Unabhängig und kritisch: So arbeitet der Online-Shop Galaxus

Galaxus, Galaxus Deutschland

Online-Shops gibt es unfassbar viele – und jeden Tag werden es mehr. Trotzdem unterscheidet sich Galaxus von der Konkurrenz. Schließlich können Nutzer nicht nur einkaufen, sondern auch mit Community und Redaktion kommunizieren. Wir blicken im Standort-Porträt hinter die Kulissen.

Vor genau zwei Jahrzehnten – genauer gesagt am 1. April 2001 – erblickte Digitec das Licht der Welt. Hinter diesem Namen steckt heute der größte Online-Händler der Schweiz, der in der Zwischenzeit sowohl im stationären Geschäft als auch im Internet primär unter dem Namen Galaxus firmiert.

Der Umsatz der Aktiengesellschaft beläuft sich im Jahr 2020 auf 1,826 Milliarden Schweizer Franken. Das entspricht in etwa 1,65 Milliarden Euro. Im Jahr 2018 lag der Umsatz noch bei unter einer Milliarde Schweizer Franken. Das entspricht einer Verdoppelung in den vergangenen beiden Jahren.

Einen … … weiterlesen

Gewinner der Corona-Krise: Das sind die 10 beliebtesten Produkte

Online-Shopping, Laptop, Microsoft Edge, Shop, Gewinner der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie hat unser Leben und unser Einkaufsverhalten von Grund auf verändert. Neben vielen Verlierern gibt es auch einige Gewinner der Corona-Krise. Diese zehn Produkte sind die größten Profiteure der vergangenen Monate. Hast du sie auch gekauft?

Du kannst es ruhig zugeben: Hast du dich im vergangenen Jahr auch schon einmal ungelenk vor deinem Fernseher auf der Isomatte gestreckt und an einem Home-Workout von Pamela Reif und Co. mitgemacht? Falls du jetzt verlegen nickst: Du bist nicht alleine.

Und letztendlich ist diese Entwicklung auch nicht verwunderlich. Schließlich haben Friseure, Fitnessstudios, Restaurants und fast sämtliche Freizeiteinrichtungen seit einem Jahr mehr oder weniger durchgehend geschlossen.

Das sind die 10 größten Gewinner der Corona-Krise

Die Not macht sprichwörtlich erfinderisch. Wenn wir also keine Erlebnisse fernab unserer Wohnung erfahren … … weiterlesen

Durchstarten trotz Bundesnotbremse – mit unseren Jobs der Woche

Jobbörse – Jobs, Stellenanzeigen – Technik Digital IT Social Media Online Marketing Manager, Jobs der Woche

Du bist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Wir geben dir jeden Freitag einen Überblick über neue Stellen aus den Bereichen Marketing, Social Media und IT. Alle Jobs, auch aus anderen Tech- und Digital-Bereichen, findest du in unserer Jobbörse. Du möchtest eine Stellenanzeige in unserer Jobbörse schalten? Das geht bequem hier.

Sales Manager (m/w/d)

bei BASIC thinking GmbH im Home Office

Senior Manager Strategic Marketing CKD

bei Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG in Ingelheim

Junior SEO Manager (m/w/d)

bei Seokratie GmbH in München

Berater Digital Consulting (w/m/d)

bei Deutsche Bahn AG in Berlin

Computer Scientist (w/m/d)

… weiterlesen

Apple will bis 2030 ein klimaneutrales iPhone produzieren

iPhone, Smartphone, Apple, klimaneutrales iPhone

Apple will bis 2030 ein klimaneutrales iPhone verkaufen und dafür die gesamte Lieferkette CO2-neutral gestalten. Dafür investiert der Konzern nun 200 Millionen US-Dollar in einen Umweltfonds. Die Hintergründe.

Bis 2030 will Apple seine komplette Lieferkette klimaneutral gestalten. Dabei sollen 75 Prozent der Emissionen entfallen. Die restlichen 25 Prozent will der iPhone-Konzern unter anderem mit Aufforstung kompensieren.

„Die Natur bietet einige der besten Prozesse, um Kohlenstoff aus der Atmosphäre zu entfernen. Wälder, Feuchtgebiete und Graslandschaften entziehen der Atmosphäre Kohlenstoff und binden ihn dauerhaft in ihren Böden, Wurzeln und Ästen“, wird Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson in der Mitteilung des Konzerns zitiert.

Apples Weg zum klimaneutralen iPhone

Apple selbst arbeitet inzwischen dank erneuerbaren Energien seit rund einem Jahr klimaneutral. Das Problem liegt jedoch bei den Produzenten und Zulieferern. … … weiterlesen

Piwik Pro vs. Google Analytics: Der große Vergleich der Web-Analyse

Analytics, SEO, SEO-Analyse, Piwik Pro vs. Google Analytics

Die Analyse von Besucherströmen ist für Publisher, Marketer und Shop-Betreiber essenziell. Doch welches Tool eignet sich dafür ideal? Ist Google Analytics immer die beste Option? Welche Vor- und Nachteile bringt Konkurrent Piwik Pro? Der große Web-Analyse-Vergleich: Piwik Pro vs. Google Analytics.

Web-Analyse ist für jeden Website-Betreiber eine essenzielle Aufgabe, um das Verhalten von Nutzern der eigenen Website auszuwerten.

Wie viele Unterseiten haben sie aufgerufen? Aus welcher Quelle kommen sie? Haben sie etwas gekauft? Diese Informationen werden ab dem Moment erfasst, wenn der Nutzer auf die Website kommt und mit einem Web-Analyse-Tool ausgewertet.

Die Daten aus der Web-Analyse erlauben es dem Website-Betreiber zu überprüfen, ob er seine Ziele erreicht. Außerdem dienen sie als Basis, neue Herausforderungen zu suchen.

Mögliche Ziele können beispielsweise die Steigerung des Besucheraufkommens … … weiterlesen

4 Aspekte, ohne die moderne Führung nie mehr funktioniert

Katrin Kolossa, Buzzbird, moderne Führung

Die jungen Generationen Y und Z erwarten ein Umdenken mit Blick auf Hierarchien, Verantwortlichkeiten und Organisation eines Unternehmens. Das Wissen hierüber ist für alle wichtig, die mit diesen Generationen arbeiten wollen. Diese vier Aspekte sind für moderne Führung unabdingbar.

Junge Mitarbeiter:innen ticken anders. Die Generationen Y und Z sind nicht nur untereinander sehr verschieden, sondern unterscheiden sich auch deutlich von den vorhergehenden Generationen.

Was zeichnet die Gen Y und Gen Z aus?

Gen Y, das sind die Jahrgänge nach 1980, die sogenannten „Millennials“, die zur Jahrtausendwende erwachsen wurden. So versteht sich die Gen Y als kritische Avantgarde, die anders leben, anders arbeiten und vor allem: anders sein will. Das hat soeben noch einmal die Studie “Truth about Gen Z” der Agentur McCann herausgearbeitet.

Vertreter:innen der … … weiterlesen

Würdest du 660 Euro für das Starlink-Internet von Elon Musk bezahlen?

Starlink, Internet, Satellit, Elon Musk, SpaceX

Bald soll das Starlink-Internet von Elon Musk auch in Deutschland starten. Nur: Der Zugang ist zunächst beschränkt und um dabei zu sein, müsstest du direkt 660 Euro zahlen. Ist das realistisch?

Für einen klassischen DSL-Anschluss liegen die Kosten in Deutschland aktuell grob zwischen 25 und 50 Euro – je nachdem, wie viel Datenvolumen du buchst. Für schnelle Glasfaserverbindungen liegen die Kosten dann bei rund 70 Euro.

Doch würdest du für deine Internetverbindung auch 660 Euro zahlen? So viel würde es nämlich aktuell kosten, um das Starlink-Internet-Paket von Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX zu buchen.

Starlink-Internet: teuer, aber schnell

Zugegeben, in dem Preis sind auch einmalige Kosten dabei, wie die Hardware (Antenne und Router), die mit 499 Euro den größten Teil der Kosten ausmacht. Mit Versandkosten kommen dann nochmals … … weiterlesen

8 Tipps für erfolgreiche Verhandlungen

Verhandlung, Handschlag, Vereinbarung, erfolgreiche Verhandlungen, erfolgreich verhandeln

Du willst mehr Gehalt? Du suchst ein Millionen-Investment für dein Unternehmen? Egal wie dein Wunsch lautet: Damit er in Erfüllung geht, sind erfolgreiche Verhandlungen die Grundlage. Diese sieben Tipps helfen dir im nächsten Gespräch garantiert weiter.

Verhandlungen spielen für Gründer:innen eine wichtige Rolle. Es kann dabei um Lieferkonditionen gehen, die Einstellung von Mitarbeitern oder auch das Investment eines Business Angels.

Nachfolgend möchte ich dir aus meiner fast 15-jährigen Berufserfahrung sieben Tipps mitgeben, die dir helfen werden, erfolgreiche Verhandlungen zu führen.

1. Bereite dich vor

Die Vorbereitung auf eine Verhandlung ist so essentiell und wird doch immer wieder vernachlässigt. Oftmals höre ich dann: „Ich weiß doch gar nicht, wie das Gespräch verlaufen wird.“ Das ist natürlich richtig. Es kann im Laufe eines Gespräches viel passieren. Aber … … weiterlesen

Flyeralarm vs. DFB: Wie inszeniert ist das Sponsoring-Aus?

Flyeralarm, DFB, Thorsten Fischer, Sponsoring

Flyeralarm und der DFB gehen getrennte Wege, heißt es. Der Grund ist kurios: Firmenchef Thorsten Fischer sah wohl zu viele Fehlentscheidungen gegen seinen Lieblingsverein Würzburger Kickers und reagierte auf seine Art. Kann man machen, wirkt dann aber wie ein Eigentor. Eine Einordnung.

Die Meldung erscheint kabarettistisch. Am 11. April 2021 spielten die Würzburger Kickers in der zweiten Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg. Das Endergebnis lautet 1:1. Anschließend verkündet der Flyeralarm-Chef Thorsten Fischer das Ende der Sponsoring-Kooperation mit dem DFB.

Zur thematischen Einordnung: Die Kickers liegen mit mageren 20 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

Eine Fehlentscheidung zu viel

In einer offiziellen Mitteilung ließ Fischer verlauten, dass er „vorab in mündlicher Form – mit aller Gelassenheit und ohne Emotionen – sämtliche Verträge mit dem DFB“ kündige. Und zwar … … weiterlesen

„Unsachlich“: So wehrt sich die Luca-App gegen die Vorwürfe

Luca-App, Corona

Erst die Hacker-Gruppe „Zerforschung“, dann Jan Böhmermann und nun hat auch der Chaos Computer Club die Luca-App ins Visier genommen. Doch die Macher:innen der App wehren sich. So verteidigen sie ihr Produkt gegen die Anschuldigungen.

Die Liste der Vorwürfe gegen die Luca-App ist lang

In einem Blog-Beitrag teilt der Chaos Computer Club mit, die „bisher gefundenen Schwachstellen und Peinlichkeiten“ in der Luca-App seien „ein bunter Strauß der Inkompetenz“. Unter den sechs Punkten findet sich zum Beispiel Kritik an fehlender Barrierefreiheit. Der Zwang zur Nutzung einer App sei eine besonders schwere Form der Diskriminierung.

Zweifelhaftes Geschäftsmodell, mangelhafte Software, Unregelmäßigkeiten bei der Auftragsvergabe: Der Chaos Computer Club (CCC) fordert das sofortige Ende der staatlichen Alimentierung von Smudos Steuer-Millionengrab ‚Luca-App‘.

Gleichzeitig sind die Betreiber:innen der Luca-App „potenziell jederzeit in der Lage“, einzelne … … weiterlesen

5½ Hootsuite-Alternativen für professionelle Social Media Manager

Social Media Manager, Social Media Management, Social Media Marketing, Hootsuite-Alternativen

Hootsuite war über Jahre hinweg eines der beliebtesten Tools zum Social Media Management. Nach der Verzehnfachung des Preises für die Pro-Variante auf 75 US-Dollar suchen viele (semi-)professionelle Nutzer:innen nach Hootsuite-Alternativen. Diese 5½ Tools solltest du kennen.

Hootsuite verzehnfacht Preise für Pro-Nutzer auf 75 US-Dollar

Die Welt der Social Media Management Tools ist groß. Ein bislang wichtiger Spieler vor allem für kleinere und semi-professionelle Nutzer:innen war Hootsuite mit seiner Pro-Variante.

Für etwas mehr als fünf Euro im Monat war es möglich, für zehn Social-Media-Accounts unbegrenzt viele Beiträge vorauszuplanen. Jetzt hat Hootsuite angekündigt, dass der Preis ab dem 1. Juni 2021 auf 75 US-Dollar erhöht wird. Der Leistungsumfang bleibt dabei unverändert.

5½ Hootsuite-Alternativen für (semi-)professionelle Nutzer und kleine Unternehmen

Da sich eine derartige Erhöhung … … weiterlesen

Interview: Smarter Sicht- und Sonnenschutz für alle FRITZ!Box-Nutzer

Smart Home Rademacher RolloTron Dect

Smart Home wird immer beliebter – genau deshalb hat Rademacher als Experte auf dem Gebiet einen smarten Sicht- und Sonnenschutz für alle FRITZ!Box-Nutzer entwickelt. Wir haben mit Ralf Kern, dem CEO von Rademacher, über den neuen RolloTron DECT gesprochen.

BASIC thinking: Hallo Ralf! Schön, dass du Zeit für ein Interview mit uns hast. Der elektrische Gurtwickler RolloTron ist seit seiner Erfindung vor 40 Jahren komfortabler Bestandteil vieler deutscher Haushalte. Warum ist der RolloTron so besonders? 

Ralf Kern: Der RolloTron macht es Nutzer:innen besonders leicht, ihren Sonnenschutz zu automatisieren. So bestimmen sie jederzeit ganz exakt, wieviel Sonne in die Fenster scheinen soll oder wann sich die Rollläden ganz schließen sollen – zum Beispiel als Sichtschutz am Abend.

Kein lästiges Ziehen mehr: Ein Tastendruck direkt am … … weiterlesen

Corona-Testpflicht für Unternehmen: Das gilt ab dem 19. April

Testangebot, Corona, Schnelltest, Unternehmen

Die Bundesregierung hat defacto eine Corona-Testpflicht für Unternehmen eingeführt. Wer nicht im Home Office arbeitet, soll demnach mindestens einen Corona-Schnelltest pro Woche erhalten. Eine Pflicht sich tatsächlich testen zu lassen, gibt es jedoch nach wie vor nicht.

Die Bundesregierung hat die Einführung eines verpflichtenden Testangebots für Unternehmen gebilligt. Deutsche Arbeitgeber:innen müssen ihren Angestellten künftig mindestens einen Corona-Schnelltest pro Woche anbieten.

Das gilt zumindest für Mitarbeiter:innen, die sich nicht im Home Office befinden. Die Entscheidung sich letztlich auch tatsächlich testen zu lassen, liegt dabei bei den Angestellten selbst.

Ab dem 19. April 2021: Verordnung nimmt Unternehmen in die Pflicht

Laut einem Entwurf will Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) Unternehmen künftig vermehrt in die Pflicht nehmen. Die neue Verordnung, die übrigens nicht Teil des designierten Infektionsschutzgesetzes ist, soll ab dem … … weiterlesen

Nach Shitstorm für Pinky Gloves: So erklären sich die DHDL-Gründer

Pinky, Pinkygloves, Pinky Gloves, Eugen Raimkulow, Andre Ritterswürden, Die Höhle der Löwen, DHDL

Eugen Raimkulow und André Ritterswürden haben für ihre Pinky Gloves in „Die Höhle der Löwen“ einen Deal mit Investor Ralf Dümmel bekommen. Der Einweghandschuh zur hygienischen Entsorgung von Tampons löste umgehend einen Shitstorm aus. Jetzt äußern sich die Gründer mit einem Statement.

Pinky Gloves erhalten Investement in „Die Höhle der Löwen“

Wer sein Produkt in „Die Höhle der Löwen“ präsentiert, bekommt viel Aufmerksamkeit. Noch mehr Aufmerksamkeit gibt es, wenn Gründer:innen einen Deal mit einem der Investor:innen abschließen.

Das ist Eugen Raimkulow und André Ritterswürden gelungen. Für ihre Erfindung – die Pinky Gloves – haben die beiden Gründer 30.000 Euro für 20 Prozent der Unternehmensanteile von „Löwe“ Ralf Dümmel erhalten.

Was sind die Pinky Gloves?

Die Pinky Gloves – oder kurz Pinky – sind … … weiterlesen

Datenschutz bei WhatsApp: Verfahren gegen Facebook eröffnet

Messenger, WhatsApp, Signal, Telegram, Datenschutz, Datenschutz bei WhatsApp

Facebook hat sich mal wieder Ärger eingehandelt. Wie so oft geht es auch diesmal um das – für Facebook – leidige Thema Datenschutz bei WhatsApp. Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar hat ein Verfahren gegen den Tech-Konzern eingeleitet.

Kritik um Datenschutz bei WhatsApp: Worum geht’s?

Im Fokus stehen die neuen Nutzungsbedingungen der Facebook-Tochter WhatsApp. Caspar will verhindern, dass der Mutter-Konzern Daten von WhatsApp-Nutzer:innen für die eigenen Zwecke erfassen kann.

Die Datenschützer:innen müssen sich allerdings sputen – denn die neuen Nutzungsbedingungen sollen bereits Mitte Mai in Kraft treten. Deshalb plant Caspars Behörde ein Dringlichkeitsverfahren. Noch vor dem 15. Mai soll eine Entscheidung fallen.

Grundlage ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung, die Facebook immer wieder in die Quere kommt. Die Abkürzung DSGVO dürfte den Verantwortlichen wohl schon zu den Ohren … … weiterlesen

Hootsuite verzehnfacht Preise für professionelle Nutzer – aus dem Nichts

Hootsuite

Hootsuite gehört zu den größten und bekanntesten Tools für Social Media Management. Auch in Deutschland nutzen zahlreiche professionelle und semi-professionelle Nutzer:innen die Dienstleistung. Bis jetzt. Denn: Der Anbieter schockiert seine User mit einer Verzehnfachung des Preises.

Hootsuite verzehnfacht die Preise für Pro-Nutzer zum 1. Juni 2021

Hootsuite ist vielen Marketing und Social Media Manager:innen ein Begriff. Über die Software lassen sich Beiträge und Kampagnen auf Facebook, Twitter und Co. alleine oder im Team planen und veröffentlichen.

Besonders beliebt war bislang die Pro-Variante für 5,99 US-Dollar im Monat. Ein User konnte dabei bis zu zehn Social-Media-Konten verwalten und unbegrenzt Posts vorplanen. Dazu gab es dann auch noch eine Inbox zur Verwaltung der Nachrichten.

Das Angebot war für viele Nutzer:innen attraktiv, die auch privat oder semi-professionell mehrere Social-Media-Accounts bequem betreuen wollten. Genau … … weiterlesen

Kann (und soll) der stationäre Einzelhandel überhaupt überleben?

Innenstadt, Innenstädte, stationärer Einzelhandel

Stationärer Einzelhandel adé? Wer die Entwicklungen der vergangenen Monate beobachtet, könnte zu dem Schluss kommen, dass die Deutschen belebte Innenstädte überhaupt nicht brauchen. Hat sich das Konzept überholt? Eine Einschätzung der Lage.

Das Spannungsfeld Einzelhandel – Onlinehandel besteht schon lange. Aus Sicht vieler Einzelhändler entwickelt sich der Trend zu ihren Lasten in Richtung Online. Zusätzlich besteht durch den immer noch andauernden Lockdown für die Händler eine Doppelbelastung. Die Einkaufsstraßen in etlichen Regionen sind leer.

Wo geöffnet werden darf, gibt es eine große Unsicherheit darüber, wie lange dies so bleibt. Wer bis jetzt noch keine Strategie entwickelt hat, mit den Entwicklungen umzugehen, muss dies nun unbedingt tun. Sonst droht das Aus.

Im Sonnenschein durch Einkaufsstraßen und Passagen schlendern, spontan in Shops spazieren, sich inspirieren und beraten lassen, Stoffe spüren, Farben … … weiterlesen

Krasse Sicherheitslücke: So einfach können Hacker dein WhatsApp-Konto sperren

Messenger, WhatsApp, Signal, Telegram

Neue Sicherheitswarnung für WhatsApp-Nutzeri:innen: Offenbar ist es sehr leicht für Hacker, dein WhatsApp-Konto zu sperren und es dann zu „entführen“. So funktioniert der Betrug. 

WhatsApp-Nutzer:innen müssen sich auf eine neue Gefahr in dem Messengerdienst gefasst machen. Wie das Magazin Forbes entdeckt hat, gibt es nämlich einen sehr einfachen Trick für Hacker, um dein WhatsApp-Konto zu sperren und es anschließend zu missbrauchen.

WhatsApp-Konto sperren: So funktioniert der Betrug

Es waren die beiden Forscher Luis Márquez Carpintero und Ernesto Canales Pereña, die den Forbes-Autoren Zak Doffmann auf die Sicherheitslücke aufmerksam machten.

Dabei können Hacker aus der Ferne ein WhatsApp-Konto sperren und du merkst es erst, wenn dein Messengerdienst auf deinem Smartphone plötzlich … … weiterlesen

Ist die grüne Bank Tomorrow wirklich nachhaltig?

Tomorrow, Tomorrow Bank, grüne Bank, nachhaltige Bank, nachhaltiges Banking, Nachhaltigkeit

„Mobile Banking für ein besseres Morgen.“ Unter diesem Slogan wirbt das Hamburger Finanz-Start-up Tomorrow für sein nachhaltiges Girokonto. Doch: Wie nachhaltig ist die Geldanlage tatsächlich? Eine Analyse zeigt: Es gibt noch viel Optimierungspotenzial.

Nachhaltigkeit ist der Trend der Finanz-Branche

Die Zeiten, in denen es bei der Geldanlage nur darum ging, den Gewinn zu maximieren sind vorbei. Transparenz, Nachhaltigkeit und die Digitalisierung sind die drei großen Trends der deutschen und internationalen Finanz-Branche.

Ob nun Großbanken wie die Unicredit oder Start-ups wie die grüne Bank Tomorrow: Allesamt setzen sie auf Nachhaltigkeit. Die spannende Frage ist dabei allerdings insbesondere bei den grünen Finanzdienstleistern: Wie nachhaltig sind ihre Angebote wirklich?

Was zeichnet Tomorrow aus?

Viel Aufmerksamkeit erhält das Hamburger Fintech Tomorrow … … weiterlesen

Microsoft kauft KI-Spezialist Nuance für 20 Milliarden US-Dollar

Microsoft, Microsoft-Logo, Microsoft-Übernahmen, Nuance, Healthcare, Gesundheitswesen

Microsoft will tiefer ins Gesundheitswesen einsteigen und übernimmt dafür den Sprachtechnologie-Spezialisten Nuance. Rund 20 Milliarden US-Dollar muss der Konzern für das KI-Unternehmen hinblättern. Wie sieht die tieferliegende Strategie aus?

Bereits am Sonntag berichteten Bloomberg und Reuters über die Verhandlungen, nun macht es auch Microsoft offiziell. Der Konzern hat in einem Blog-Beitrag offiziell bekanntgegeben, Nuance übernommen zu haben.

Der Spezialist für Künstliche Intelligenz (KI) und Sprachtechnologie soll für satte 16 Milliarden US-Dollar den Besitzer wechseln. Microsoft legt 56 US-Dollar je Aktie auf den Tisch und liegt damit knapp 23 Prozent über dem Schlusskurs vom Freitag.

Inklusive aller Schulden muss Microsoft fast 20 Milliarden US-Dollar berappen. Nur der LinkedIn-Zukauf im Jahr 2016 war mit rund 26 Milliarden US-Dollar teurer.

Nuance ist … … weiterlesen

Synesty: Automatisierung ohne Programmieren

Synesty Markplatzanbindung Programmieren

Das Programmieren von individuellen Lösungen ist in der Regel zeit- und arbeitsaufwändig. Schnittstellen anbinden und alle Geschäftsprozesse automatisieren – nur selten ist das ohne externe Dienstleister zu bewältigen. Dafür hat Synesty eine Lösung: Anbinden und Automatisieren ganz ohne Programmierkenntnisse. 

Bei Synesty Studio handelt es sich um eine Cloud-Middleware, mit der Geschäftsprozesse automatisiert, API-Schnittstellen und Softwaresysteme einfach und schnell mit Drag & Drop verbunden werden. Vorteil ist, dass Synesty eine Cloud-Lösung ist: Du brauchst also nur einen Internetanschluss, um rund-um-die-Uhr auf das Programm zuzugreifen.

Baukastenprinzip: Programmieren mit Synesty

Synesty Studio richtet sich speziell an Personen, die Integrationen und Schnittstellen selbst und ohne Programmierkenntnisse bauen wollen. Wer grundsätzlich ein Verständnis für Excel und eine Vorstellung davon hat, wie Daten und API-Schnittstellen funktionieren, kommt mit Synesty optimal zurecht.

Was dabei eine Hauptrolle spielt: … … weiterlesen

Google Maps: Diese 6 coolen neuen KI-Funktionen kommen

Google Maps, Karte, Smartphone, Navigation

Google will das Autofahren umweltfreundlicher machen. Dazu hat das Unternehmen mehrere Updates bei Google Maps ausgerollt, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz unter anderem nachhaltigeres Autofahren fördern. Wir stellen dir die neuen Funktionen vor. 

Dieses Jahr hagelt es geradezu Updates bei Google Maps. Mehr als 100 Neuerungen soll es geben, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basieren.

Updates bei Google Maps: Es geht auch um Nachhaltigkeit

Das hat der Konzern in einem Blog-Post verkündet. Ein großer Fokus dabei ist es, durch diese KI-gestützten Funktionen das Autofahren nachhaltiger zu machen. Auch möchte Google Maps Nutzer:innen künftig deutlich mehr Informationen bieten, die fürs Navigieren wichtig sein könnten.

Da kommt also einiges auf uns zu. Wir stellen dir die größten neuen KI-Funktionen bei Google Maps vor.

1. Umweltfreundlichste Strecke

Hast du dich … … weiterlesen

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von Pinky

Eugen Raimkulow, Ralf Dümmel, André Ritterwürden, Pinky, Die Höhle der Löwen, DHDL

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Eugen Raimkulow und André Ritterswürden von Pinky.

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Wir haben uns das Ziel gesetzt, Frauen den Alltag während ihrer Periode zu erleichtern. Mit Pinky wollen wir Schwierigkeiten bei der Entsorgung der Tampons, Binden oder Einlagen minimieren.

Aus unzähligen Gesprächen mit Frauen können wir behaupten, dass neun von zehn Frauen Probleme beim Entsorgen von Tampons und Binden haben – besonders unterwegs. Die Frauen haben keine adäquate Lösung, um diese Hygieneartikel diskret und hygienisch zu entsorgen.

Vor allem unterwegs, auf Reisen oder auf Veranstaltungen wünschen sich viele ein … … weiterlesen

Neue Studie: So betreiben Facebook und Google diskriminierendes Targeting

Diskriminierung, Gleichstellung, diskriminierendes Targeting

Algorithmen bestimmen, was wir im Netz sehen – und was nicht. Das gilt auch für Werbung. Doch beim Targeting geht es nicht immer gerecht zu. Wir zeigen dir, wie Facebook und Google diskriminierendes Targeting zulassen.

Seit Jahren hat Facebook immer wieder Ärger, wenn es um das Targeting bei Anzeigen geht. Grund sind diskriminierende Auswahlmöglichkeiten für Werbungtreibende.

Im August 2018 hat der Konzern zum Beispiel 5.000 Targeting-Optionen für Werbekund:innen entfernt. Hier standen besonders Optionen im Fokus, die sich auf Ethnie und Religion beziehen.

Diskriminierendes Targeting wird vom Facebook-Algorithmus gefördert

Nun haben Forscher:innen der University of Southern California die Jobanzeigen von Facebook genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Ist der Frauenanteil im werbenden Unternehmen bereits hoch, landen die Anzeigen hauptsächlich bei Frauen – und umgekehrt.

Untersucht haben … … weiterlesen

Transparenz? Was bringt die neue YouTube Violative View Rate wirklich?

YouTube, Violative View Rate, Videoplattform, Sicherheit, Diskriminierung

YouTube geht mit der Violative View Rate hausieren. Logisch, denn die Zahl der Aufrufe gefährdender Videos ist merklich gesunken. Wir klären die Bedeutung der VVR und ordnen das Thema ein.

Die renommierte Videoplattform spricht viel von Verantwortung und Sicherheit und verbindet die Attribute mit Superlativen wie „oberste Priorität.“ Das ist sehr löblich, wenn die Umsetzung konsequent erfolgt. Doch hier haperte es zuletzt.

Im August 2019 berichteten wir über eine Sonderbehandlung für erfolgreiche YouTuber. Demnach würde das Unternehmen eher ein Auge zudrücken, wenn Geld im Spiel sei – je mehr, desto zugedrückter vermutlich.

Sollte die neue Violative View Rate von YouTube den Eindruck umkehren, ist sie ein guter Schritt. Dass der Anbieter zunächst in der Beweispflicht steht, ist ebenso logisch.

Was ist die Violative View Rate … … weiterlesen

5 Tipps: Remote Work im Unternehmen umsetzen

Remote Work eyeo

Remote Work gehört seit der Corona-Pandemie für viele Menschen zum Arbeitsalltag dazu. Häufig fehlen Erfahrungswerte und Ideen, wie die optimale Umsetzung im Tagesgeschäft gelingen kann. Das Softwareunternehmen eyeo ist seit seiner Gründung vor knapp zehn Jahren Vorreiter auf dem Gebiet und gibt fünf Tipps für erfolgreiche Remote Work.

1. Remote Meetings und Workshops

Videokonferenzen sind ein wichtiger Bestandteil von Remote Work. Neben dem reinen Informationsaustausch, kann das gemeinsame Erarbeiten von Aufgaben das Gemeinschaftsgefühl stärken und auch zu besseren Ergebnissen führen.

So finden bei eyeo regelmäßig Remote Workshops statt. In kollaborativen Arbeitsblöcken werden innerhalb des Teams gemeinsam Projekte geplant und durchgeführt.

2. Visuelle Unterstützung

Einem Online-Meeting zu folgen kann nach einer Zeit eine Herausforderung werden. Aus diesem Grund ist eine visuelle Unterstützung sinnvoll, beispielsweise in Form eines Online-Whiteboards oder gemeinsamer Gesprächsnotizen. … … weiterlesen

Gigantisch: Das sind die 10 größten Fabriken der Welt

Fabrik, Herstellung, Gebäude, größte Fabriken der Welt

Größer als so manche Kleinstadt und mit viel Potenzial zum Verlaufen: Die größten Fabriken dieser Welt bieten unzähligen Menschen einen Arbeitsplatz und produzieren nahezu alles. Das sind die zehn größten Fabriken der Welt – und diese Unternehmen stehen dahinter. 

Wenn wir den Begriff Industrie hören, denken wir an die Bilder aus der industriellen Revolution in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Rauchende Schlote verdunkeln den Himmel und verschmierte Arbeiter verlassen nach anstrengenden Tagen ihren Arbeitsplatz.

Im 21. Jahrhundert gibt es selbstverständlich auch noch Fabriken, die diesen Vorstellungen entsprechen. Die überwiegende Mehrheit der größten Fabriken der Welt sind jedoch moderne und hochtechnologische Konstrukte, die sich über mehrere Quadratkilometer erstrecken.

Denn unabhängig davon, ob es nun um Chips für Computer, um das T-Shirt für den Sommer oder … … weiterlesen

So unkompliziert lief meine Corona-Impfung in den USA ab

Feedback-Kultur USA, Technologie der 90er, Good Morning, America, Good Morining America, Kolumne, Marinela Potor, BASIC thinking, Shutdown, Tabletop Tablets, Robocalls, Online-Kalender synchronisieren, Scooter-Sharing, E-Scooter, Gig-Economy, Gig Economy, Gender Release Party, Pimple Popping, Pimple Poppe, digitale Hochzeit, Lunchbox, Wählen per Smartphone, Chicken Sandwich War, Donald Trump, Social-Media-Trends, US-Wahlkampf, US-Wahl, Zillow

Die USA sind eine der größten Tech-Nationen dieser Welt. Doch wie stehen eigentlich die Amerikaner selbst zu all dem? Welche Trends begeistern sie, welche gehen völlig an ihnen vorbei? Genau darüber berichtet Marinela Potor – direkt aus den USA im BASIC thinking US-Update. Diesmal berichtet sie über ihre Erfahrung mit der Corona-Impfung in den USA.

Als es mit der Corona-Impfung in den USA Anfang des Jahres losging, habe ich ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass ich vor dem Sommer überhaupt geimpft werden kann. Schließlich bin ich unter … … weiterlesen

Netflix will bis Ende 2022 emissionsneutral werden

Netflix, Nachhaltigkeit, CO2-Fußbadruck, Emissionen, Emma Stewart, Streaming

Das ikonische rote Logo bleibt, aber der Streaming-Dienst wird grüner. Netflix setzt auf mehr Nachhaltigkeit – mit großem Engagement. Ziel sei es, bis Ende 2022 und darüber hinaus jährlich Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Zum Personal von Netflix gehört seit Oktober 2020 auch eine erfahrene Nachhaltigkeitsbeauftragte: Emma Stewart (Ph.D.). Die Doktorin möchte dem Unternehmen zu einem grüneren Image verhelfen. Dafür stößt Netflix in Zukunft weniger CO2 aus und mehr Nachhaltigkeitsprojekte an.

Stewart war als Wissenschaftlerin in Kenia, Brasilien, Mexiko und anderen Ländern tätig. Sie studierte die natürlichen Ökosysteme und sprach mit den dort lebenden Menschen. In diesem Zuge formte sich ein Bewusstsein für nachhaltige Themen, die sie jetzt im Multi-Milliarden-Unternehmen Netflix einbringt.

Emma Stewart scheint – hinsichtlich ihrer Vita – prädestiniert für den Job. Weil sie die … … weiterlesen

Privatsphäre? Fuck off! Diese 12 Apps geben die meisten Daten weiter

Apps, Smartphone, Samsung, Android, Privatsphäre im Internet

Deine Identität und deine Privatsphäre im Internet sind nicht immer gut geschützt. Doch wenn wir ehrlich sind, akzeptieren wir auch oft alle Bedingungen, ohne sie zu lesen. Wir stellen dir die zwölf Apps vor, die die meisten deiner Daten an Dritte weitergeben.

Eigentlich sind Smartphones längst nicht mehr zum Telefonieren und Kommunizieren da. Vielmehr handelt es sich um kleine, mobile Spionage-Geräte, die deine persönlichen Daten sammeln und eifrig an gierige Entwickler weitergeben.

Etwas Klarheit bringen dabei die neuen Datenschutz-Labels im App Store, die Apple mit dem Update auf iOS 14 eingeführt hat. Sie zeigen den Nutzerinnen und Nutzern schon vor dem Download, welche Daten die begehrte App abgreift und ob sie diese Daten womöglich an Dritte weitergibt.

Privatsphäre im Internet? Diese 10 Datenkraken saugen die … … weiterlesen

Amazons geheime Twitter-Armee

Twitter-Armee, Amazon, Kritik

Amazon ist einer der größten Arbeitgeber weltweit. In puncto Arbeitsbedingungen steht der Konzern jedoch immer wieder in der Kritik. Ein geleaktes Dokument enthüllt nun die Existenz einer geheimen Twitter-Armee, die das Unternehmen gegenüber Kritikern verteidigt.

In den USA engagieren sich derzeit zahlreiche Amazon-Angestellte für die Gründung einer Gewerkschaft. Was in Europa Gang und Gäbe ist, käme in den Vereinigten Staaten einer Revolution gleich.

Zwar ist Amazon nach Walmart der zweitgrößte Arbeitgeber in den USA, doch eine Gewerkschaft gibt es dort bislang nicht.

Auch hierzulande hagelt es für den Online-Riesen regelmäßig Kritik. Vor allem die Arbeitsbedingungen in den Versandzentren werden kritisiert.

Mit über 20.000 Festangestellten gilt Deutschland dabei als wichtigster Auslandsmarkt für den US-amerikanischen Versandhändler.

Amazon ist gegen die Gründung einer Gewerkschaft

Doch während Amazon-Mitarbeiter in Deutschland und Europa durchaus … … weiterlesen