Steam: Valve stellt Support für Windows 7 und Windows 8 ein

eit dem Jahreswechsel gibt es eine wichtige Neuerung bei Steam, denn dort hat Valve den Support von den Microsoft Betriebssystemen Windows 7 und Windows 8 zum 1. Januar 2024 offiziell beendet. Aktuell berichten einige Nutzer, dass sie das Programm dennoch weiter verwenden können. Dieser Umstand wird aber mit Gewissheit nicht von Dauer sein. Nutzer von Windows 7 und Windows 8 werden also teilweise bereits jetzt oder in Kürze nicht mehr in der Lage sein, Steam auf ihrem Endgerät aktiv zu verwenden. Entsprechend werden diesen Nutzern die Möglichkeiten genommen, Käufe zu tätigen oder die gewünschten Games zu starten. Letzterer Punkt gilt für Videospiele, welche mit dem DRM-System von Valve in Verbindung stehen.

Warum stellt Steam den Support von Windows 7 und Windows 8 ein?

Einerseits ist es das Ziel von Steam, die User hinsichtlich eines Umstiegs auf neuere Betriebssysteme anzustoßen, aber auch die neuen Steam-Features spielen eine nicht unwesentliche Rolle bei diesem Schritt. Viele dieser Features lassen sich lediglich via einer eingebetteten Version von Google Chrome verwenden. Da dies bei den alten Windows-Versionen aber nicht möglich ist, ist es wirklich im Sinne von Steam, dass die Nutzer auf neue Betriebssysteme setzen, um das Angebot im vollen Umfang wahrnehmen zu können. Darum ist es nicht überraschend, dass Valve den Kunden nun empfiehlt, ein Update auf Windows 10 oder gleich auf Windows 11 in Angriff zu nehmen.

Wer sich nicht von Steam zurückziehen möchte, wird also mit einem Update auf eine neuere Windows-Version liebäugeln müssen. Laut der Webseite statista gab es im Jahr 2021 noch ca. 2,46 Millionen Steam-Gamer, welche Windows 7 oder Windows 8 verwendeten. Diese Zahl dürfte aufgrund des nun ausbleibenden Supports dieser beiden Betriebssysteme in den kommenden Wochen rasch schrumpfen.


via

Der Beitrag Steam: Valve stellt Support für Windows 7 und Windows 8 ein erschien zuerst auf WindowsUnited.

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.