iPhone 8 und 8 Plus (PRODUCT)RED vorgestellt: Apple malt das iPhone an

Apple hat heute zwei „neue“ iPhone Modelle vorgestellt, jedenfalls fast. Beide iPhone 8 (hier mein Testbericht zum normalen iPhone 8 Plus) können nun als (PRODUCT)RED Version bestellt werden. Besonders bei den beiden iPhone 8 ist die schwarze Vorderseite was sehr schick aussieht. Das rote iPhone 7 hatte noch eine weisse Front.

Ein Teil des Erlöses aller (PRODUCT)RED-Käufe geht direkt an den Global Fund gegen HIV/AIDS und ermöglicht Test-, Beratungs-, Behandlungs- und Präventionsprogramme mit einem besonderen Fokus auf die Eliminierung der Übertragung des Virus von Müttern auf ihre Babys.

Apple ist natürlich stolz auf seine neuen Modelle:

„Dieses Special Edition (PRODUCT)RED iPhone bietet eine atemberaubende Farbkombination in Rot und Schwarz und gibt den Kunden die Möglichkeit, die Ausbreitung von HIV und AIDS zu bekämpfen“, sagt Greg Joswiak, Vice President of Product Marketing bei Apple. „Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus machen alles, was wir am iPhone lieben, noch besser, einschliesslich wunderschöner Retina HD Displays, dem A11 Bionic, dem leistungsstärksten und intelligentesten Chip in einem Smartphone und fortschrittlicher Kameras für … … weiterlesen

Youtube Videos unterwegs ohne Internet/Datenvolumen schauen mit Snaptube

Youtube Videos offline unterwegs mit Snaptube

Kein neues Thema aber ich denke immernoch nutzen viele Android Nutzer nicht die Möglichkeit, Videos unterwegs zu schauen; natürlich ohne Internet, offline, ohne Datentraffic zu verbrauchen.

Zwei Apps haben mir gut gefallen und sind sich ähnlich, eine von beiden ist jedoch spürbar besser: Snaptube und TubeMate. Schon die Webseite zeigt auf: Snaptube sieht besser aus, bei TubeMate ist man in der Entwicklung wohl irgendwie im Bereich Beta hängengeblieben? Der Eindruck zieht sich durch die gesamte App durch: TubeMate wirkt wie eine unfertige Testversion von Snaptube, Snaptube ist moderner gestaltet und mit mehr Funktionen ausgestattet. Ich empfehle also Snaptube und stelle das jetzt kurz vor.

Snaptube Intro

Die Installation geht nicht wie sonst üblich über den Google Play Store, da Google aus mehreren Gründen wenig Interesse an Youtube Downloadern im eigenen Reportoire hat. Daher müsst ihr euch Snaptube auf der Webseite als .apk-Datei herunterladen und irgendwie (USB, Bluetooth, Cloud…) auf euer Smartphone übertragen. Sucht die Datei mit einem Dateimanager (meistens ist eine solche App schon vorinstalliert), installiert und startet sie.
Der Startbildschirm zeigt alle möglichen Portale und Dienste, aus denen die … … weiterlesen