Ist Windows das beste Betriebssystem für Gamer? Vieles spricht dafür

Die Auswahl an Betriebssystemen ist zugegebenermaßen überschaubar. Neben den gängigen Betriebssystemen für PCs und Laptops – Linux, macOS und Windows – gilt es noch Android und iOS für mobile Geräte zu nennen. Sie alle haben ihre individuellen Vor- und Nachteile, aber wenn es um Gaming ist, steht Windows für viele an erster Stelle. Warum das so ist, möchten wir uns hier etwas genauer anschauen.

Viele der beliebtesten Games wurden für Windows entwickelt

Es ist nicht richtig zu sagen, dass die meisten Games für Windows entwickelt wurden. Das war zwar in der Vergangenheit so, aber inzwischen gibt es deutlich mehr Games für mobile Geräte als für PCs oder Laptops – von Konsolen brauchen wir gar nicht erst zu reden. Unabhängig davon lässt sich sagen, dass viele der bekanntesten und besten Games ursprünglich für Windows entwickelt wurden. Infolgedessen profitieren Gamer von einer riesigen Spielbibliothek.

Windows ist ein sehr vielseitiges Betriebssystem

Einer der Hauptgründe dafür, dass Windows von so vielen Menschen genutzt wird, ist seine Vielseitigkeit. Das Betriebssystem eignet sich für die unterschiedlichsten Dinge, darunter Arbeit, Gaming und Kommunikation. Angesichts dessen dürfte es niemanden überraschen, dass sich Windows nicht nur für Spiele anbietet, die direkt auf dem Betriebssystem installiert werden. Wir können es auch für Games nutzen, deren Software auf dem Browser läuft oder die über das Internet gestreamt werden. Ein gutes Beispiel dafür sind Slot Games von Online Casinos. Wir können auf Windows beispielsweise problemlos beliebteste Merkur Spiele ausprobieren. Es ist nahezu ausgeschlossen, dass ein bestimmtes Game auf dem Betriebssystem nicht flüssig läuft.

Die meisten Geräte haben Windows vorinstalliert

Solange es sich nicht gerade um ein mobiles Gerät oder einen PC / Laptop von Apple handelt, können wir davon ausgehen, dass Windows vorinstalliert ist. Infolgedessen müssen wir nicht extra ein neues Betriebssystem installieren, wenn wir ein gutes Gaming-Erlebnis genießen wollen.

Windows hat einen eigenen Spielmodus

Bereits seit Windows 10 hat das Betriebssystem einen eigenen Spielmodus. Bei Aktivierung wird die Leistung von Spielen verbessert, da Windows die verfügbaren Ressourcen optimal nutzt. Das bedeutet unter anderem, dass Programme im Hintergrund deaktiviert werden. Zudem bleiben nervige Benachrichtigungen über Updates erspart. Passionierte Spieler wissen nur zu gut, wie eine plötzliche Benachrichtigung oder gar ein tatsächliches Update den Spielfluss stören kann. Im schlimmsten Fall verliert man nur aus diesem Grund das Game. Durch den eigenen Spielmodus des Betriebssystems fällt das Risiko weg.

Windows unterstützt Geräte mit XR-Technologien

Zugegebenermaßen hat sich Extended Reality noch nicht zu 100 % in der Gaming-Branche etabliert. Der Großteil der Spieler verzichtet bewusst auf das damit einhergehende immersive Erlebnis. Es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis sich das ändert. Daher ist es ohne Frage gut, dass Windows praktisch alle Geräte mit XR-Technologien unterstützt. Ob es sich dabei um eine VR-Brille oder ein anderes Gerät für Augmented Reality (AR), Mixed Reality (MR) oder Virtual Reality (VR) handelt, ist nicht weiter von Relevanz. Dadurch können Gamer eine der aktuell innovativsten Technologien in der Branche nutzen.

 

Der Beitrag Ist Windows das beste Betriebssystem für Gamer? Vieles spricht dafür erschien zuerst auf WindowsUnited.

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.