„Wir glauben, dass das Internet der Zukunft dreidimensional sein wird.“

"Wir glauben, dass das Internet der Zukunft dreidimensional sein wird.“

Seit 2020 unterstützt iteratec die BMW Group beim Aufbau des 3D-AppStore – einer cloudbasierten virtuellen Kollaborationsplattform, über die BMW Group Mitarbeiter:innen unternehmensweit auf VR- und 3D-basierte Anwendungen zugreifen und neue Apps veröffentlichen können. Wir sprachen mit dem Team hinter dem 3D-AppStore darüber, wie die Lösung das Arbeiten bei der BMW Group verändert hat und welche Potenziale Spatial Computing in Zukunft bietet. 

Der 3D-AppStore ermöglicht es Spatial Computing-Anwendungen über die Cloud zu streamen. Wie verändert das die Arbeit bei der BMW Group?  

Zugänglichkeit für alle: Was das Barrierefreiheits-stärkungsgesetz für Unternehmen bedeutet

Zugänglichkeit für alle: Was das Barrierefreiheits-stärkungsgesetz für Unternehmen bedeutet

In Deutschland, wie auch in allen anderen EU-Staaten, sind Unternehmen ab dem 28. Juni 2025 verpflichtet, ihre digitalen Angebote so zu gestalten, dass sie von allen Menschen genutzt werden können, unabhängig von körperlichen oder sensorischen Einschränkungen. Dies schließt Webseiten, mobile Anwendungen und weitere digitale Ressourcen ein. Grund dafür ist der European Accessibility Act, der 2019 von der Europäischen Union verabschiedet wurde und in Deutschland im Barrierefreiheitsstärkungsgesetz mündet. 

Die Zielgruppe von Web3-Apps: Ein vielfältiges Publikum nutzerfreundlich erreichen.

Die Zielgruppe von Web3-Apps: Ein vielfältiges Publikum nutzerfreundlich erreichen.

Die Gewinnung von Nutzer:innen für Web3-Apps stellt eine komplexe Herausforderung dar. Die zentrale Frage ist: Wer sind eigentlich unsere Nutzer:innen? Sind es Krypto-Enthusiast:innen, bestehende Kunden, die Neuem gegenüber aufgeschlossen sind, oder Personen, die bisher wenig Berührung mit IT, Krypto und Web3 hatten?

Diese Überlegungen sind fundamental für die Entwicklung eines Web3-Projekts. Oft übersehen Berater:innen, die tief in der Web3-Materie stecken, dass die meisten Unternehmen ihre Zielgruppe außerhalb der Krypto-Welt haben. Das mag mitunter der Grund sein, warum viele ambitionierte Web3-Projekte in der Vergangenheit gescheitert sind.

Frauennetzwerk pusht 30% Frauenquote bei iteratec

Frauennetzwerk pusht 30% Frauenquote bei iteratec

In der IT-Branche und auch bei iteratec ist es nicht selbstverständlich, dass Frauen auf allen Hierarchie-Ebenen und in allen Themenbereichen vertreten sind. Als Wirtschaftsinformatikerin und Senior Business Architektin erlebe ich es oft, dass ich die einzige Frau im Projektteam bin.

Diese Erfahrung teile ich mit vielen meiner Kolleginnen: Frauen sind in den Teams immer noch unterrepräsentiert. Das erschwert die Vernetzung, das Kennenlernen und den Erfahrungsaustausch über Standorte hinweg. Genau aus diesem Bedürfnis heraus habe ich mit drei Kolleginnen im Jahr 2021 ein Frauennetzwerk bei iteratec gegründet. Unser Ziel war und ist es, die Veränderungen aktiv mitzugestalten.

Die häufigsten Accessibility-Probleme und wie man sie löst

Die häufigsten Accessibility-Probleme und wie man sie löst

Das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz, welches die Accessibility-Mindestanforderungen für den Großteil aller Websites vorgibt, tritt bereits im Juni 2025 in Kraft. Unternehmen drohen hohe Geldstrafen und im schlimmsten Fall sogar die Abschaltung der betroffenen Website, sollten sie das Gesetz nicht befolgen. Grund genug, einen Blick auf die häufigsten Accessibility-Fehler zu werfen.

KI verantwortungsvoll einsetzen: Ein Blick auf die drei Nachhaltigkeitsdimensionen

KI verantwortungsvoll einsetzen: Ein Blick auf die drei Nachhaltigkeitsdimensionen

Der Bereich der Künstlichen Intelligenz entwickelt sich mit rasanter Geschwindigkeit. Wie können wir sicherstellen, dass KI-Systeme zum Wohl der Gesellschaft beitragen, ohne Mensch und Umwelt zu schaden? Es müssen Diskussionen über die Rolle von KI für eine nachhaltige Zukunft geführt werden. Wir beleuchten das Thema verantwortungsvolle KI (Responsible AI) anhand der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: sozial, ökologisch & ökonomisch.

Wie ist dein Threat Model?

Hände am Whiteboard

Wenn ich als Security-Berater in Projekte komme und nach dem Threat Model frage, ist die Antwort häufig: „Haben wir eingeplant! Den Penetration-Test machen wir kurz vor Go-Live.” Während Pentests kurz vor dem Go-Live eines Projekts gemacht werden, wird ein Threat Model bereits am Anfang in der Design-Phase durchgeführt. Das hat den Vorteil, dass konzeptionelle Schwächen von vorneherein aufgedeckt werden. Eine Sicherheitslücke, die ansonsten einen enormen Aufwand in der Behebung bedeuten würde, kann geschlossen werden. Was ein Threat Model ist und wie es die Risiken deiner Anwendungen signifikant reduzieren kann, zeigt dieser Beitrag.

Applying The Power of Basics: How to reap rewards by practicing Agile. Part 3

Women in a workshop situation

Many leaders have high expectations when starting an agile transformation. Just imitating what, e.g. the Scrum Guide describes, bears the risk of falling for cargo cult. The best way to meet the expectations management has, is to know where to invest your efforts and why. In the third part of this mini series we will review how to establish the culture required for a successful and sustainable agile transformation by adopting Scrum.

Wenn Akkuschrauber reden: So plant Festool den Einsatz von Künstlicher Intelligenz auf Baustellen.

Markus Schmid, Festool

Den Arbeitsalltag von Handwerker:innen einfacher und produktiver machen: Das ist der Auftrag von Festool. Das Familienunternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg entwickelt seit fast 100 Jahren Elektrowerkzeuge für den professionellen Bedarf. Um erstklassige Ergebnisse zu gewährleisten, werden die Produkte und Services konstant weiterentwickelt. Welche Chancen bieten der Einsatz von Technologie und Künstlicher Intelligenz dabei? 

Ignoring The Power of Basics: Why many projects have failed (and some still are). Part 1

man sits in front of laptop

Agile has exceeded the boundaries of it’s original domain, software development. Today many companies claim to do Agile. Projects are executed in sprints, requirements are documented in backlogs. Yet customer expectations are seldomly met, let alone surpassed. When taking a closer look at how products are being developed, this doesn’t come as a surprise. Join me in this 3 part blog post to find out the difference between talking the talk and walking the walk.

Von Tech bis Management: So bauen Sie KI-Kompetenzen in Ihrem Unternehmen auf

Von Tech bis Management: So bauen Sie KI-Kompetenzen in Ihrem Unternehmen auf

Fehlendes technisches Know-how und fehlende personelle Ressourcen – sie gehören zu den Top-Gründen, die Unternehmen beim Einsatz Generativer Künstlicher Intelligenz (Generative ArtificialIntelligence, kurz GenAI) hemmen [1].GenAI birgt jedoch das Potenzial, die Arbeit von Unternehmen in allen Branchen und Größen zu revolutionieren. Auf Basis unserer eigenen Erfahrungen möchten wir in diesem Artikel konkrete Empfehlungen für den Aufbau von KI-Kompetenzen in Unternehmen geben.

Best-Practice-Architektur einer Cloud-basierten IoT-Plattform

Best-Practice-Architektur einer Cloud-basierten IoT-Plattform

Wir haben eine bewährte Best-Practice-Architektur entwickelt, die sich bei vielen Kunden als effektiv für die Anforderungen moderner IoT-Plattformen erwiesen hat. Denn bei der Entwicklung von IoT-Plattformen treten häufig ähnliche Herausforderungen auf: die effiziente Verarbeitung und Bereitstellung von Daten, die von einem breiten Spektrum an Geräten generiert werden. Die Daten müssen empfangen, aufbereitet und umliegenden Systemen zur Verfügung gestellt werden. Diese Herausforderung adressiert unsere Best-Practice-Architektur. Sie eignet sich für Projekte jeglicher Größenordnung und Komplexität im Hinblick auf Nutzungs- und Device-Zahlen und hat sich in einer Vielzahl von anspruchsvollen Anwendungsfällen bewährt.      

Weniger ist mehr: Kosteneinsparungen in der Cloud

Weniger ist mehr: Kosteneinsparungen in der Cloud

Die Motivation vieler Unternehmen, in die Cloud zu migrieren, ist die Effizienz ihrer IT zu steigern und Kosten zu senken. Doch führt der Lift & Shift-Ansatz allein oft nicht zu den erhofften Ergebnissen. Stattdessen stellen viele fest, dass die versprochenen Einsparungen ausbleiben und die Kosten sogar steigen. Wir zeigen anhand von drei Beispielen, wie wir Kosten in unseren Kundenprojekten erheblich optimieren konnten.

 

Cloud-Plattformstrategien: Effizienz in der Softwareentwicklung

Cloud-Plattformstrategien: Effizienz in der Softwareentwicklung

Beim Einsatz moderner Cloud-Technologien ist eine maßgeschneiderte Plattformstrategie für die effiziente und einheitliche Entwicklung von Software unerlässlich. Um die Vorteile und Herausforderungen hinter dieser Strategie zu beleuchten, sprechen wir mit Alexandra Brandl, Senior DevOps Engineer bei iteratec, die die Entwicklung einer solchen Plattform geleitet hat.

women@iteratec: Unser Frauennetzwerk feiert 2 Jahre Empowerment

Sophia Breth, Gründungsmitglied Frauennetzwerk women@iteratec

Heute feiern wir nicht nur den Weltfrauentag, sondern auch das zweite Jahr unseres Frauennetzwerks women@iteratec. Zu diesem Anlass haben wir mit Gründungsmitglied Sophia über die Vision, die Herausforderungen und die Erfolge gesprochen, die dazu beitragen, die Rolle der Frauen bei iteratec zu stärken.

Inhalte finden auf Knopfdruck – RAG für smartes Wissensmanagement

Smartes Wissensmanagement mit Künstlicher Intelligenz

„Wo stand das noch mal?“  Wer als Mitarbeitender nach internen Dokumenten sucht, stellt sich diese Frage häufiger. Jeden Tag werden in Unternehmen große Mengen an Daten produziert, darunter Verträge, Protokolle, interne Regelungen, Vorträge, Wiki-Seiten und viele mehr. Diese werden oft an unterschiedlichen Stellen hinterlegt und sind nur mit entsprechendem Such-Aufwand wiederzufinden. Selbst wenn das gesuchte Dokument vorliegt, kann es eine Herausforderung sein, den beschriebenen Inhalt schnell zu erfassen.  

Neue Fronten der Gefahr: Phishing-Angriffe über Microsoft Teams

Neue Fronten der Gefahr: Phishing-Angriffe über Microsoft Teams

E-Mail-Phishing ist als gängige Angriffstaktik bekannt. Es wird aber oft vergessen, dass andere Kollaborationsplattformen genauso anfällig für Phishing sind. Wir haben darum ein eigenes „Hackertool“ entwickelt, um unsere Mitarbeitenden auf die Gefahren von Phishing über Microsoft Teams aufmerksam zu machen.

 

Vision Transformers meet Quality Control

Visuelle Qualitätskontrolle in der industriellen Fertigung

In der industriellen Fertigung ist die visuelle Qualitätskontrolle ein äußerst wichtiger Prozess, um beispielsweise auszuschließen, dass Kunden ein Auto mit fehlerhafter Schweißnaht erhalten oder defekte Komponenten im Innenleben einer elektrischen Zahnbürste zu einer verkürzten Lebensdauer führen. Die visuelle Qualitätskontrolle beschreibt im Wesentlichen das visuelle Prüfen von Fertigprodukten auf Defekte. In der technischen Betrachtung spricht man von Anomalien. Weil das Vertrauen von Kunden in Produkte wichtig, die Kontrolle jedoch sehr monoton ist, gibt es bereits sehr viele Ansätze diesen Prozess mithilfe von Machine Learning Algorithmen zu automatisieren und dadurch zu optimieren [0].

Passion für Innovation – Chris Ehl im Interview

Chris Ehl

Anfang des Jahres haben wir die auf Digital Business Innovation spezialisierte Agentur HI NEXT übernommen. Chris Ehl war Geschäftsführer bei HI NEXT. Heute ist er bei iteratec Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für Digital Business Innovation. Mit Chris sprechen wir über die Gründe für den Zusammenschluss und seine Vision für iteratec. 

Finding Exposed Actuators using Dynamic Testing with ffuf: Spring Actuator Security Part 3

Finding Exposed Actuators using Dynamic Testing with ffuf: Spring Actuator Security Part 3

Are you looking for effective ways to secure your Spring applications? Look no further! Our very own Dr. Ing. Max Maass has created a 3-part series on Spring Actuator Security, covering everything from identifying vulnerabilities to implementing best practices. Join Max in part three of this series, as he delves into the world of Spring Actuators and learn how to keep your applications safe and secure.

Software sicher gestalten: Einblicke in AI-Sicherheit und OWASP Top Ten für maschinelles Lernen

Software sicher gestalten: Einblicke in AI-Sicherheit und OWASP Top Ten für maschinelles Lernen

In einer Welt, in der künstliche Intelligenz (AI) immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist es entscheidend, die Sicherheit und Zuverlässigkeit von AI-Anwendungen zu gewährleisten. Die OWASP Top Ten für maschinelles Lernen sind eine wichtige Ressource für die Sicherheit in der AI-Entwicklung. Sie zeigen die wichtigsten Bedrohungen und Gegenmaßnahmen für AI-Systeme auf. Um diese Gefahren zu veranschaulichen, tauchen wir in die Bedeutung von Sicherheitsaspekten in automobilen Systemen ein, inspiriert durch die Arbeit des Deutschen Museums Bonn.

Ersetzt Qwik alle bisherigen JavaScript Frameworks?

Ersetzt Qwik alle bisherigen JavaScript Frameworks?

Metaframeworks wie Next.js, SvelteKit oder Astro sind zurzeit in aller Munde. Diese übernehmen gewisse Aufgaben rund um Hydration, wodurch die Startup-Time beschleunigt und User schneller mit Webseiten interagieren können. Qwik treibt diesen Ansatz weiter und führt Resumable ein. Doch was versteht man unter Resumable und welche Konzepte stehen noch hinter diesem Framework?

Finding Actuators using Static Code Analysis with semgrep: Spring Actuator Security Part 2

Finding Actuators using Static Code Analysis with semgrep: Spring Actuator Security Part 2

Are you looking for effective ways to secure your Spring applications? Look no further! Our very own Dr. Ing. Max Maass has created a comprehensive 3-part series on Spring Actuator Security, covering everything from identifying vulnerabilities to implementing best practices. On today’s episode we will discuss how we can detect exposed Spring Actuators in an application that you have source code access to. We will begin with manual steps, and then look at how you can automate the process using static security testing tools (dynamic testing will be covered in part 3 of the series).

Stealing Secrets Using Spring Actuators: Spring Actuator Security Part 1

Stealing Secrets Using Spring Actuators: Spring Actuator Security Part 1

Are you looking for effective ways to secure your Spring applications? Look no further! Our very own Dr. Ing. Max Maass has created a comprehensive 3-part series on Spring Actuator Security, covering everything from identifying vulnerabilities to implementing best practices. From safeguarding your app to protecting your sensitive data, we’ve got you covered. Join us as we delve into the world of Spring Actuator Security and learn how to keep your applications safe and secure.

Transformative Innovation: Welche Branchen könnten künftig von Generative AI profitieren?

Transformative Innovation: Welche Branchen könnten künftig von Generative AI profitieren?

Generative Artificial Intelligence (GenAI) ist eine fortschrittliche Form der künstlichen Intelligenz: Sie simuliert kontextbezogenes Wissen und kreatives Denken. Mit ihrer Hilfe können Unternehmen neue Wege und Geschäftsmodelle finden oder bestehende ausbauen und deren Prozesse verbessern. Wir stellen drei Branchen vor, die großes Potenzial haben von GenAI zu profitieren. Gerade wenn es um personalisierte, automatisierte Lösungen geht, kann GenAI enormen Mehrwert liefern.

 

Der wirtschaftliche Einfluss, den GenAI-gesteuerte Geschäftsmodelle mit sich bringen, ist beachtlich. Besonders Unternehmen in jenen Branchen, die zukünftig stark von der Anwendung von GenAI profitieren können, sollten sich aktiv mit den neuen Entwicklungen auseinandersetzen und die transformative Kraft von GenAI als Chance wahrnehmen. Unternehmen können ihre Abläufe straffen, Ressourcen effizienter nutzen und letztlich kostensparender arbeiten. Dies kann … … weiterlesen

Navigieren im Zeitalter von Generative AI: So verifizieren Sie KI-generierte Inhalte

Navigieren im Zeitalter von Generative AI: So verifizieren Sie KI-generierte Inhalte

Während die Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI), besonders bei Generativer KI, immer weiter fortschreiten, rücken Präzision und Verlässlichkeit der erzeugten Inhalte immer mehr in den Fokus. Zweifellos ist GenAI in der Lage, Texte, Bilder und Videos von verblüffender Authentizität zu generieren. Die entscheidende Frage ist jedoch: Wie können wir die Richtigkeit und Nachprüfbarkeit,der von GenAI geschaffenen Informationen gewährleisten? 

 

Checkliste: 10 Tipps für den datenschutz-konformen Einsatz von Generativer Künstlicher Intelligenz. 

Checkliste: 10 Tipps für den datenschutz-konformen Einsatz von Generativer Künstlicher Intelligenz. 

Viele Unternehmen sind zurückhaltend bei der Implementierung von Generativer Künstlicher Intelligenz (engl. Generative Artificial Intelligence, kurz GenAI). Die Gründe reichen von fehlendem technischen Know-How bis zur Sorge vor rechtlichen Einschränkungen. Dabei bietet die Technologie spannende Möglichkeiten bei der Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen. 

Book[it]: Ein Studierenden-Projekt, das Raumbuchungen erleichtert.

Book[it]_Raumbuchung_Armin_Ganic

Technologie muss man ausprobieren, um sie zu beherrschen. Den nötigen Freiraum dafür schaffen wir u. a. mit unserem Studentenlabor, dem SLAB, in dem wir interne sowie Kundenprojekte umsetzen und uns aktuellen Forschungsthemen und Innovationen widmen. Da entstand auch die Idee für Book[it], ein Raumbuchungstool für den Wiener Standort, das ein Team aus Studierenden, Praktikanten und Entwickler:innen in wenigen Wochen entwickelte. Mit Armin Ganic, Software Engineer, sprechen wir über das Projekt und die Entwicklungsmöglichkeiten bei iteratec.

 

Vom Softwareentwickler zum Geschäftsführer – Stefan Rauch im Podcast

Vom Softwareentwickler zum Geschäftsführer – Stefan Rauch im Podcast

Geschichten über erfolgreiche Unternehmer:innen und ihre Karrierewege sind häufig inspirierend und ermutigend. Im Podcast „Meet a CEO“ erzählt unser Geschäftsführer Stefan Rauch, wie seine 18-jährige Reise vom Softwareentwickler und Softwarearchitekten bis zur Verantwortung für über 500 digitale Champions bei iteratec aussah – und wie aufregend es ist, von den eigenen Kolleg:innen zum Geschäftsführer gewählt zu werden.

Mit Generative AI zum digitalen Produkt (Teil 2): Drei Hebel zur erfolgreichen Implementierung

Mit Generative AI zum digitalen Produkt

Anfang 2023 hat ein Technologiesprung im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) stattgefunden. Dieser wurde insbesondere durch die neuen Möglichkeiten der Generativen KI (engl. Generative AI oder kurz GenAI) getrieben, die es nun auch der breiten Masse ermöglicht, mit Tools wie ChatGPT künstliche Intelligenz für eine Vielzahl von Aufgaben einzusetzen. Auch Unternehmen haben die Technologie in ersten Anwendungsfällen u.a. für intelligente Chatbots zur Entlastung der Mitarbeiter:innen oder zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit genutzt. Jedoch werden die Potenziale von generativer KI aktuell weder ausgeschöpft, noch sind sie vollständig bekannt.

Im ersten Teil unserer Blogserie haben wir uns vor allem der Frage gewidmet, wie sich GenAI für das eigene Unternehmen einsetzen lässt. Dabei haben wir am Beispiel des eigens entwickelten Trendradars … weiterlesen

Die Customer Journey ins Metaverse verlängern: Unsere Learnings – Teil2: Spatial

Die Customer Journey ins Metaverse verlängern: Unsere Learnings - Teil2: Spatial

Die einzelnen Bausteine im Web3 wie zum Beispiel digitale Fashion-NFTs, Token Gates, Loyalty Programme oder auch Blockchain-basierte Eigentumszertifikate lassen sich mittlerweile zu einer unzähligen Menge von Anwendungsfällen kombinieren, durch die für viele Geschäftsmodelle der passenden Use Case im Web3 gestaltet werden kann. Die Verlängerung der Reise in das Metaverse ist dabei nur ein konsequenter Schritt und schon beginnen neue Herausforderungen. Für die Plattformen Spatial und Decentraland stellen wir hier einige unserer Learnings vor.

Large Language Models in der Musikproduktion: Wie KI eine ganze Branche verändern wird

Large Language Models in der Musikproduktion: Wie KI eine ganze Branche verändern wird

Musik mit Künstlicher Intelligenz (KI) produzieren ist kein futuristisches Konzept mehr. Tools wie AIVA und MusicLM von Google haben den Weg geebnet und zeigen, wie KI in der Musikproduktion eingesetzt werden kann. Aber kann KI die Musikproduktion wirklich vollständig automatisieren?

Die Customer Journey ins Metaverse verlängern: Unsere Learnings – Teil1: Decentraland

Die Customer Journey ins Metaverse verlängern: Unsere Learnings - Teil1: Decentraland

Die vielfältigen Elemente von Web3, wie digitale Fashion-NFTs, Token Gates, Loyalitätsprogramme und Blockchain-basierte Eigentumszertifikate, können in zahllosen Kombinationen genutzt werden. Diese Vielfalt ermöglicht es, maßgeschneiderte Anwendungsfälle für eine breite Palette von Geschäftsmodellen im Web3 zu entwickeln. Damit öffnet sich das Potenzial für die Gestaltung des passenden Use Case in der Welt des Web3. Die Verlängerung der Reise in das Metaverse ist dabei nur ein konsequenter Schritt, der neue Herausforderungen mit sich bringt. Für die Plattformen Spatial und Decentraland stellen wir hier einige unserer Learnings vor.

Mit Generative AI zum digitalen Produkt (Teil 1): Erste Schritte und Erfolgsfaktoren

Mit Generative AI zum digitalen Produkt (Teil 1): Erste Schritte und Erfolgsfaktoren

„Intelligente“ Software-Systeme, die Antworten auf nahezu alle Fragen parat haben, Texte zusammenfassen können, gleichzeitig als Dolmetscher und Programmierer agieren und ohne IT-Kenntnisse bedient werden können? Bis zum Release von ChatGPT im November 2022 war das nur schwer vorstellbar.

Programme wie ChatGPT werden unter dem Begriff „Generative Künstliche Intelligenz“ (engl. “Generative Artificial Intelligence” oder kurz “GenAI”) zusammengefasst und können eigenständig neue Inhalte in Form von Texten, Bildern oder Videos erzeugen. Gemäß einer Studie von McKinsey1 hat die neue Technologie das Potential bis zu 4.4 Billionen Dollar zum weltweiten jährlichen Bruttoinlandsprodukt beizutragen. 

Doch wie lässt sich Generative AI für das eigene Unternehmen nutzen? Wie gelange ich von der ersten Idee zum funktionsfähigen MVP und worauf ist in der Umsetzung besonders zu achten? Diese Fragen … … weiterlesen

Flora macht Punktesammeln digital – Kundenbindung next Level

Flora macht Punktesammeln digital - Kundenbindung next Level

Die Pandemie hat gezeigt, dass die Digitalisierung notwendig ist, um bestehende Geschäftsmodelle zu erhalten. Darüber hinaus bietet sie auch die Möglichkeit, diese weiterzuentwickeln, beispielsweise im Einzelhandel. Die starke Preissensibilität der Kund*innen geht einher mit der Austauschbarkeit der Anbieter. Konsequenz: Loyalität beim digitalen Einkauf ist deutlich schwieriger herzustellen. Die Kundenbindung kann in diesen Fällen erhöht werden, wenn Mehrwerte in Form von zusätzlichen Produkten und Dienstleistungen über ein Punktesystem angeboten werden können. Für verschiedene Händler bietet sich dich Chance, sich daran zu beteiligen.

Vom E- zum D-Commerce im Metaverse: Wie Brands zu Banken werden können

Vom E- zum D-Commerce im Metaverse: Wie Brands zu Banken werden können

Durch den Einsatz von Blockchain und NFTs ergeben sich für Marken neue Möglichkeiten im Metaverse, die Customer Relations in den digitalen Raum zu erweitern. Dazu gehört auch die nahtlose Integration von Zahlungsvorgängen in das Nutzererlebnis.[1] Nutzen Marken dazu Embedded Finance, bleiben sie in der Wahrnehmung der Kunden im Lead, können ihr Angebot ausdehnen und gewinnen vertiefte Insights, um passendere Angebote an ihre Kundschaft zu machen.

Von Abbatar bis Porsche: Mit Virtuellen Influencern das Metaverse für neue digitale Experiences öffnen

Von Abbatar bis Porsche: Mit Virtuellen Influencern das Metaverse für neue digitale Experiences öffnen

Mit der fortschreitenden Verschmelzung von digitalen und physischen Räumen erleben wir eine Ausdehnung des sozialen Raums. Aus Marketingperspektive verlängert sich damit die Customer Journey. Unternehmen, Marken und Produkte müssen ihr Angebot ins Metaverse verlängern und mit zusätzlichen digitalen Repräsentanzen neue digitale Experiences schaffen.

We donate MultiJuicer to OWASP

We donate MultiJuicer to OWASP

MultiJuicer is now an official part of the Juice Shop OWASP project and the official multi user platform for Juice Shop. MultiJuicer helps organisation to run interactive security trainings and hackathons which are both fun and very effective in teaching developers about security vulnerabilities in web applications. Ensuring that developers are knowledgeable about security is one of the most important pillars in ensuring the security of your applications. Getting Developers up to speed on security topics is also extremely important to get proper DevSecOps practices started in software development projects.

Chatonnay: Geschäftsentwicklung mit Künstlicher Intelligenz

Chatonnay: Geschäftsentwicklung mit Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz und generative Sprachmodelle sind hier, um zu bleiben. Das zeigt auch die Frequenz mit der neue KI-Angebote auf dem Markt auftauchen. Jetzt kommt es darauf an, das neue technologische Potenzial auch gekonnt zu nutzen. Wir haben geforscht und zeigen, wie Künstliche Intelligenz die Basis für ein neues Geschäftsmodell sein kann: Chatonnay, der digitale Berater für den Einzelhandel. Christian Bell, Senior Business Architect bei iteratec, zeigt im Interview die Stärke künstlicher Intelligenz.

Christian, ChatGPT und andere KI-Modelle revolutionieren ganze Branchen. Was beschäftigt Unternehmen derzeit besonders? 
Aus meiner Sicht stehen zwei Fragen im Mittelpunkt. Erstens: Wie kann ich mit Künstlicher Intelligenz mein Geschäftsmodell verbessern und Kosten sparen, indem ich Prozesse verschlanke? Zweitens: Wie kann ich mit Künstlicher Intelligenz Neues schaffen? Beispielsweise das bestehende Angebot … … weiterlesen

7 Maßnahmen, um Kosten und Energie in der Cloud zu sparen

7 Maßnahmen, um Kosten und Energie in der Cloud zu sparen

Die Cloud verändert, wie Unternehmen ihre IT-Infrastruktur bereitstellen und betreiben. Auf der einen Seite können Unternehmen nun die Komplexität ihrer IT-Infrastruktur reduzieren und gleichzeitig die Flexibilität und Skalierbarkeit erhöhen. Auf der anderen Seite kann die Nutzung der Cloud auch zu höheren Kosten und einem höheren Energieverbrauch führen. Wir zeigen Ihnen wie Sie in Ihrer Cloud-Umgebung Kosten und Energie sparen. Es ist die perfekte Verbindung von FinOps und Green IT.

Meet our Developers – Fabian, DevOps Engineer

Meet our Developers - Fabian, DevOps Engineer

Fabian ist seit 2022 DevOps Engineer bei iteratec. Er hat einen Master in Physik der Atmosphäre/Meteorologie und arbeitete in seinen früheren Positionen u. a. als Risk Consultant. Dort entdeckte er auch seine Leidenschaft für die Softwareentwicklung. Später arbeitete er als Product Engineer und entwickelte sich immer mehr in Richtung DevOps.

Was macht Chatbots erfolgreich? Leitlinien und Qualitätskriterien – Teil 2

Was macht Chatbots erfolgreich? Leitlinien und Qualitätskriterien – Teil 2

Im zweiten Teil der Blogartikelreihe rund um das Thema Erfolgsfaktor Chatbots widmen wir uns der Fragestellung, wie Sie Ihre Chatbot-Lösung kontinuierlich evaluieren und verbessern können. Dazu präsentieren wir geeignete Qualitätskriterien1, die aus der Zusammenarbeit mit der Uni Hamburg im Forschungs- und Entwicklungsprojekt INSTANT entstanden sind.  

Was macht Chatbots erfolgreich? Leitlinien und Qualitätskriterien – Teil 1

Was macht Chatbots erfolgreich? Leitlinien und Qualitätskriterien – Teil 1

Chatbots sind die beinahe unsichtbaren Helfer in einer zunehmend digitalisierten Welt, die nicht nur unsere Kommunikation vereinfachen, sondern in immer mehr Bereichen wie E-Commerce, Kundenservice und Gesundheitswesen eine zentrale Rolle spielen. Systeme wie das kürzlich von OpenAI veröffentlichte ChatGPT erfahren Aufmerksamkeit von Unternehmen und Medien weltweit – das Thema Chatbots und deren Nutzen gewinnt deutlich an Fahrt. Allerdings steckt der Teufel im Detail, denn der erfolgreiche Einsatz von Chatbots im Unternehmenskontext hängt von vielen Faktoren ab. 

Als Partner im Forschungs- und Entwicklungsprojekt INSTANT haben wir gemeinsam mit der Uni Hamburg die Wertschöpfung durch intelligente Zusammenarbeit zwischen Kunden, Wissensmitarbeitern und sprachbasierten Assistenten untersucht. Im ersten Teil dieser Blogartikel-Serie rund um das Thema Chatbots möchten wir Ihnen Leitlinien1 für die erfolgreiche Einführung … … weiterlesen

Data Engineering: Was ist das eigentlich?

Data reporting dashboard picture

Data Engineering schafft die Grundlage der KI-basierten Datenanalyse. Denn egal ob Produktionsprozesse analysiert, Kundenverhalten untersucht oder Preisentwicklungen prognostiziert werden – nichts geht ohne geeignete Datenbasis. Das dafür notwendige Sammeln, Aufbereiten und Ausliefern von Daten ist der Kern des Data Engineering. Doch wie genau sieht das in der Praxis aus? Und wie aufwändig ist das? Wir geben Antworten.

Das Metaverse: Wie virtuell und physisch immer weiter miteinander verschmelzen

Das Metaverse: Wie virtuell und physisch immer weiter miteinander verschmelzen

Das Metaverse taucht auf den ersten Blick als neuer Ort auf: Plattformen wie Decentraland, Roblox, The Sandbox und andere erweitern unsere physische Welt um neue digitale Räume und Experiences, die von Gaming über Shopping bis hin zu Edutainment reichen. Bei genauerem Hinsehen erkennen wir aber eine zunehmende Verschmelzung der physischen mit der virtuellen Realität, die auch die Arbeitswelt betrifft: Vom Corporate Metaverse für das Onboarding, über kollaborative Produktentwicklung mit Hilfe von AR und VR bis hin zur nächsten Generation interaktiver Digitaler Zwillinge, mit deren Hilfe sich die Smart Factory steuern oder die Stadtplanung partizipativer gestalten lässt. Wir zeigen, welche Chancen sich daraus für unser Privatleben, unsere Arbeit, die Wirtschaft und Industrie ergeben.

Wie sieht die Zukunft des Internets aus und welche … … weiterlesen

Data Analytics: So finden Sie Use Cases für Ihr Unternehmen

Data Analytics: So finden Sie Use Cases für Ihr Unternehmen

Prozesse automatisieren, Prognosen erstellen, Risiken kalkulieren – Data Science hilft Unternehmen dabei, effizienter zu arbeiten und bessere Entscheidungen zu treffen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Und genau das ist die Herausforderung. Denn: Wo anfangen, wenn alles möglich scheint? Und ist alles, was machbar ist, auch tatsächlich wirtschaftlich sinnvoll? Wir geben Antworten.

Softwarequalität an der Wurzel gepackt

Softwarequalität an der Wurzel gepackt Meist ist der Begriff „Qualität“ eher positiv belegt, streng genommen ist er allerdings vorerst wertneutral. 
Auch in der Softwareentwicklung sprechen wir von „Qualität“ als die Beschaffenheit einer Software. Hier tauchen einige Fragen auf: Was ist das eigentlich, „Softwarequalität“? Sprechen wir hier vom Herstellungsprozess? Sprechen wir über das Laufzeitverhalten der Software? Das Aussehen? Wie sie sich „anfühlt“?  

Das Web3 – NFTs und Metaverse

Das Web3 - NFTs und Metaverse

Bekannt geworden als digitale Spekulationsobjekte wird das echte Potenzial von NFTs weitgehend unterschätzt. Dabei sind die sogenannten Non-Fungible Tokens ein zentraler Baustein des Web3. Denn ihre Fähigkeit, digitalen Besitz und Handelbarkeit jenseits von zentralen Plattformen abzusichern, ist eine der zentralen Voraussetzungen für das Web3 und das Metaverse. Ihre funktionale Flexibilität ermöglicht neue Geschäftsmodelle und verlängert diese in die neuen virtuellen Räume des Metaverse. Dabei wird die physische mit der virtuellen Welt immer öfter verbunden und schafft so zum Beispiel eine neue digitale Experience. Für Brands ergeben sich dadurch neue Chancen und Herausforderungen.

Meet our Developers – Tehseen, Senior AI/Data Engineer

Meet our Developers - Tehseen, Senior AI/Data Engineer

Seit etwas über dreieinhalb Jahren arbeitet Tehseen bei iteratec. Zuvor absolvierte er ein Studium in theoretischer und mathematischer Physik, in dem er anschließend auch promovierte. Nach seiner Promotion sammelte Tehseen in einer IT-Beratung wertvolle Erfahrung, bevor er 2019 zu iteratec kam. Hier war er zunächst in agilen Softwareentwicklungsprojekten aktiv. 2021 entschied sich Tehseen einen neuen Weg zu gehen und in den Data-Bereich zu wechseln.

NFTs beyond Ethereum: Exploring Flow and Solana – Part 2: Solana

NFTs beyond Ethereum: Exploring Flow and Solana - Part 2: Solana

Poking around in the world of NFTs you will primarily come into contact with NFTs on Ethereum Virtual Machine (EVM) based blockchains. Now that Opensea Solana has integrated NFTs on its trading platform or well-known marketplaces such as NBATopshot have been implemented on Flow, it is worth to take a closer look at both of them. Not at least in order to avoid expensive mistakes, caused by bad decisions for a certain technology.

NFTs beyond Ethereum: Exploring Flow and Solana – Part 1: Flow

NFTs beyond Ethereum: Exploring Flow and Solana - Part 1: Flow

Poking around in the world of NFTs you will primarily come into contact with NFTs on Ethereum Virtual Machine (EVM) based blockchains. Now that Opensea Solana has integrated NFTs on its trading platform or well-known marketplaces such as NBATopshot have been implemented on Flow, it is worth to take a closer look at both of them. Not at least in order to avoid expensive mistakes, caused by bad decisions for a certain technology.

Vorausschauendes Unternehmertum – Wie iteratec den Wechsel im Führungsteam gestaltet.

Vorausschauendes Unternehmertum – Wie iteratec den Wechsel im Führungsteam gestaltet.

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert erfolgreichem Unternehmertum übergibt Mark Goerke, einer der beiden Gründer der iteratec, die Geschäftsführung. Die Grundlagen für einen reibungslosen Übergang haben die Gründer allerdings schon lange vorher gelegt.

Mit NFTs zu mehr Kundenbindung: Token-Gated Commerce – Vom digitalen Sammelobjekt zu exklusiven Kundenmehrwerten

Mit NFTs zu mehr Kundenbindung: Token-Gated Commerce - Vom digitalen Sammelobjekt zu exklusiven Kundenmehrwerten

Wer bei NFTs nur an Bilder von gelangweilten Affen oder an spekulationsreiche Kunstobjekte denkt, der übersieht das Potenzial der digitalen Eigentumsnachweise für Unternehmen. Denn jenseits der bunten Bilder liefern NFTs ein hochwirksames Instrument für Kundenbindung und Engagement in ihren Zielgruppen. Wie das aussehen kann, zeigt das Beispiel für den Zugang zu exklusiven Inhalten in einem Online-Shops.

tl;dr: Durch eine Verknüpfung von NFTs mit exklusiven Kundenvorteilen und einer direkten Anbindung an Drittsysteme wie den Shopify Webshop entstehen neuartige Customer- und Brand Experiences, die Kundenbindung und Engagement im virtuellen Raum erzeugen.

Inhalt:

  • Was sind eigentlich NFTs
  • Wie können Unternehmen NFTs für ihre Marke nutzen?
  • Vom NFT zum Rabatt
  • … weiterlesen
  • How-To Post Mortem: Wie 5 Schritte Organisationen helfen, aus Störungen zu lernen

    How-To Post Mortem: Wie 5 Schritte Organisationen helfen, aus Störungen zu lernen In einer komplexen IT-Systemlandschaft ist es unvermeidlich, dass es hin und wieder zu Störungen kommt. Das gilt besonders für IT-Sicherheitsvorfälle, wie im Dezember 2021 eine kritische Schwachstelle im Java Framework Log4J gezeigt hat, die weltweit den schnellen Einsatz von IT-Security-Teams forderte.  

    Schnelles und gezieltes Handeln waren erfolgskritisch, denn durch die „Log4Shell“ getaufte Schwachstelle boten sich dem Angreifer unterschiedlichste Einfallstore, um einzelne Systeme zu kompromittieren, Daten zu manipulieren oder ganze IT-Infrastrukturen zu kapern.

    Unser Blogartikel: Was wir aus der log4j Sicherheitslücke lernen können! betrachtet Ursachen und Auswirkungen der Schwachstelle etwas tiefer und leitet drei grundlegende Maßnahmen ab, die inzwischen bei jeder IT-Organisation angekommen sein sollten.

    Trotzdem läuft in kaum einer Organisation die Abwehr einer derart breit … … weiterlesen

    Was wir aus der log4j Sicherheitslücke lernen können

    Was wir aus der log4j Sicherheitslücke lernen können „Alarmstufe Rot“, „der Gau der IT-Sicherheit“ und „Albtraum für über 3 Milliarden Nutzer“ – die Schlagzeilen zu Sicherheitslücke log4j hatten im Dezember 2021 vor einem weltweiten Sicherheitsrisiko gewarnt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI stufte den Vorfall mit der höchsten Kritikalität ein und warnte alle Nutzer, ihre Systeme zu überprüfen und sich vor möglichen Angriffen zu schützen.

    Modern Full-Stack – Warum Svelte anders ist, und ausgezeichnet!

    Modern Full-Stack – Warum Svelte anders ist, und ausgezeichnet!

    Serverless eröffnet riesige Potenziale für die Frontend-Entwicklung. Als Fullstack-Entwickler berichtet unser Autor Jannik an dieser Stelle regelmäßig von seinen Erfahrungen aus dem Projektalltag, spricht über aktuelle Trends und gibt hilfreiche Tipps rund um AWS, Tailwind und Co.

    In der heutigen Folge geht es darum, dass Svelte mehr ist als nur ein weiteres JavaScript Framework. Es ist ein Compiler. Was das bedeutet und welche Auswirkungen das haben kann, erfahrt ihr hier.

    Inhalt:

  • Was ist Svelte?
  • Was bedeutet „Svelte ist ein Compiler“?
  • Vorteile von Svelte als Compiler
    3.1 Leistung
    3.2 Svelte in einer Micro Front-End Architektur
    3.3 Weitere Vorteile
  • Fazit
  • Um dies gleich … … weiterlesen

    DevSecOps-Einführung: 5 typische Fehler – und wie man sie vermeidet

    DevSecOps Einführung

    Auf dem Weg zu einer sicheren agilen Softwareentwicklung setzen Organisationen immer häufiger auf Application Security Plattformen. Fehlen jedoch die nötigen Grundlagen auf Ebene von Kultur und Prozessen, laufen die teuren Tools ins Leere oder erzeugen sogar Ablehnung in den Teams. Wir zeigen deshalb fünf typische Fehler bei der DevSecOps-Einführung – und wie sie zu vermeiden sind.

    Vom Auto ans Krankenbett – Was die Gesundheits-Branche von der Fahrzeug-Telematik lernen kann

    Meesage-Broker basierte Telemedizin Anwendungen

    Im Fahrzeug ist die Medizin längst angekommen: Tritt dort ein Defekt auf, werden Diagnosesysteme eingesetzt, um mögliche Ursachen zu ermitteln. Fahrer können über Health-Checks jederzeit den Gesundheitszustand ihrer Fahrzeuge überprüfen. Umgekehrt gibt es in der Medizintechnik bislang scheinbar wenig Impulse aus dem Automotive-Bereich. Aber haben Patienten und Fahrzeuge etwas gemeinsam? Auf den ersten Blick: Nein.

    Modern Full-Stack – Typescript Class Decorators & Dependency Injections

    Modern Full-Stack – Typescript Class Decorators & Dependency Injections

    Serverless eröffnet riesige Potenziale für die Frontend-Entwicklung. Als Fullstack-Entwickler berichtet unser Autor Jannik an dieser Stelle regelmäßig von seinen Erfahrungen aus dem Projektalltag, spricht über aktuelle Trends und gibt hilfreiche Tipps rund um AWS, Tailwind und Co.

    In der heutigen Folge lernt ihr, wie TypeScript Class Decorators in Frameworks für die Dependency Injection genutzt werden können.

    Digitales Gesundheitssystem – 6 typische Fallstricke für IT-Entscheider

    Herausforderungen für Krankenhäuser

    Von der Einführung der elektronischen Patientenakte bis zur Videosprechstunde – Das Voranschreiten der Digitalisierung im deutschen Gesundheitssystem lässt sich an den verschiedensten Stellen der Patientenversorgung verfolgen und immer weiter vorantreiben.

    Cloud-native vs. Rechenzentrum – Entscheidung nach Punkten

    Cloud-native vs. Rechenzentrum – Entscheidung nach Punkten

    Cloud-native vs. Rechenzentrum

    Im ultimativen Infrastrukturvergleich treten zwei unterschiedliche Plattformansätze einer Anwendungsfamilie gegeneinander an. Anhand der Prinzipien der 12-Factor App vergleichen wir eine cloud-native mit einer Rechenzentrum-basierten Infrastruktur. 

    microzoo – Experimentier-Kasten für Microservice-Architekturen

    microzoo - Experimentier-Kasten für Microservice-Architekturen

    Beim Entwurf einer Microservice-Architektur für eine konkrete Anwendung müssen viele Entscheidungen getroffen werden, z.B. bezüglich der Service-Struktur, des eingesetzten Technologie-Stack und der Betriebsumgebung. Mit microzoo können Architekt*innen schnell und einfach verschiedene Microservice-Architekturen und Technologie-Stacks testen, vergleichen und bewerten.

    Tipps und Tricks zur Entwicklung von Dual-Screen-Geräten

    Tipps und Tricks zur Entwicklung von Dual-Screen-Geräten

    People need their phones to be productive – but phones have their limits“ – mit diesen Worten stellte der damalige Chief Product Officer der Microsoft Gerätesparte Panos Panay im Oktober 2019 erstmals das Surface Duo vor – ein faltbares Smartphone mit zwei getrennten Bildschirmen.

    Domain Driven Design und die Archäologie des Modells

    Christopher Rudoll @ iteratec

    Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem die Anwender der Software beginnen in den Begriffen des Modells zu denken und in diesem System zu handeln. Und spätestens wenn das Modell eine Eigendynamik gewinnt und anfängt sich weiterzuentwickeln, kann das sehr kuriose Folgen haben. Etwa dann, wenn nicht einmal der Anwender selbst seine eigene Business-Domäne versteht.

    Welche Auswirkungen und Konsequenzen es haben kann, wenn sich das Modell selbstständig weiterentwickelt, haben wir in einem unserer Projekte herausgefunden. Wir zeigen, was genau passiert ist und verdeutlichen das zugrundeliegende Problem anhand eines fiktiven Beispiels. 

    TL;DR 3 Thesen, die helfen können, das folgende Problem im eigenen Projekt zu bewältigen:

    • Für die Business-Analysten: Conway’s Law wirkt in beide Richtungen!
    • Für die Architekten: … … weiterlesen

    Modern Full-Stack – Tipps und Lessons Learned aus dem Leben eines Serverless- und Frontend-Enthusiasten

    Modern Full-Stack – Tipps und Lessons Learned aus dem Leben eines Serverless- und Frontend-Enthusiasten

    Serverless eröffnet riesige Potenziale für die Frontend-Entwicklung. Als Fullstack-Entwickler berichtet unser Autor Jannik an dieser Stelle regelmäßig von seinen Erfahrungen aus dem Projektalltag, spricht über aktuelle Trends und gibt hilfreiche Tipps rund um AWS, Tailwind und Co.

    In der heutigen Folge geht es um die Basics der TypeScript Decorators.

    Noch heute sind sie eine Art experimentelles Feature, deren Nutzung aber weit verbreitet ist. Hier zeige ich euch, welche verschiedenen Typen von Decorators es gibt und wie sie funktionieren.

    Was sind Decorators? Was für verschiedene Typen gibt es? Wie können sie genutzt werden und wann werden sie ausgeführt?

    Inhalt:

  • Was sind Decorators?
  • Wie kann man Decorators aktivieren… weiterlesen