Smartphone-VPNs werden sicherer

Google setzt auf den neuen Sicherheitsstandard der Internet of Secure Things Alliance für Smartphone-VPN-Apps. Die Google One VPN-App sowie ExpressVPN, NordVPN, McAfee Innovations, OpenVPN für Android, Private Internet Access VPN und VPN Private erhalten das Gütesiegel der Internet of Secure Things Alliance.

Rekordhoch bei Bad Bots

Bots nehmen im Internet immer mehr überhand. Fast die Hälfte des Internetverkehrs im Jahr 2020 wurde nicht von Menschen generiert und der Bad Bot-Traffic macht nun mehr als ein Viertel aller Website-Anfragen aus.

Drei Jahre DSGVO: Die Fallstricke

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellt die IT-Verantwortlichen vor die große Herausforderung, einen regelkonformen Umgang mit personenbezogenen Daten sicherzustellen. Es gibt nach wie vor zahlreiche Fallstricke und Unklarheiten.

Effektive Sicherung von virtuellen Maschinen

In großen Umgebungen ist ein Konzept gefragt, das VMs ohne manuellen Eingriff sichert, Regelwerk sowie Speicher selbstständig zuweist und sämtliche kritischen Workloads einschließt – von der Edge über den Core bis in die Cloud, erklärt Patrick Englisch, Regional Technical Sales Engineer Leader bei Veritas Technologies in einem Gastbeitrag

Microsoft warnt vor Banking-Trojanern

Eine neue Angriffsmethode von Banking-Trojanern beunruhigt Microsoft. IcedID, auch bekannt als BokBot, ist ein modularer Banking-Trojaner, der es auf die Finanzdaten der Anwender abgesehen hat und als Dropper für andere Malware fungieren kann.

Google gibt Lyra frei

Google hat Lyra als Open-Source veröffentlicht, einen Audio-Codec, der maschinelles Lernen nutzt, um mit sehr wenigen Daten hochwertiges Audio zu erzeugen. Der Open-Source-Sprachcodec funktioniert auch in Netzwerken mit geringer Bandbreite.

Karriere in der IT-Branche: E-Commerce ein großer Markt

Der Fachkräftemangel hat die IT-Branche wirklich schon seit Jahren im Griff. Ende 2020 waren rund 86.000 Stellen für IT-Fachkräfte noch frei. Zwar war die Zahl im Vergleich zum Vorjahreswert leicht rückläufig, dennoch ist sie beachtlich hoch. Dabei sind die Aussichten auf eine erfolgreiche Karriere besser denn je und in Zukunft wird sich dieser Trend wohl noch so weiterentwickeln. Besonders E-Commerce-Unternehmen sind ein ausgezeichneter Stellenmarkt für IT-Spezialisten und -Spezialistinnen, denn gekauft wird immer und online immer mehr. Doch welche Aufgaben können IT-Fachkräfte erwarten und welchen Platz können sie im Unternehmen einnehmen?   Fachkräftemangel in Deutschland Wie bereits erwähnt, ist der Fachkräftemangel in Deutschland auf hohem Niveau. Selbst wenn die Zahlen zumindest für das Jahr 2020 leicht rückläufig waren, mit 86.000 offenen Stellen für IT-Kräfte, sind sie dennoch nicht zu unterschätzen. Die Folge ist nämlich vor allem, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zwar Stellen besetzen unter einer großen Arbeitslast leiden. Dadurch … … weiterlesen

Google migriert zu SAP

Der Google-Mutterkonzern Alphabet verlagert sein internes Finanzgeschäft von Oracle hin zu SAP-Software und folgt damit einem ähnlichen Schritt von Amazon. Beide Hyperscaler sehen Oracle offenkundig immer mehr als Wettbewerber.

Hardwareunabhängige HCI-Lösungen helfen Kosten sparen

Hybride Multiclouds entwickeln sich zum neuen Standard für die IT-Infrastruktur von Unternehmen. Doch welches ist die richtige Architektur für den On-Prem-Anteil? Und wie modernisiert man die bestehende Infrastruktur möglichst kostengünstig, um sie für die neue IT-Welt fit zu machen?

F. X. MEILLER realisiert digitale Auftragsakte mit dataglobal

X. MEILLER setzt auf dataglobal CS bei der Optimierung und der Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse, über die digitale Auftragsakte und darüber hinaus. Der Weltmarktführer bei Kippaufbauten und Kippanhängern, F. X. MEILLER setzt auf die Software dataglobal CS bei der Optimierung und der Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse, über die digitale Auftragsakte und darüber hinaus. Mit innovativen Lösungsansätzen konsolidiert der Heilbronner Softwarespezialist dataglobal nicht nur die bestehende Infrastruktur, sondern macht MEILLER mit der dataglobal CS fit für die digitalen Anforderungen von morgen. dataglobal CS In einer von Disruption und Digitalisierung durcheinandergeschüttelten Zeit unterstützt die Software dataglobal CS ihre Anwender auf dem Weg zum digitalen Unternehmen. dataglobal CS ist die führende intelligente Software für digitale Transformation – mobil, einfach und sicher. Mit den von der Software bereit gestellten Content Services realisieren die Kunden ganzheitliche Digitalisierungsstrategien, unternehmensweite revisionssichere Archivierung und modernes Arbeiten. Mit der dataglobal-Methode werden Kunden Schritt für Schritt auf dem Weg ihrer unternehmerischen Erfolgsgeschichte begleitet, sei es bei … … weiterlesen

AWS und Red Hat starten ROSA

Amazon Web Services (AWS) und Red Hat bringen den Red Hat OpenShift Service on AWS (ROSA) heraus. Der neue Managed Service erleichtert den Aufbau, die Skalierung und die Verwaltung von Red Hat OpenShift Kubernetes-Clustern auf AWS.

Künstliche Intelligenz: Wann gelingt der Durchbruch?

Industrie 4.0 und Digitalisierung – Schlagwörter, die heute immer häufiger benutzt werden. KI ist für viele Verbraucher immer noch ein besonderes Thema, das stark von Hollywood Blockbustern geprägt wird. In der Praxis hat künstliche Intelligenz den Alltag vieler Menschen schon lange erreicht. Unterschätzt wird deren Einsatz unter anderem im Bereich von Sprach- und Texterkennung. KI dringt noch in ganz andere Bereiche vor. Robo Advisor Systeme sind ein Bereich, in dem Algorithmen eine Rolle spielen. Hier geht es um Kapitalanlagen. Der klare Vorteil: KI wird nicht von Emotionen getrieben, sondern nur von harten Fakten. Wo findet aktuell die meiste Entwicklungsarbeit zu künstlicher Intelligenz statt. Abbildung 1: Künstliche Intelligenz wird immer wichtiger und bietet einen absoluten Wachstumsmarkt. Bildquelle: @ Possessed Photography / Unsplash.com   KI: Ein weltweiter Wachstumsmarkt Was ist mit künstlicher Intelligenz alles möglich? Eine Frage, die Experten ganz unterschiedlich beantworten. Mit der immer größer werdenden Bedeutung von Big Data und … … weiterlesen

USB statt kabellos – die Vorteile der universellen Anschlüsse

Als Universallösung für so gut wie alle technischen Geräte sind USB-Anschlüsse längst zum Standard geworden. Seit ihrer Einführung im Jahre 1996 dienen sie als Schnittstelle für Ladekabel und Datenverbindungen gleichermaßen. Vom Smartphone über Computer bis hin zu Kopfhörern kommt kaum ein modernes Gerät ohne einen USB-Port aus. Dabei gibt es sowohl USB-Lösungen mit oder ohne Kabelverbindung. Welche Vorteile für die einzelnen Anschlussmöglichkeiten sprechen, verrät der nachstehende Beitrag. Abbildung 1: Kabelgebundene USB-Lösungen können durchaus ihre Vorteile mitbringen – doch worin liegen diese und was ist dabei zu beachten? Bildquelle: @ Franck / Unsplash.com   USB: Vielseitigkeitsweltmeister Traditioneller Weise werden USB-Anschlüsse als Datenverbindungen genutzt. Vor allem die Verbindung zwischen PCs und zusätzlicher Hardware, wie Druckern oder Tastaturen, funktioniert mit dem USB-Kabel hervorragend. Doch es gibt noch weitaus mehr Geräte, in denen mittlerweile serienmäßig mindestens ein USB-Port vorhanden ist. Insgesamt ist ein entsprechender Anschluss bei folgenden Geräten denkbar: Bildschirm Computer Datenstick Drucker DVD-Player … … weiterlesen

Gegenkultur – Entdigitalisierungsbewegungen nehmen Fahrt auf

Der Digitalisierung kritisch bis ablehnend gegenüber zu stehen ist so alt wie die Digitalisierung selbst. Doch wo es sich in früheren Jahren nur um einzelne Personen und kleine Gruppen handelte, lässt sich mittlerweile von einem unübersehbar starken Trend sprechen. adobe.stock / Mirko Vitali   “Designed to be used as little as possible” – gemacht, um so wenig wie möglich benutzt zu werden. Hinter diesem Satz verbirgt sich nicht etwa Werbung für einen besonders gründlichen Saugroboter oder ein ungemein umweltschonendes Auto. Nein, es ist das Werbeversprechen des Light Phone. Ein mittlerweile in zweiter Generation erhältliches Handy, das für sich in Anspruch nimmt, die Antithese zu allem zu sein, was wir mit Smartphones verbinden – mit E-Ink-Screen und einem Funktionsumfang, der sich auf Telefonie, SMS, Musikspieler, Wecker und Taschenrechner beschränkt, nachdem das erste Modell sogar nur telefonieren konnte. Es wäre leicht, ein derartiges Gerät als vernachlässigbare Randerscheinung der Digitalisierung zu sehen. Allerdings … … weiterlesen

Datenschutz in Deutschland: Übertrieben oder sinnvoll?

Der Datenschutz ist wohl spätestens seit der Pandemieverfolgung in aller Munde. Deutschland, aber auch die EU, haben eine recht stringente Datenschutzverordnung, die ihre Vorteile und Sicherheiten bietet, aber durchaus teilweise an ihre Grenzen stößt. Aber welche Vorteile bietet der Datenschutz allgemein und in welchen Bereichen zeigen sich die Nachteile auf? Abbildung 1: Datenschutz ist im Alltag sehr wichtig, um das Selbstbestimmungsrecht der Bürger aufrechterhalten zu können – doch es gibt auch Grenzen. Bildquelle: @ Lukas Blazek / Unsplash.com   Wie lässt sich der eigene Datenschutz online verbessern? Ein Großteil der Bürger nimmt es mit dem eigenen Datenschutz nicht allzu ernst. Wer nun vehement mit dem Kopf schüttelt, der muss nur an die letzte Cookie-Richtlinie denken, die eingeblendet wurde. Die meisten lesen sich diese niemals durch, sondern klicken einfach auf ›fortfahren‹. Korrekt ausgeführter Datenschutz ist anstrengend und macht im Alltag relativ wenig Freude. Das heißt aber nicht, dass mit einem simplen … … weiterlesen

Verhaltensbasierte Analysen entlasten das SOC-Team und beenden Attacken im Ansatz

Eine Studie des Branchenverbandes BITKOM aus dem Jahr 2017spricht von 55.000 freien IT-Stellen in Deutschland. Besonders stark wuchs mit 20 Prozent der Bedarf nach IT-Sicherheitsspezialisten. Und die Situation dürfte sich zwischenzeitlich nicht verbessert haben.

Schneller, komfortabler und einfacher. Die Digitalisierung in der Finanzwelt

Einfach mal schnell einen Kredit beantragen und sich auszahlen lassen. Oder von KI neue Assets fürs Anlageportfolio als Vorschlag akzeptieren – das war lange Utopie. Angesichts aktueller Trends zur Digitalisierung in der Finanzbranche scheinen solche Entwicklungen nicht mehr weit weg. Im Gegenteil: Robo Advisor Systeme werden inzwischen auch im Retail Segment eingesetzt.

Digitalisierung des B2B-Maschinenhandels

Der Maschinenhandel spielt schon seit 150 Jahren eine bedeutende Rolle. Im Bereich Kauf und Verkauf von gebrauchten Maschinen oder bei Veräußerungen aus der Insolvenzmasse gab es bisher fast ausschließlich traditionelle Vertriebsstrukturen. Doch auch hier macht sich die Digitalisierung bemerkbar. Immer häufiger nutzen Unternehmen digitale Möglichkeiten, die neue Chancen zu bieten haben.

OVHcloud zieht erste Bilanz nach Großbrand

Fünf Tage nach dem Brand am Rechenzentrumsstandort Straßburg beginnt OVHcloud mit einer ersten Bewertung der betroffenen Dienste und der Möglichkeit, einige der dort gehosteten Backups wiederherzustellen. Die Ursache für den Brand war ein Wechselstromrichter.

VRdirect: Neue Software-Lösung erleichtert Unternehmen den Virtual-Reality-Einstieg

Das Münchner Startup VRdirect stellt eine neue Version seiner Software “VRdirect Studio” vor. Mit dem Update ebnet VRdirect den Weg zu einem flächendeckenden Einsatz von Virtual Reality in Unternehmen. Durch den modularen Aufbau und die einfache Handhabung können VR-Anwendungen direkt in den Fachabteilungen und ohne großes IT-Know-How erstellt werden.

Azure und AWS gewinnen in der Krise

Die COVID-19-Pandemie hat die digitale Transformation und Cloud kräftig angeschoben. Das zeigt ein Blick auf die IT-Ausgaben von Unternehmen im letzten Jahr. Insbesondere Microsoft Azure und Amazon Web Services (AWS) dürfen sich über ein deutliches Plus freuen, berichtet Patrick Christ, Business Value Advisor, Flexera, in einem Gastbeitrag.