auch bei „Komplett S“ und „Komplett S … … weiterlesen

Neue Apple Powerbeats Kopfhörer #SoundsGreat

Na wenn sich das mal nicht gut anhört: Der kalifornische Techriese Apple lässt neue Powerbeats vom Stapel mit Apples H1-Prozessor.

Die Apple-Tochter Beats hat ein neues Modell vorgestellt, das viele Funktionen der teuren Powerbeats Pro bieten soll – bis auf komplette Drahtlosigkeit.

Super Sound: Neue Apple Powerbeats Kopfhörer

Der Apfel-Konzern verspricht, dass die neuen Powerbeats denselben kraftvollen, ausgewogenen Klang wie die Powerbeats Pro haben. „So genießt du eine reine Tonwiedergabe, die sich durch optimierte Klarheit, geringe Verzerrung (Klirrfaktor/THD) und ein verbessertes dynamisches Klangspektrum auszeichnet“, so das Unternehmen aus dem Silicon Valley.

Apple Powerbeats auch für Android-Geräte

Da die neuen Apple Powerbeats über den von Apple entwickelten H1-Chip verfügen, der auch in den AirPods Pro verbaut sind, soll das Koppeln mit einem iPhone besonders leicht fallen.

Jedoch: Die Beats-Kopfhörer sind auch mit Android-Smartphones kompatibel.

Nur unter iOS hingegen lässt sich der „Hey Siri“-Sprachbefehl nutzen. Die Steuerung ist allerdings zusätzlich … … weiterlesen

ASUS VivoBook S14 Notebook kommt in Trendfarben

Stylischer Flachrechner: Mit dem neuen VivoBook S14 Notebook und dem VivoBook S433 will der taiwanesische Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Laptop-Alltag von bringen.

Aus vier neuen Farben Dreamy White, Gaia Green, Resolute Red oder Indie Black können Interessenten ihren ganz persönlichen Stil wählen. Dank des geringen Gewichts (1,45 Kg), der schlanken Silhouette (15,9 mm), einem hochwertigen Metall-Gehäuse und der leistungsstarken Ausstattung soll das VivoBook S14 laut Hersteller der perfekte Begleiter sein.

Auge für Farben: druckbare Lichtsensoren

Kameras, Lichtschranken und Bewegungsmelder verbindet eines: Sie arbeiten mit Lichtsensoren, die schon jetzt bei vielen Anwendungen nicht mehr wegzudenken sind. Zukünftig könnten diese Sensoren auch bei der Telekommunikation eine wichtige Rolle spielen, indem sie die Datenübertragung mittels Licht ermöglichen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) am InnovationLab in Heidelberg ist hier ein entscheidender Entwicklungsschritt gelungen: druckbare Lichtsensoren, die Farben sehen können. Die Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt in der Zeitschrift Advanced Materials (DOI: 10.1002/adma.201908258).

Nachfrage nach optischen Sensoren steigt

Neue Technologien werden die Nachfrage nach optischen Sensoren für eine Vielzahl von Anwendungen erhöhen, darunter auch die Kommunikation mithilfe von sichtbarem Licht (engl. Visible Light Communication, VLC). VLC nutzt die Innenbeleuchtung in Gebäuden für die optische Kommunikation. Diese Technologie bietet in Bezug auf Sicherheit, Geschwindigkeit und Zugänglichkeit eine Reihe von Vorteilen im Vergleich zu aktuellen Übertragungsverfahren wie WLAN oder Bluetooth.

Materialien wie Druckertinte auf Trägermaterial aufbringen

Halbleiter sind … … weiterlesen

IT Sicherheit: Konzerne schliessen sich im „Charter of Trust“ zusammen

Das Cybersicherheitsbündnis „Charter of Trust“ (CoT), dem unter anderem Siemens Allianz, Deutsche Telekom, Airbus  oder IBM angehören, wächst. Mit Infineon , NTT und dem Hasso Plattner Institut hat das Bündnis drei neue Partner gewonnen, wie es am Freitag in München mitteilte.

Ziel der 17 Partner: IT Sicherheit zu verbessern

Ziel der künftig 17 Partner ist es, die Cybersicherheit zu verbessern. Dafür wollen sie ihre Produkte von der nächsten Generation an ab Werk sicherer machen – unter anderem durch bereits vorab aktivierte Sicherheitseinstellungen oder den Zwang, bei Inbetriebnahme ein neues Passwort zu vergeben.

Ein anderer Hebel, mit dem die Konzerne und Institutionen die Cybersicherheit verstärken wollen, sind Mindestanforderungen an ihre Lieferanten. „60 Prozent der Cyber-Attacken lassen sich im Ursprung auf Teile der Lieferketten zurückverfolgen“, heißt es in der Mitteilun

App soll Corona-Virus eindämmen: China bekämpft Virus mit Überwachungsdaten

Eine Handy-App als Virus-Kontaktmelder, automatische Fiebermessung und Gesichtsmaskenerkennung sowie 30-Tage-Bewegungsdaten vom Mobilfunkbetreiber. Im Kampf gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 fährt China seine ganze Überwachungstechnologie auf.

So fördern Regierung, Gesundheitskommission und China Electronics Technology (CETC) ein Handyprogramm, mit dem Nutzer feststellen können, ob sie in engem Kontakt mit jemandem waren, der mit dem Virus infiziert ist oder als Verdachtsfall gilt.

Nach Eingabe der persönlichen Daten und Identifikationsnummer greift das Programm auf die gesammelten Informationen der Behörden zurück, um die Bewegungsspur der Person mit dem Aufenthaltsort von Infizierten abzugleichen. Angezeigt wird etwa, ob beide in einem Raum waren, im selben Haus oder ob sie dasselbe Flugzeug benutzt haben. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, kann sogar festgestellt werden, ob ein Passagier im Flugzeug in derselben Reihe

WhatsApp hat 2 Milliarden Nutzer weltweit

Noch mehr Jubiläen heute: Nicht nur beim Smart-Home-Spezialist Tado knallen heute wohl die Sektkorken. Sondern auch bei der Facebook-Tochter WhatsApp: Denn die überaus populäre Messenger-App wird inzwischen von mehr als zwei Millarden Menschen genutzt.

Diese Zahl ist mehr als beachtlich – schliessslich leben auf der Welt aktuell nur rund 7,8 Milliarden Menschen.

Grundig „All-in-One“ Radio DTR 6000 mit DAB+ und Spotify Connect

Der CE-Pionier Grundig feiert heute den „Welttag des Radios“ mit neuen Digital-Radio-Innovationen im Retro-Look: So soll Grundigs „All-in-One“-Radio DTR 6000 2.1 BT DAB+ WEB nicht nur störungsfreies DAB+ Radio, sondern auch via Bluetooth bequem vom Smartphone aus Musik abspielen können.

Klanglich will der 300 Euro teure Radio-Kasten mit einem 2.1 Stereo-System mit integriertem Subwoofer überzeugen. Das 2,4 Zoll Farbdisplay soll die Bedienung erleichtern und zeigt Informationen, wie etwa den Songtitel und Interpreten an. Auch Spotify Connect ist integriert.

Damit beim Streamen der Akku des Mobiltelefons nicht schlapp macht, ist ein USB-Anschluss zum Aufladen verbaut. Mit den zwei einstellbaren Alarmen und dem Sleep-Timer funktioniert das kompakte Gerät auch als Radiowecker.

Grundig Radio mit Spotify Connect an Bord

Der „Welttag des Radios“ ist Anlass genug, zurück zu blicken: mit einem Radio begann vor 75 Jahren alles bei dem deutschen Traditionsunternehmen Grundig. 1945 unterlagen Radios den strengen Bewirtschaftungsvorschriften der Alliierten, … … weiterlesen

Android-Papa Rubin: Smartphone-Startup Essential am Ende

Aus die Maus: Viel versprochen hat der „Android-Erfinder“ Andy Rubin mit seinem Smartphone-Startup Essential. Geliefert hat der äußerst umstrittene Ex-Google-Manager eigentlich nur heisse Luft.

Nun gibt Andy Rubin, der als Vater des Mobil-Systems Android gilt, gibt auf. Eigentlich wollte die Firma Anfang dieses Jahres ein ungewöhnliches neues Telefon auf den Markt bringen, nur etwa halb so breit wie heute übliche Smartphons-sieheBilder.