Microsoft macht Outlook und OneDrive fit für iOS 14

Heute hat Apple den offiziellen Startschuss für den Rollout von iOS 14 gegeben und damit können nun auch reguläre Nutzer ohne Betazugang das neueste OS auf ihrem iPhone installieren. Microsoft hat im Zuge dessen ebenfalls seine Apps angepasst, um die neuen Funktionen in Apples Betriebssystem vom Start weg zu unterstützen. Den Anfang machen nun Outlook und OneDrive.

Siehe auch: Microsoft Edge jetzt als Standard-Browser in iOS 14 möglich

Microsoft Outlook und OneDrive mit neuen Features für iOS 14

Outlook kann nun ebenfalls wie der Edge Browser als Standard unter iOS definiert werden. Somit wird Outlook dann offiziell zu eurer Standard-App für Mail und Co. auf eurem iPhone. Darüber hinaus werden sowohl Outlook als auch OneDrive die neuen Widgets unter iOS 14 unterstützen. Diese könnt ihr dann ganz einfach auf eurem Home Screen platzieren und seht so auf einen Blick zum Beispiel eure Mails.

iPad drag and drop receipts.png

Auch für das iPad gibt es mit im Zusammenhang mit iPadOS 14 neue Funktionen für Nutzer der Outlook App. So kann nun mit dem Apple Pencil eine Mail geschrieben werden und dank Scribble wird dieser automatisch in Text umgewandelt. Auch das Multitasking wird verbessert. So können nun neben Outlook zum Beispiel Apps wie Edge geöffnet werden und per Drag and Drop Texte und auch Bilder kopiert und eingefügt werden.

Wie findet ihr die neuen Funktionen für iOS 14 und iPadOS 14?


Quelle: Microsoft

Der Beitrag Microsoft macht Outlook und OneDrive fit für iOS 14 erschien zuerst auf WindowsUnited.

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.