T-Mobile US: Telekom will für Sprint ein paar Milliarden weniger zahlen

Die Telekom sieht Sprint inzwischen als zu hoch bewertet an. Der US-Mobilfunkbetreiber soll nach dem Zusammengehen mit T-Mobile US weniger Anteile bekommen. Sprint gehört der japanischen Softbank Group, deren Chef Masayoshi Son Nachverhandlungen ablehnt. (Sprint, Telekom)
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.