Apple WWDC 2020 Zusammenfassung: Widgets & eigene Prozessoren

iOS 14 ScreenshotsiOS 14 Screenshots

Apple hat die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC zum ersten Mal rein virtuell abgehalten. Wer sich nicht die fast zweistündige Präsentation von Apple anschauen möchte, darf hier auch die stark gekürzte Zusammenfassung der wichtigsten Eckpunkte nachlesen:

Eigene Prozessoren von Apple

Was man von APple schon länger vermutet hat und heute an der WWDC bestätigt wurde: Apple löst den Hauslieferanten Intel mit eigenen Prozessoren basierend auf ARM ab. Das heisst die hauseigene Technologie die man schon von iPads und iPhones kennt, wird nun auch bei den Macs zum Einsatz kommen. Das verspricht einiges an Effizienzgewinn, zumal nun Hardware und Software aus demselben Haus kommen. Für den Umstieg braucht es einiges an Effort für die Entwickler die Apps anzupassen, die grossen Firmen wie Apple … … weiterlesen

Neues Home Office Setup: IKEA Stehpult, Ultra-Widescreen Monitor & MacBook Pro

Home Office Setup mit Stehpult

Noch bevor Corona zuschlug habe ich angefangen ein neues Home Office Setup bei mir einzurichten, weg vom iMac und hin zu MacBook Pro und externem Bildschirm. Wie es der Zufall dann wollte, hatte ich gleich noch Probleme mit dem höhenverstellbaren Schreibtisch und so gab es in den letzten Wochen eine Runderneuerung. Wie das jetzt bei mir aussieht und was im Einsatz ist, zeige ich gerne.

Anforderungen

Bevor ich mit dem Setup loslegte, hatte ich mir einige Anforderungen notiert. Was den Schreibtisch anbelangte, wollte ich mindestens dieselbe Tischfläche wie bisher, was 160x80cm entsprach. Bei der Höhe ist durch meine gross-gewachsene Statur eine Arbeitshöhe von 123cm mindestens nötig. Viele höhenverstellbare Tische schaffen das nicht, den bisherigen hatte ich mir selbst gedrehten Füssen erhöht.

IKEA IDÅSEN - elektrisch ... <a href=… weiterlesen

Volkswagen bringt den ID. Charger in die Schweiz – günstige Wallbox

VW ID.Charger

Heute kam die erfreuliche Mail von Volkswagen, der Vorverkauf der exklusiven Sonderedition ID.3 1ST startet nämlich. Das Prebooking lässt sich bis zum 15. Juli in eine Bestellung umwandeln. Passend zum Marktstart des ID.3 in der Schweiz ist nun auch die hauseigene Wallbox ID. Charger verfügbar und das zum sehr tiefen Einführungspreis von 499.- CHF.

ID. Charger

Den ID. Charger wird es schrittweise in drei Versionen geben. Alle Versionen bieten bis zu 11 kW Ladeleistung, ein fest angebrachtes Typ-2-Ladekabel und einen integrierten DC-Fehlerstromschutz für höchste Sicherheit. Die beiden Top-Modelle ID. Charger Connect und ID. Charger Pro werden zudem voll vernetzt sein und lassen sich bequem per Smartphone steuern. Kunden behalten damit die Ladevorgänge im Blick und profitieren von praktischen Funktionen wie Fernwartung, Zugangskontrolle per Ladekarte und regelmässigen Softwareaktualisierungen. Der ID. Charger Pro bietet zusätzlich einen … … weiterlesen

Cisco Meraki Go im Test: Professionelles Netzwerk einfach eingerichtet

Cisco Meraki Go im Test

Für viele Leute tut es daheim ein normales Netzwerksetup, wer aber Wert auf Ausbaufähigkeit und Management legt, findet sich schnell bei professionellen Lösungen. Die Cisco Meraki Go Produktlinie vereint zwei Welten: Professionelle Netzwerkkomponenten mit Möglichkeiten für kleine Firmen gepaart mit einfacher Handhabung und schnellem Setup. Ich habe mir die Hardware vom bekannten Netzwerkspezialisten Cisco genauer angeschaut.

Cisco Meraki Go Setup

In meinem Setup für diesen Testbericht habe ich drei Geräte im Einsatz. Diese wären:

Tesla Model 3: Langzeiterfahrung ohne Lademöglichkeit zu Hause

Ich wollte schon vor einiger Zeit einmal darüber schreiben, wie es mit dem Elektroauto auch ohne Ladestation daheim funktionieren würde. Da ich das Szenario bei mir mit Wallbox aber nicht habe, lies ich Dario in die Tasten hauen. Er hat nun schon über ein Jahr ein Tesla Model 3 und berichtet, wie er damit ohne Ladestation daheim durch kommt. Ich überlasse nun gerne Dario das Wort:

dariox am Supercharger

Ein Bisschen mulmig war mir ja schon, als ich vor einem Jahr den Button zur Bestellung eines Tesla Model 3 Long Range AWD gedrückt hatte. Jedoch nicht wegen dem Auto an sich, sondern wegen der fehlenden Lademöglichkeit zu Hause. Ich hatte wirklich Reichweitenangst, obwohl das bei den heutigen Elektroautos kein Thema mehr ist. Die Batterie ist mit … … weiterlesen

Intex Pool im Garten mit Salzwasser System betreiben: Was gibt es zu beachten?

Intex Pool im Garten

Dieses Jahr habe ich auch zum ersten Mal einen grösseren Pool im Garten aufgestellt. Gefühlt 90% dieser Modell in der Schweiz sind Intex Pools, wie auch meine Variante (Intex Prism Frame) mit rund 4 x 2m Grundfläche. Diesen konnte ich in der Familie übernehmen und ich wollte ihn mit einem Salzwasser System nachrüsten, damit keine Chlortabletten mehr nötig sind. Da ich selbst beim ganzen Projekt einiges lernte, teile ich das hier gerne und helfe vielleicht dem einen oder anderen. Zusätzlich erhoffe ich mir natürlich Tipps von erfahrenen Poolbesitzern. Wegen Corona ist in der Schweiz der Absatz von Pools offenbar auch um den Faktor 10 gestiegen, ein aktuelles Thema also.

Intex Pool aufstellen… weiterlesen

Google Nest WiFi im Test: WLAN mit viel Funktionalität

Google Nest WiFi im Test

Etwas verspätet komme ich mit meinem Review zum Google Nest WiFi System, bestehend aus einem Router mit Mesh-Erweiterung. Leider hat bei DHL einiges bei der Auslieferung nicht geklappt, aber nach dem Motto besser spät als nie, hier trotzdem der Testbericht des Google WiFi Nachfolgers.

Nest oder Google – was bedeutet das nun?

Google muss ich niemandem mehr erklären, Nest kennen noch nicht alle. Nest hat sich mit einem der ersten smarten Thermostate auf dem Markt einen Namen gemacht und mit den vernetzten Rauchmeldern. Bereits 2014 wurde Nest von Google übernommen, seit 2018 voll in Google integriert und mittlerweile tritt man unter dem einheitlichen Namen “Google Nest” auf.

Lieferumfang: Google Nest WiFi… weiterlesen

Tesla bringt bidirektionales Laden für das Model 3 und Model Y über Typ 2

Das Tesla Model 3 mit eigenem PV-Strom gesteuert laden

Tesla rüstet seine beiden Elektrofahrzeuge Model 3 und voraussichtlich auch das neue Model Y mit einem bidirektionalem Ladegerät aus. So berichtet das zumindest das sehr informierte und vernetzte Electrek. Das wäre ein enormer Schritt in eine gute Richtung bezüglich Energiewende und Stromspeicherung, zumal mir bisher mit dem Nissan Leaf und Mitsubishi Outlander PHEV nur zwei Modelle bekannt sind, wo das möglich ist.

Was ist bidirektionales Laden?

Einfach gesagt kann ein Elektroauto dann nicht nur mit Energie befüllt sondern auch entladen werden. Beim Laden wir mit einem Steuersignal am Typ 2 Anschluss oder bei CCS direkt, vorgegeben mit welchem Strom das Auto laden darf. Beim bidirektionalen Laden würde das umgekehrt auch funktionieren, dass die Wallbox dem Auto auch vor gibt wie … … weiterlesen

USB-C Kabel-Vielfalt: Achtung beim Kauf von USB-C Kabeln

USB-C-Fehlkauf

Manchmal passiert es auch bei mir, dass ich einen Fehlkauf bei einem technischen Produkt mache. Ich würde behaupten, dass kommt selten vor, aber in der Eile und beim Wirrwarr rund um USB-C hatte ich das geschafft und ein Belkin Thunderbolt 2 Kabel gekauft. Für mein neues Home Office Setup mit MacBook Pro an einem externen Monitor, wollte ich dazwischen ein längeres und wenn möglich auch schwarzes USB-C Kabel. Nun, das ging in die Hose.

USB-C ist nicht gleich USB-C

USB-C ist schon sehr geil, denn die Kabel übertragen Leistungen von bis zu 100W und liefern 10GBit/s Daten. Dazu gehört dann Audio, Video und auch Ethernet. Mein Ziel war es eigentlich ein Kabel zu finden, dass genug lang ist für mein MacBook Pro, das ich verstauen kann und zu … … weiterlesen

Dingz im Test: Dieser Taster aus der Schweiz, macht jedes Haus smart

Dingz - der smarte Taster

Dingz und dingz plus nennen sich die beiden neuen Taster des Schweizer Start-Ups iolo, die ich hier gerne genauer vorstelle. Die Idee hinter dingz ist einfach und bestechend. Mit dem Vierfach-Tastern kann man eine konventionelle Elektroinstallation daheim aufwerten und im Neubau sogar einiges an Platz und Kosten einsparen. Die Taster vereinen Storensteuerung, Dimmer für Lampen, Thermostat, Nachtlicht und sogar Bewegungsmelder in einem Gerät und lassen sich per WiFi mit Smart Home-Diensten verbinden.

Was kann dingz?

Die smarten Taster aus der Schweiz bieten so einige Features, der Clou dahinter ist aber, dass sich die Taster konventionell verbauen lassen. Pro Gerät sind vier Ausgänge verbaut, die folgende Möglichkeiten bieten:

  • Steuerung von 2 elektrischen Storen mit einem Gerät
  • Dimmen von bis zu 4 Lampen
  • Kombination: Steuere … … weiterlesen

DJI Mavic Air 2: Flugzeit und Spezifikationen auf Pro-Level

DJI Mavic Air 2

Wie es DJI angekündigt hatte und bereits geleakt wurde, hat der Branchenleader in der Nacht auf heute die DJI Mavic Air 2 vorgestellt. Das sind nun rund 2 Jahre nach dem Release der ersten Mavic Air und was in dieser Zeitspanne technologisch möglich ist, beeindruckt sehr. Die neue DJI Mavic Air 2 hat nun einen Sensor mit satten 48 Megapixel verbaut, filmt 4K mit 60fps und das erst noch bei einer Flugzeit von mehr als 30 Minuten.

Mavic Air 2 Spezifikationen

Für komplette Details zu den Neuerungen und Spezifikationen, empfehle ich natürlich die Website des Herstellers. Ich zähle hier einmal auf was ich besonders interessant finde und sich verbessert hat, vor allem in Hinblick auf den Vorgänger:

Mit dem Tesla Model 3 ans Nordkap im Winter – Youtube Doku

Tesla Model 3 vs. Diesel-SUV vs. Nordkap im Winter! (Dokumentation) (Bilder von @felixba) - 2

Die Youtuber Felix, Jonas und Jonah waren vor einigen Wochen mit einem Tesla Model 3 von Deutschland ans Nordkapp gefahren. Die drei Jungs haben den ganzen Trip mit ihren Kamera begleitet und zahlreiche Stunden Videomaterial erstellt.

Nordkap Doku mit Model 3

Nun ist die 2-stündige Dokumentation online und ich kann daraus einige Szenen empfehlen. Vor allem weil es die Jungs cinematisch wirklich voll drauf haben, das zeigt nur schon die Sequenz bei 22:47min. Drohnen- und Kameraaufnahmen der besten Qualität, Hut ab! Andererseits gibt es einige interessante Erkenntnisse für jene die sich für Elektromobilität interessieren. Mich hat besonders Oslo daran erinnert, wie ich vor rund drei Jahren dort selbst ein Elektroauto getestet hatte.

… weiterlesen

Testbericht: Bowers & Wilkins PX7 – Noise Cancelling Over-Ear Kopfhörer

Bowers & Wilkins PX7 im Test

Die letzten Wochen gab es zahlreiche Stunden im Home Office, ideal also mal ein Fazit zu den Bowers & Wilkins PX7 zu ziehen. Die Over-Ear Kopfhörer vom Premium-Hersteller B&W aus dem 2019er Line-Up mussten viele Nebengeräusche für mich rausfiltern, damit ich in Ruhe und konzentriert arbeiten konnte. Was das Top-Modell aus England bietet, schauen wir uns an.

Bowers & Wilkins PX7 Facts

  • Treibertechnologie:
    Die 43,6mm-Treiber des PX7 sind die grössten Treiber, die in einem unserer Kopfhörer von B&W eingesetzt werden. Sie wurden von denselben Ingenieuren entwickelt, die auch für die Lautsprecher der Serie 800 Diamond verantwortlich sind, die in den Abbey Road-Studios eingesetzt werden.
  • Adaptive Geräuschunterdrückung:
    Die PX7 entfernen störende Aussengeräusche (Noise Cancelling). Das adaptive System reagiert automatisch auf deine Umgebung, um die Aussenwelt von … … weiterlesen

Neues Apple iPhone SE vorgestellt: Viel Leistung für 449.- CHF

Fast schon ganz nebenbei hat Apple heute ein sehr spannendes Produkt vorgestellt, das neuste iPhone SE. Das iPhone SE als günstiges Einsteiger-Smartphone in die Welt von Apple hatte schon damals viele Fans. Nicht jeder ist ein Hardcore User und braucht die neuste Technik, für die gibt es ab dem 17. April das iPhone SE in Schwarz, Weiss und (PRODUCT)RED ab 449.- CHF

iPhone SE der zweiten Generation

Das iPhone SE hat ein 4,7″ Retina HD Display und ist damit gegenüber seinem Vorgänger gewachsen. Das Retina HD Display mit breiter Farbunterstützung bietet eine unglaubliche Farbgenauigkeit und unterstützt Dolby Vision und HDR10. Das iPhone SE verfügt noch über die bekannte Home-Taste, entsprechend ist auch Touch ID mit an Board. Mit dem von Apple entwickelten A13 Bionic, bewältigt das iPhone SE die anspruchsvollsten Aufgaben. … … weiterlesen

Photovoltaik-Anlage um eine Kleinanlage auf dem Carport erweitert

PV Kleinlage Carport

Vor rund zweieinhalb Jahren habe ich meine Photovoltaikanlage gebaut und hier auch darüber berichtet. Auch mein Fazit nach einem Jahr fiel sehr positiv aus und nach 2 Jahren Betrieb, hatte ich mich letzten Herbst entschlossen anzubauen. Da ich einen kleinen Unterstand / Carport auf dem Vorplatz hatte, bot es sich an das Projekt selbst durchzuziehen.

Warum noch mehr Panels?

Der Carport hat wie das Haus ein rund 36° steiles Dach, wobei die östliche Seite lange durch einen Baum verschattet wurde. Da der Nachbar diesen entfernen liess, wollte ich meine Ertragsschwachen Morgenstunden mit einer kleinen Photovoltaik-Anlage optimieren. Ich hatte vor allem bis 9:30 Uhr nie mehr Leistung als rund 1kW. Erst danach zog es an, um 12 Uhr dann immerhin 5kW (31.März 2019).

… weiterlesen

MyStrom Bewegungsmelder in Loxone und anderen Systemen nutzen

myStrom WiFi Motion Sensor

Die Schweizer Smart Home Produkte von myStrom nutze ich in grossen Mengen daheim. Allen voran den myStrom WiFi Switch, welchen ich auch für die Erfassung von Verbrauchern im Solar Manager verwende. Nun hat myStrom Ende letztes Jahr den WiFi Motion Sensor auf den Markt gebracht: Einen kompakten Bewegungsmelder, der direkt in die Steckdose passt und nicht nur in der myStrom Umgebung funktioniert.

myStrom WiFi Motion Sensor

Der myStrom WiFi Bewegungsmelder ist ein Bewegungsmelder der automatisch andere myStrom Geräte schaltet und in der myStrom App vordefinierte Szenen auslösen kann. Der Bewegungsmelder kann Anwesenheit oder Abwesenheit detektieren, ganztägig oder in einem bestimmten Zeitraum. Er ist sehr klein, plug & play und damit sehr flexibel einsetzbar. Er wird direkt ins bestehende WiFi eingebunden. Kein zusätzliches Gateway … … weiterlesen

Tesla Model 3 SR+ im Alltagstest: Was bietet der “Einsteiger-Tesla”?

Tesla Model 3 SR+ im Alltagstest

Das Tesla Model 3 hat 2019 für am meisten Furore gesorgt und die Verkaufszahlen von Elektroautos, gerade in der Schweiz, in die Höhe getrieben. Im Herbst letzten Jahres habe ich rund 500km mit einem Tesla Model 3 Long Rage (AWD) abgespult und darüber berichtet. Nun bekam ich endlich die Möglichkeit ein Model 3 Standard Range Plus (SR+) länger zu testen – nennt sich auf Deutsch übrigens “Standard-Reichweite Plus”. Dieses Modell kann man sich auf Tesla.com für 44’900.- CHF konfigurieren, das von mir getestete Fahrzeug kostet mit der roten Lackierung noch zusätzlich 2’100.- CHF.

Tesla Model 3 SR+ Testfahrzeug:

  • Reichweite (WLTP): 409 km
  • Batteriekapazität: ca. 55 kWh (keine offiziellen Angaben)
  • Beschleunigung: 5,6 Sek 0-100 km/h
  • 306PS
  • Gepäckraum: 542 Liter
  • Vordersitze mit 12 elektrischen Verstellfunktionen … … weiterlesen

Tesla Model Y: Auslieferungen des ersten Tesla mit Wärmepumpe haben begonnen

Wie man in den Medien die letzten Tage lesen durfte, hat Tesla in den USA bereits mit der Auslieferung des Tesla Model Y begonnen. Das ist insofern erstaunlich, weil Tesla hier das erste Mal dem ursprünglich kommunizierten Zeitplan voraus ist. Dank ersten Reviews und Bildern von Käufern (alle Bilder hier sind vom Kalifornier SCMountainDad).

Tesla Model Y von @SCMountainDadTesla Model Y von @SCMountainDad

Tesla Model Y im Detail

Wir schon im Titel erwähnt und für viele Leser auf den ersten Moment nicht unbedingt klar: Das Tesla Model Y ist der erste Tesla auf dem Markt, der mit einer Wärmepumpe ausgeliefert wird. Die Wärmepumpe ersetzt die ineffiziente Beheizung mit Widerstands-Elementen, welche bei den anderen Modellen genutzt wurde. Dabei wird aus der Umgebungsluft Wärme entnommen … … weiterlesen

Testbericht: Steinel RS Pro Connect – energiesparende Lampe mit Sensor

RS PRO Connect 5100 LED SensorRS PRO Connect 5100 LED Sensor

Ich habe in meinem Haushalt bereits viele Leuchten auf eine smarte Steuerung umgebaut und dabei jeweils auch auf energiesparende Leuchtmittel geachtet. Was mir auch ein Anliegen war, ist die automatische Ansteuerung per Bewegungssensor. Zu ersetzen habe ich noch einige Leuchtstoffröhren und als Ersatz wurde mir von einem Produktmanager die Steinel RS Pro Connect 5100 LED empfohlen. Zwei davon hängen bei mir nun an der Decke, was die vernetzbaren Leuchten leisten, zeige ich hier.

Features Steinel RS Pro

  • Unsichtbarer HF-Bewegungsmelder mit einstellbarer Reichweite Ø12m
  • Funkvernetzung unter sämtlichen Bluetooth-Produkten von Steinel möglich
  • Einstellbare Helligkeit für Haupt- und Grundlicht
  • Vorauseilendes Licht dank Nachbarfunktion
  • Verschiebbare Halter zur Nutzung vorhandener Bohrungen
  • Zukunftssicher dank Update- und IoT-Fähigkeit
  • 70’000 Betriebsstunden bei Volllast
  • … weiterlesen

Airthings Wave im Test: Wie gesund ist die Luft im eigenen Haus?

Airthings Review

Im letzten Herbst an der IFA bin ich auf Airthings gestossen, ein smartes Messgerät für die Umgebungsluft aber auch für schädliches Radon. Schlussendlich verbringt man zahlreiche Stunden daheim in den eigenen vier Wänden, eine gute Raumluft hilft dem Wohlbefinden enorm. Nicht immer ist man sich einer schlechter Luftqualität bewusst, da hilft eben Airthings.

Airthings Features und Test Setup

In diesem Test verwende ich zwei Geräte von Airthings. Einerseits den Wave Plus, der als umfangreichstes Messgerät im Wohnzimmer Platz findet. Andererseits den Wave Mini, den ich noch zusätzlich im Büro im UG platziert habe.

Das Wave Plus erkennt mittels empfindlicher Sensoren das radioaktive Gas Radon, Kohlenstoffdioxid (CO2), flüchtige organische Verbindungen (total volatile compounds, TVOCs), Luftfeuchtigkeit, Temperatur sowie den Luftdruck.

Das Wave … … weiterlesen

Seat Mii electric im Test: Günstiger & rein elektrischer Stadtflitzer

Seat Mii electric Test

Wieder steht ein Bericht zu einem aktuellen Elektroauto an, diesmal handelt es sich mit dem Seat Mii electric um einen Kleinwagen. Der Mii electric ist der günstigste Einstieg in die Elektromobilität beim Volkswagen Konzern und bietet mit einem Anschaffungspreis ab 19’850.- CHF ein spannendes Gesamtpaket an. Der Mii electric ist im Konzern fast baugleich zum VW e-up! und zum Škoda Citigo e iV.

Seat Mii electric Features

  • Volle Alltagstauglichkeit mit einer Reichweite von 259 km
  • Erschwingliche E-Mobilität zum Preis eines vergleichbaren Benziners
  • Dynamisch: in nur 3,9 Sekunden auf 50 km/h
  • Lithium-Ionen Batterie mit einer Kapazität von 36,8 kWh
  • Erschwinglich: Schon ab CHF 19‘850 erhältlich
  • Masse: Länge: 3.556 mm, Breite: 1.645 mm, Höhe: 1.481 mm, Radstand: 2.421 mm

Beim getesteten Modell … … weiterlesen

Fahrbericht: JAC e-S2 EV im Test – günstiger Elektro Crossover aus China

JAC e-S2 Fahrbericht

Wer sich mit Elektromobilität auseinandersetzt hört auch immer wieder Dinge wie “wartet ab bis die chinesischen Hersteller nach Europa liefern” oder “die Chinesen sind uns technisch weiter voraus”. Das wollte ich selbst herausfinden, den Auto Kunz aus Wohlen importiert den JAC e-S2 direkt aus China (Modellname JAC iEV7S in China). Ich bin den kompakten Elektro-SUV gefahren und zeige was Auto für weniger als 30’000 Franken leistet.

JAC e-S2: Technische Details

  • Leistung: 85 kW (115 PS)
  • Batterie: 40kWh
  • WLTP-Reichweitenangabe: 275km
  • Ladestecker: Typ 2 mit CCS
  • Grösse: Länge 4,13m, Breite 1,75m und Höhe 1,56m
  • Gewicht: 1,4 Tonnen

JAC e-S2: Elektro-SUV aus ChinaJAC e-S2: Elektro-SUV … … weiterlesen