Deadpool 3: Alle Infos zur nächsten Fortsetzung

Ob die Marvel Studios einen dritten Teil der kultigen „Deadpool“-Reihe planen, war lange Zeit unklar. Hauptdarsteller Ryan Reynolds hat für alle Fans des Anti-Helden jedoch gute Neuigkeiten parat: In einem Interview bestätigte der Schauspieler, dass „Deadpool 3“ bereits in der Mache ist. Lesen Sie in diesem Artikel, was zum dritten Teil der Serie bereits

Trend der Zukunft

Holt euch das Casino nach Hause. (Foto: Pexels)

Haptische Technologie und Gaming? Was kann man sich darunter vorstellen? Auf jeden Fall erwartet uns hier ein neuer Trend für die Zukunft.

Wenn eines auf die Gaming-Branche zutrifft, dann ist es fortlaufende Innovation. Gerade Online-Glücksspielanbieter sind wegen der großen Konkurrenz besonders darauf angewiesen, immer einen Schritt voraus zu sein.

… weiterlesen

fre:ac – free audio converter 1.1 RC1

fre:ac („freac“, ehemals BonkEnc) ist ein vielseitiger CD-Ripper, Codierer und Konverter für Audiodateien. Der Ripper unterstützt unter anderem die Formate MP3, MP4/M4A, WMA, Ogg Vorbis, FLAC, AAC/ALAC, WAV und Bonk. Durch die integrierte Anbindung an die CDDB/freedb Datenbank, können Titelinformationen bequem online beschafft werden.

PeaZip 7.1.1

PeaZip reiht sich nahtlos in die Auswahl der heutzutage verfügbaren Packprogramme ein. Dabei punktet es mit einer einfachen Oberfläche und den vielen unterstützten Formaten. PeaZip erfreut sich einer großen Beliebtheit und wird kontinuierlich verbessert. Das Projekt ist Open Source und ohne Kosten vollumfänglich nutzbar.

10 digitale Jobs, die es vor 10 Jahren noch nicht gab

Xbox, Xbox-Controller, Gaming, Esports, E-Sports, digitale Jobs

Nicht nur unser Alltag, sondern auch die Berufswelt befindet sich im ständigen Wandel. Heute gibt es zahlreiche digitale Jobs, die uns vor zehn Jahren nicht einmal im Traum eingefallen wären. Zehn von diesen neuen Berufen stellen wir dir im wöchentlichen Ranking vor.

Seit den 1970er-Jahren sprechen wir von einer Digitalisierung. Damals bezog sich diese allerdings primär auf das Speichern von Daten in digitalen Systemen. Wenn wir das Jahr 2020 mit 1970 vergleichen, können wir von einer regelrechten digitalen Revolution sprechen.

Wer es nicht persönlich miterlebt hat, kann sich die Entwicklung der letzten 50 Jahre gar nicht richtig vorstellen. Das gilt nicht nur für unseren Alltag. Der wird in der Zwischenzeit selbstverständlich von Smartphones, Smart TVs und Computern geprägt und dominiert. Was nicht digital ist, gilt als … … weiterlesen

My Lockbox – Ordner mit Passwort schützen und verstecken

Verschlüsselung, Verzeichnisse, Verstecken, Hide, My Lockbox, Lockbox
Das Freeware-Programm My Lockbox 4.3.5 erlaubt es, beliebig viele Dateien in einem Ordner abzuspeichern und mit einem Passwort zu verschlüsseln. Sobald dieser Sicherheitsordner gesperrt wurde, sorgt die Software dafür, dass er in Windows Explorer & Co. nicht mehr auffindbar ist. Das geheime Eck auf der Festplatte Dateien zuverlässig verschlüsseln und ver­stecken: So kann man die Funktionsweise von My Lockbox kurz und knapp beschreiben. Während der Installation kann der Nutzer ein Passwort und … (Weiter lesen)

Ihr findet Baby Yoda so süß, dass ihr ihn fressen möchtet? Dann könnt ihr es jetzt

Baby Yoda gibt es inzwischen zum Anziehen, zum Knuddeln und zum Anschauen was fehlt also? Genau: Wir wollen ihn auch essen! Zum Glück verkauft GameStop jetzt ein exklusives Waffeleisen.

weiterlesen

Themen: Star Wars Jedi: Fallen Order, Electronic Arts

Systemanforderungen: Doom Eternal will minimal die Hardware des Vorgängers (Update)

Knapp zwei Wochen vor dem auf den 20. März 2020 verschobenen Release gibt Bethesda die offiziellen Systemanforderungen zu Doom Eternal bekannt. Der von id Software entwickelte Ego-Shooter benötigt demnach minimal ungefähr die Hardware, die im Jahr 2016 für den Vorgänger Doom (Test) empfohlen wurde.

OnTour/Interview: Sunday Yokubaitis (CEO von Goldenfrog/VyprVPN)

Persönliche Besuche der VPN-Anbieter durch VPNTESTER

Wir testen VPN Anbieter aus der ganzen Welt. Wir verstehen es aber auch so, dass wir uns auch um die Hintergrundgeschichten der Anbieter bemühen und darum haben wir im letzten Jahr begonnen, diese auch persönlich aufzusuchen. Wir reisen dabei um die Welt und führen persönliche Gespräche und lernen auch Mitarbeiter der Anbieter kennen. Das ermöglicht uns einen ganz besonderen Einblick in die Arbeitsweisen und auch Technik der Services zu erlangen.

VyprVPN in Austin, Texas (USA)

VyprVPN war die erste Station auf unserer Tour zu VPN Anbietern. Dafür haben wir uns VyprVPN ausgesucht, da diese auch von unserer Idee von Anfang an sofort begeistert waren. Daraufhin haben wir uns auf den Weg gemacht und waren zwischen dem 22. und 25 November 2019, persönlich in Austin (Texas, USA) und konnten zwei Tage lang im Büro und auch den technischen Räumlichkeiten uns frei bewegen. 

… weiterlesen

Google warnt nicht mehr vor Microsoft Edge

Obwohl Google und Microsoft beide ihre Browser auf der Chromium-Basis herstellen und immerhin somit bei der Entwicklung eng zusammenarbeiten, kämpft man mit den Produkten selbst um die Gunst der Kunden.

Google griff daher kürzlich zu einer unfairen Taktik, bei der man Nutzer explizit vor der Nutzung des neuen Microsoft Edge Browsers auf Chromium-Basis warnte. Man gab vor, es bestehe ein Sicherheitsrisiko beim Download von Chrome-Erweiterungen über den Chrome Web Store in Microsoft Edge. Nutzer, welche die Sicherheitswarnung ernst nehmen, sollten daher lieber zu Googles eigenem Produkt greifen.

Wie einige Experten richtig anmerkten, besteht sicherheitstechnisch kein großer Unterschied zwischen der Installation von Erweiterungen per Chrome oder Edge. Einerseits haben installierte Erweiterungen ohnehin sehr begrenzte Berechtigungen, andererseits wären potenzielle Man-in-the-Middle-Angriffe auf beiden Browsern gleich möglich, verfügen sie doch … … weiterlesen

Nutzung von Microsofts Teams-Lösung wegen Coronavirus versechsfacht

Slack-Konkurrent Microsoft Teams hat wegen des Coronavirus-Ausbruchs seine Nutzungszahlen versechsfacht – in China. Aber auch zahlreiche US-Tech-Konzerne schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice. In China hat Microsoft wegen des Coronavirus-Ausbruchs bei seinem Kollaborationstool Teams in den Wochen seit dem 31. Januar eine Versechsfachung der Nutzungszahlen bei Meetings, Anrufen und Videokonferenzen verbucht. Für den Softwarekonzern sei das eine […]

Microsoft Edge: Chrome Web Store zeigt nun keine Warnung mehr an

Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Edge Chromium
Mit dem Edge-Browser auf Chromium-Basis ist es möglich, Erweiterungen auch aus dem Chrome Web Store zu laden. Bisher hat Google die Nutzer jedoch mit einem Warnhinweis verunsichert. Die entsprechende Meldung sollte die Nutzer zum Umstieg bewegen und wurde jetzt entfernt. (Weiter lesen)

Coronavirus-Live-Karte: Alle Fälle in Echtzeit beobachten

Das Coronavirus breitet sich auch in Europa immer weiter aus. Immer mehr Veranstaltungen werden abgesagt, um Gruppenansammlungen von Menschen zu vermeiden. Eine Gruppe von Forschern hat daher eine Live-Karte programmiert und ins Netz gestellt, auf der Sie immer die aktuellsten Fälle in Echtzeit verfolgen können.

Intel-CPU-Gerüchte: Alder Lake-S mit 16 Kernen nach big.LITTLE-Prinzip

Bei Intel stehen laut aktuellen Gerüchten drastische Änderungen auch im Desktop an. Mit Lakefield probiert Intel eine Mischung aus großen und kleinen Prozessorkernen in einem Package erstmals für Notebooks aus, danach könnte das im Desktop in großen Ausmaß folgen: Acht große und acht kleine Kerne zuzüglich Grafik.

SSD-PSMU3: Buffalo stellt 15 Gramm leichte Mini-SSD vor [Notiz]

In Japan hat Buffalo eine externe SSD der besonders kleinen Sorte vorgestellt. Lediglich 59,5 × 33 × 9,5 mm (L×B×H) misst die „SSD-PSMU3“-Serie und wiegt dabei nur 15 Gramm. Das Gehäuse bietet gewissen Schutz vor Stößen und beherbergt einen USB-3.2-Gen-1-Anschluss bei 120 GB bis 960 GB Speicherplatz.

News Roundup: Wolfcom Facescan, Corona-Krankengeld, clevere Kids in Wuhan

Wolfcom stattet US-amerikanische Polizei erstmals mit Gesichtserkennung in Bodycams aus

Eine US-amerikanische Firma mit dem Namen Wolfcom stattet, nach Informationen von OneZero, die US-amerikanische Polizei mit Körperkameras aus, die Gesichtserkennung unterstützen. Zuvor hatten verschiedene andere Anbieter von Körperkameras ausgeschlossen, dass sie die invasive Technologie für Strafverfolgungsbehörden bereitstellen.

Auch in den USA trifft die umstrittene Technologie auf harten Widerstand bei vielen Bürgern. Wolfcom ist die erste Firma, die die Polizei mit Gesichtserkennungskameras austattet. Nach eigenen Angaben an 1500 Institutionen verkauft. Darunter befinden sich neben Polizeibehörden auch Universitäten und andere Regierungsinstitutionen. In den Körperkameras könnte die Technik angewandt werden, um straffällig aufgefallene Demonstranten in einer Masse von Menschen zu erkennen. Ob dies auch in Echtzeit funktioniert, wird von … … weiterlesen

Trocken bei schlechtem Wetter: Regenschirme im Härtetest

Egal ob als leicht verstaubare Mini-Version oder Ausführung mit Holzgriff: Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Regenschirms achten müssen und welches Material für Ihren Alltag am geeignetsten ist. Sehen Sie zusätzlich im Video, welche Apps ihnen beim Einschätzen des Wetters am besten helfen.

Wie viele Frauen? Im größten Verlag der Schweiz zählt eine KI

Auf der Welt sind die Hälfte der Menschen Frauen. In den News sind nur ein Viertel der Menschen Frauen. Annabella Bassler ändert das – mit einer KI. Wenn die Redakteurinnen und Redakteure der größten Schweizer Nachrichtenseiten morgens ihre Rechner aufklappen, sehen sie da erstmal ein Dashboard – eine Übersicht über die letzten Artikel. Das Balkendiagramm verrät dort, […]